Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Geige lernen <

Tchaikovsky Wettbewerb 2011 online verfolgen

> Geigenbau del Gesu

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Konzerte

Seite 1 - 2
Bea Profilseite von Bea, 19.06.2011, 18:28:08
Tchaikovsky Wettbewerb 2011 online verfolgen

 http://pitch.paraclassics.com/#/live/piano

Hier kann man den zur Zeit stattfindenden Tchaikovsky-Wettbewerb in Moskau verfolgen. Die Teilnehmerliste für die Violine lautet so:


 (Edit Admin): Links nicht erreichbar - Liste bitte über die Quellenangabe einsehen -


(Quelle :http://www.violinist.com/discussion/response.cfm?ID=19782 )

Tessa Lark ist eine Schülerin von Sassmannshaus http://www.gospelbluegrass.com/violinium/about.html

Itamar Zorman war in Hannover dabei. http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Kultur/Regionale-Kultur/Violinspiel-mit-leichter-Hand-in-stetigem-Fluss

Die anderen sagen mir - noch- nichts. Wer weiß was über sie?

Bea Profilseite von Bea, 19.06.2011, 19:00:51

Hier der Link für die violin Wettbewerbe:

 http://pitch.paraclassics.com/#/live/violin

Man muss sich allerdings zuvor unkompliziert registrieren, um den Livestream sehen zu können.

Bea Profilseite von Bea, 22.06.2011, 11:39:32
Geige Profilseite von Geige, 22.06.2011, 13:39:24
.... und evt.ein Programm herunterladen, um überhaupt etwas sehen zu können. Es nannte sich glaube ich Silverstream und ist kostenlos.
Leutarius Profilseite von Leutarius, 22.06.2011, 14:03:26

...aber leider ist das Programm von Microsoft   

Eine Website, die nur mit einem Microsoft-Programm funktioniert, kann ich leider nicht berücksichtigen. Es gibt genügend  Livestreams, die Plattformübergreifend und ohne Microsoft Silverlight (reg.Trademark) auskommen. Weshalb muss ich mir denn das antun und meinen Rechner verseuchen? 

Schade, der Wettbewerb hätte mich auch interessiert.


 

Bea Profilseite von Bea, 22.06.2011, 16:33:03

 Zur Tröstung hier Pritchin

http://www.youtube.com/watch?v=DimQ1qI7l38

und Zorman

 

Videos zu allen anderen Teilnehmern findest du hier_

http://www.youtube.com/user/XIVTchaikovsky#p/u/61/05J51N82lqI

Geige Profilseite von Geige, 22.06.2011, 20:01:23

Der Bach ist ja recht romantisch bei Zorman. Ich hatte ein anderes (weiß nicht mehr welches von ihm)  Live gesehen. Das passte von seinem Spielstil besser. Die obige Aufnahme ist aber leider auch etwas übersteuert und dadurch klingt es schrill.

Bea Profilseite von Bea, 23.06.2011, 11:38:16

 Naja, es gibt diejenigen, die Bach hören, und diejenigen die den Interpreten auch in der Bachpräsentation heraushören wollen.

Ich denke mal, in Wettbewerben will jeder sich selbst und sein geigerisches Können präsentieren, da muss beeindruckt werden, schließlich werden die Juroren ja auch vom mitgehenden Laienpuplikum beeinflusst, die berührt werden wollen. Außerdem sind die Wettbewerbsteilnehmer eher jung und stürmisch, und wollen hoch hinaus und sich so sicher nicht durch Puritäten aufhalten lassen. Die verschiedenen Melodieführungen zB sind trotzdem gut herauszuhören, und ich bin ja nur ein Dilettant, also schätz ich mal, dass die Fachjury da die übrigen bzw. wesentlicheren Schwierigkeiten bei Bach hauptsächlich bewertet.

Geige Profilseite von Geige, 20.06.2011, 07:18:25

 Eine enorme Leistung müssen die Teilnehmer aufbringen, da in jeder Runde ein komplett neues Programm gespielt werden muss. Soviele Werke gleichzeitig in petto zu haben. Alle Achtung.

Bea Profilseite von Bea, 20.06.2011, 07:37:56

 Und hier sind sie, die Übersteher der 1. Runde:

  June 20

13:00-14:00 Nancy Zhou
14:10-15:10 Nigel Armstrong
20 minutes break 
15:30-16:30 Marisol Lee

19:00-20:00 Andrey Baranov
20:10-21:10 Sergey Dogadin
20 minutes break
21:30-22:30 Jehye Lee

June 21

13:00-14:00 Ivan Pochekin
14:10-15:10 Itamar Zorman
20 minutes break
15:30-16:30 Yu-Chien Tseng

19:00-20:00 Oleksii Semenenko
20:10-21:10 Eric Silberger
20 minutes break
21:30-22:30 Aylen Pritchin

Quelle: http://www.tchaikovsky-competition.com/en/2011/violin/order-II-round

Hier Angaben zu einem Teilnehmer, den ich im Eingangspost erwähnt hatte;

General information

Age
25

Country
Israel

Itamar Zorman was born in Tel Aviv in 1985 and began his violin studies at the age of six. As winner of the Juilliard School's Concert Competition, he recently performed with the Juilliard Orchestra at Avery Fisher Hall in New York City. Among other orchestras with which he has performed as soloist are the American Symphony Orchestra, the Jerusalem Symphony Orchestra, the Baden-Baden Philharmonic, the South German Chamber Orchestra, the Israeli Chamber Orchestra, the Israel Sinfonietta, and the Polish Radio Chamber Orchestra. Mr. Zorman has played at Lincoln Center and at the Zankel and Weill recital halls of Carnegie Hall. He is also a founding member of the Israeli Chamber Projects. Mr. Zorman plays a Pietro Guarneri violin, dated 1745, from the collection of Yehuda Zisapel.

 

 


 

Repertoire

Round I
Bach—Sonata for Violin Solo No. 3 in C major, BWV 1005: Adagio and Fuga
Paganini—Caprices, Op. 1, Nos. 11 and 17
Tchaikovsky—Valse-Scherzo in C major, Op. 34
Schubert—Rondeau brillant, D.895
Messiaen—Theme and Variations (1932)

Round II
Brahms—Sonata for Piano and Violin No. 2 in A major, Op. 100
Wieniawski—Theme Original Varié, Op. 15
Corigliano—STOMP for Solo Violin
Schnittke—Sonata No. 2 for Violin and Piano, "Quasi una sonata"
Mozart—Concerto for Violin and Orchestra No. 3 in G major, K.216

Round III
Tchaikovsky—Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35
Berg—Concerto for Violin and Orchestra

Quelle: http://www.tchaikovsky-competition.com/en/2011/violin/competitors/Zorman

Er hat die 2. Runde erreicht. Die oben erwähnte Tessa Lark leider nicht.

Das Proträt ist nur exemplarisch, unter dem Link können weitere Proträts abgerufen werden.   

Geige Profilseite von Geige, 21.06.2011, 07:01:50

Danke für den Tipp, ich werde heute Mittag - wenn es sich einrichten lässt einmal reinsehen.

Mit 25 Jahren schon schon das o.g. Programm -zeitgleich präsent zu haben ist eine wirklich reife Leistung!

Geige Profilseite von Geige, 21.06.2011, 13:21:53

 Wirklich sehenswert und es schwappt Wettbewerbsatmosphäre über den Äther - auch bei den Cellospielern lohnt ein Einschalten. Sie spielen auf auf höchstem Niveau.

Leider kann ich mich nur zwischendurch einklinken. Die andere Arbeit muss erledigt werden

Bea Profilseite von Bea, 22.06.2011, 07:35:06

Phase I von Runde 2 ist für folgende Teilnehmer überstanden:

 

Violin

The following competitors will advance to Round II, Phase II:

Nigel Armstrong (USA)
Andrey Baranov (Russia)
Sergey Dogadin (Russia)
Jehye Lee (South Korea)
Aylen Pritchin (Russia)
Eric Silberger (USA)
Yu-Chien Tseng (Taiwan)
Itamar Zorman (Israel)

Quelle: http://www.tchaikovsky-competition.com/en/2011/violin/Round-II--Phase-I-Results

Leider konnte ich nur den letzten Beitrag von Aylin Pritchien, STOmP von Corigliano verfolgen, es war super - die Zuschauer mochten den jungen Russen gar nicht gehen lassen!

Quelle: http://www.tchaikovsky-competition.com/en/2011/violin/competitors/Pritchin

Aylen Pritchin

 

 

General information

 

Age
23

Country
Russia

Aylen Pritchen was born in Leningrad in 1987. Since 2005, he has played with the Moscovia Chamber Orchestra, under the direction of Eduard Grach, and is currently concertmaster of the orchestra. In 2000, he received a Yuri Temirkanov Award and has been a scholarship holder of the New Names Foundation, the Russian Performing Arts Foundation, and the Constantine Orbelian Foundation. Mr. Pritchen has toured in Russia, as well as to Germany, Switzerland, the Netherlands, Italy, Poland, France, Israel, Japan, and Vietnam.

 

Repertoire

 

Round I   Bach Ciaccona from Partita for Violin Solo No. 2 in D minor, BWV 1004 Paganini Caprices, Op. 1, Nos. 7 and 17 Tchaikovsky Valse-Scherzo in C major, Op. 34 Wieniawski Theme Original Varié, Op. 15

Round II Prokofiev Sonata for Violin and Piano No. 2 in D major, Op. 94 bis YsaŸe Sonata for Solo Violin No. 6 in E major, Op. 27 Paganini (arr. Kreisler) Le Streghe (“The Witches’ Dance”), Op. 8 Corigliano STOMP for Solo Violin Mozart Concerto for Violin and Orchestra No. 3 in G major, K.216

Round III Tchaikovsky Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35 BartÓk Concerto for Violin and Orchestra No. 2, BB 117

Bea Profilseite von Bea, 22.06.2011, 13:51:21

 Runde 1 - Vortrag von Pritchien:

http://pitch.paraclassics.com/#/archive/concert/149

Geige Profilseite von Geige, 22.06.2011, 09:08:28

 Ich habe leider aus Zeitgründen nur kurz reinschauen können, aber ein Login lohnt sehr. 

Das Auftreten der jungen Musiker bei einem solch wichtigen Wettbewerb ist schon etwas besonderes - und auch das Live miterleben können.

Bea Profilseite von Bea, 22.06.2011, 16:53:17

Hier Runde 2 Phase I:

Zorman, gleich zu Beginn mit dem extra für diesen Wettbewerb komponierten Werk Stomp - es gehören auch ordentliche Fußtritte dazu:  

http://pitch.paraclassics.com/#/archive/concert/185

Geige Profilseite von Geige, 22.06.2011, 18:45:18
Hallo Bernhard,
Wenn der Lifestream über Linux nicht klappt, so gibt es ja hier eine aktuelle "Hofberichterstattung".
Leutarius Profilseite von Leutarius, 22.06.2011, 21:57:50

 Hallo Christian,

Ich habe eine Open-Source Implementation von Silverlight namens Moonlight, aber damit funktioniert es nicht. Die Paraclassics Website will unbedingt dass ich Microsoft Silverlight downloade, das werde ich aber nicht tun. Auf diese Art von Nötigung kann ich verzichten.  Das Problem liegt nicht bei Linux, sondern bei Microsoft, die mit allen Mitteln versuchen, ihr zerbröselndes Monopol zu retten...

Geige Profilseite von Geige, 23.06.2011, 09:49:26
Silverlight ist doch kostenlos downloadbar und sollte damit nicht zur Rettung Microsofts beitragen.
Auf meinem (monopolisten) Mac läuft das Programm auch.
Leutarius Profilseite von Leutarius, 23.06.2011, 10:07:50

Ja, ist es , aber nur für "Apfel" und "Fenster", den beiden Monopolisten.   raincloud 

Bea Profilseite von Bea, 23.06.2011, 11:22:41

Typisch Jungs, unterhalten sich mal wieder über Technik, Monopol e.c.  statt über das anstehende Ereignis!  Wir Mädchen sind da praktischer, Technik ist Hilfsmittel, das Wesentliche ist was damit gemacht werden kann. Also ich seh mir gerade live die Proben für heute abend an, es gibt das Semifinale Phase II mit wahrscheinlich 7 X Mozart 216 und 1 X Mozart 219, falls sich da nichts ändert .....

@ Leutarius,

hast du nicht einfach noch einen alten Computer rumstehen, der noch auf Windows läuft? Oder irgendein Zweit-Billignotebook ...., für solche Fälle würd ich halt vorsorgen - spätestens wenn morgen deine Kinder mit powerpoint Präsentationen für die Schule gestalten sollen, muss Windows wieder her! Unsere Kinder haben alle Programme beginnend mit paint im der 2. Klasse über word und nun powerpoint(5.Klasse), es folgt noch exsel, ich glaube nicht,dass da irgendein anderer Hersteller mitziehen kann, ich würd da gelassener bleiben. (Das Powerpoint ein super Sache ist, haben  sogar Matheprof.s und Linuxanhänger zugegeben!)

Bea Profilseite von Bea, 23.06.2011, 18:20:45

 

June 23

19:00-19:35 - Nigel Armstrong (USA)
19:45-20:20 - Andrey Baranov (Russia)

20 minutes intermission

20:40-21:15 - Sergey Dogadin (Russia)
21:25- 22:00 - Jehye Lee (South Korea)

June 24

19:00-19:35 - Itamar Zorman (Israel)
19:45-20:20 - Yu-Chien Tseng (Taiwan)

20 minutes intermission

20:40-21:15 - Eric Silberger (USA)
21:25- 22:00 - Aylen Pritchin (Russia)


Quelle. http://www.tchaikovsky-competition.com/en/2011/violin/Round-II-Phase-II-Order

Gerade ist Pause, und ich dürfte einen überragenden Baranov erleben. Sein Mozart 216 war einfach super! Die Kadenz mitreißend und doch absolut dem KOnzert angepasst! Ihr verpasst was!

Oben seht ihr die weiteren Auftritte.

 

Andrey Baranov

 

Andrey Baranov

 

 

General information

 

Age
25

Country
Russia

Andrei Baranov was born in Leningrad in 1986 and began studying the violin at the age of five. He has played in public in Russia and Europe since the age of ten and has appeared as soloist with many Russian and foreign orchestras. He has also taken part in various festivals and in master classes led by Boris Kuschnir, Liana Isakadze, Helmut Zehetmair, and Rudolf Koelman. Since 2009, he has been an assistant to Pierre Amoyal at the Lausanne Conservatory. Mr. Baranov plays the Falmouth violin of 1692 by Antonio Stradivari, lent to him by Florian Leonhard Fine Violins.

 

Repertoire

 

Round I   Bach Ciaccona from Partita for Violin Solo No. 2 in D minor, BWV 1004 Paganini Caprices, Op. 1, Nos. 17 and 24 Tchaikovsky Valse-Scherzo in C major, Op. 34 Beethoven Sonata for Piano and Violin in E-flat major, Op. 12, No. 3

Round II Franck Sonata for Violin and Piano in A major, FWV 8 Shostakovich Twenty-four Preludes, Op. 34, No. 10 Corigliano STOMP for Solo Violin Wieniawski Fantaisie brillante sur Gounod’s Faust, Op. 20 Mozart Concerto for Violin and Orchestra No. 3 in G major, K.216

Round III Tchaikovsky Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35 Prokofiev Concerto No. 2 for Violin and Orchestra in G minor, Op. 63

 


Bea Profilseite von Bea, 25.06.2011, 08:52:16

 Wer möchte, kann mit folgendem Link die Wiederholung des gestrigen Live-Mozart-Konzertes von 4 Wettbewerbsteilnehmern mit anschließender Bekanntgabe der 5  Finalisten verfolgen:

http://pitch.paraclassics.com/#/live/violin

Mein Favorit ist dabei!

Bea Profilseite von Bea, 26.06.2011, 11:19:37

 Am Rande: Eine  Schulerstütze macht sich selbstständig, Zormann rückt bei seinen Vorträgen ständig an seiner Stütze herum, und nun beim Mozart-Konzert, fällt sie ab, z.Glück noch vor Spielbeginn:

 http://pitch.paraclassics.com/#/archive/concert/221

(Die Schulterstütze scheint eine Kun zu sein, Kuns-Füßchen mögen keine dickeren Instrumentränder !)

Geige Profilseite von Geige, 25.06.2011, 10:14:32
Ich habe gestern nur die Live Pause und Proben erwischt. Auch die Celloteilnehmer sind ein Zuschalten wert.
Bea Profilseite von Bea, 26.06.2011, 09:24:51

Hier sind die Konzerttermine für die 3. Runde des Wettbewerbs:

 

Violin

June 27
7:00 p.m. - Nigel Armstrong (USA)
TCHAIKOVSKY   Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35

7:40 p.m. - Sergey Dogadin (Russia)
SHOSTAKOVICH   Concerto for Violin and Orchestra No. 1 in A minor, Op. 77

20-minute intermission

8:40 p.m. - Jehye Lee (South Korea)
TCHAIKOVSKY   Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35

9:20 p.m. - Itamar Zorman (Israel)
BERG Concerto for violin and orchestra (To the Memory of Angel)

June 28
7:00 p.m. - Eric Silberger (USA)
TCHAIKOVSKY   Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35

7:40 p.m. - Nigel Armstrong (USA)
PROKOFIEV   Concerto for Violin and Orchestra No. 1 in D major, Op. 19

20-minute intermission

8:40 p.m. - Sergey Dogadin (Russia)
TCHAIKOVSKY   Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35

June 29
7:00 p.m. - Jehye Lee (South Korea)
BARTOK   Concerto for Violin and Orchestra No. 2, BB 117

7:50 p.m. - Itamar Zorman (Israel)
TCHAIKOVSKY   Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 35

20-minute intermission

8:40 p.m. - Eric Silberger (USA)
BRAHMS   Concerto for Violin and Orchestra in D major, Op. 77

 

Quelle: http://www.tchaikovsky-competition.com/en/2011/violin/Round-III-Order

Live rehearsels der Proben kann man auf obigen LIve-link miterleben - juhu, das mache ich jetzt

Bea Profilseite von Bea, 28.06.2011, 08:54:22

 Gestern abend gab es bereits 2 Höhepunkte bei den Violinen:

Sergei Dogadin mit Shostakovich violinkonzert Nr. 1  und

Itamar Zormann mit Alban Berg violinkonzert

Zur Zeit abrufbar : http://pitch.paraclassics.com/#/live/violin

 

Bea Profilseite von Bea, 28.06.2011, 08:59:55

 Ach ja, in der Pause gibt es ein Interview mit der Jurorin Ann Sophie Mutter, die bekanntermaßen eine Förderin junger Talente und zeitgenössischer Werke ist!

Geige Profilseite von Geige, 28.06.2011, 16:25:38

 Wie macht sich denn Itamar Zormann?

Ich kann leider nicht reinschauen. Die andere Arbeit will auch erledigt werden....

Bea Profilseite von Bea, 29.06.2011, 09:36:09

Gestern im 2. Teil des Finales war in der Pause ein weiterer Juror Interviewpartner der Moderatorinnen von paraclassics:

 Leonidas Kavakos *Finals Only― (Greece) is a renowned violinist and conductor.  He has won numerous competitions and awards including: the International Sibelius, Indianapolis and Paganini Violin Competitions. Quelle:http://www.tchaikovsky-competition.com/en/the_tchaikovsky/the_jury/violin_jury

Darauf angesprochen, worauf er als Juror denn besonders achten würde, sagte er, er suche nach dem Talent, dass wenn vorhanden immer offensichtlich wäre, und außerdem, ähnlich wie Mutter, ob der Kandidat etwas dem Publikum zu sagen hätte. Also , es gehe nicht um eine werkgetreue Interpretation, die den Komponisten herausstellt, sondern darum den Violinisten als Persönlichkeit zu erkennen.

Soweit, ich meine,  dem Ende des Finales zu, es wird wohl ein Kopf an Kopf -Rennen von mindestens 3 Bewerbern gehen: Silberger, Zorman und Dogadin, alle 3 technisch einwandfrei - soweit ich das beurteilen kann - aber sehr unterschiedliche Persönlichkeiten. Da Silberger mit Brahms ein nicht mit den Werken von Berg und Shostakovich vergleichbares Konzert heute abend vorstellen wird, ist es schwierig zu vergleichen. Der Shostakovich von Dogadin war wirklich beeindruckend, der Berg von Zorman besonders einfühlsam, Silberger ist trotz seiner erst 23 Jahre aber auch ein  sehr souverän auftretender Sololist. Also wie die Jury entscheiden wird , werden wir morgen abend wissen ..

 

Seite 1 - 2
Geige lernen <Zurück zur Liste> Geigenbau del Gesu

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    Spendenaufruf

    Es gibt keine staatlichen Fördergelder, das Projekt ist deshalb auf Spenden und Mitglieder angewiesen. 
    Jeder Euro hilft!
     

    IMG_32141.jpg

    Weihnachtskonzert aus einer Musikschule in Burkina Faso


    "Süßer die Djemben sie klingen"

     

    Das Weihnachtskonzert können Sie auf Youtube hören:
    Das Konzert beginnt ab Minute 15


    Mit großem Einsatz hat die aus Lübeck stammende und in Detmold studierte Musikerin Maria Behrends eine Musikschule in Burkina Faso/ Afrika aufgebaut.

     

    Die Geigenbauwerkstatt Adam hat bereits  über 30 Geigen und Celli gespendet (siehe Bild oben). 

     

    Zur Website der Musikschule in Ouagadougou

     

    Spende über Paypal

    Jeder Euro hilft!

    Das Geld kommt zu 100% der Musikschule zugute!

     

     

    Datenschutzrichtlinien