Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Wie lange spielt ihr schon ein Instrument? <

Wo handgefertigte Barockinstrumente kaufen

> saiten schwingung

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Dies & Das

Susan39 Profilseite von Susan39, 16.01.2015, 16:23:00
Wo handgefertigte Barockinstrumente kaufen

Ein Hallo alle Musikbegeisterte,

ich brauch einen Ratschlag, weil ich im Internet direkt keine Antwort finde. Offensichtlich legen Instrumentenbauer, die ihre Geräte in liebevoller Handarbeit herstellen verständlicherweise mehr Wert in ihre Arbeit, statt sich professionell im Internet zu präsentieren. Demnach hab ich jetzt die Suche nach Herstellern klassischer Barockinstrumente im Raum München aufgegeben und frag mal hier nach. Wie schon geschildert bin ich auf der Suche nach einer handgefertigten (klar die bessere Qualität) barocken Violone. Den einzige Anbieter in der Region scheint Heinz Fischbach mit seinen Barockinstrumenten zu sein, oder täusche ich mich da? Alternativ würde ich mich über Hinweise anderer Anbieter freuen, die ich sammeln und dann anrufen könnte.

 

Wie ich schon schrieb: ich suche eine barocke Violone zu einem vernünftigen Kurs im Raum München, die ich auch vor dem Kauf anspielen könnte.

Ich danke Euch sehr.

sofie Profilseite von sofie, 16.01.2015, 17:42:51
Ich würde an deiner Stelle mal bei Erben und Benedek nachfragen.
Geige Profilseite von Geige, 16.01.2015, 18:27:04

Bernhard Ritschard (Herrnburg bei Lübeck) hat sich auf Barockinstrumente spezialisiert.

www.barockgeigen.com .

Er ist auch hier im Forum unter Leutarius aktiv.

Eine Reise sollte bei der Suche nach einem schönen Instrument durchaus lohnen.

Leutarius Profilseite von Leutarius, 17.01.2015, 20:25:08

Vielen Dank!

 

Violone baue ich nicht täglich, habe aber dennoch eine gewisse Erfahrung. So habe ich vor 2 oder 3 Jahren dieses Instrument hier nachgebaut:

Violone

Dieser D-Violone ist von Gio: Paolo Maggini und steht nun in Brescia in einer Abstellkammer des Museo Civico, leider umgebaut zum 4-Saitigen Kontrabass. 

Ich durfte im Auftrag einer Hochschule dieses Instrument im Ursprungszustand, d.h. mit 6 Saiten nachbauen.

Das Resultat ist hier zu sehen:

Rekonstruktion

 

Es herrscht Uneinigkeit, ob der Violone männlich oder weiblich ist.  Bei mir ist er männlich, genauso wie in der italienischen Sprache.  

Die Endungen in der italienischen Sprache finde ich sowieso toll:

Viola -> Violino (kleine Viola)

            -> Violone (Riesenviola)  -> Violoncello ("Violönchen"  oder "kleine Riesenviola")

 

Bernhard

Ostinato Profilseite von Ostinato, 17.01.2015, 15:54:32

Hallo,
 
ich denke, Du täuschst Dich tatsächlich hinsichtlich des Vorhandenseins von Bezugsmöglichkeiten von Barockinstrumenten. Es gibt eine Reihe von Instrumentenbauer/innen, die auch oder spezialisiert bestimmte historische Instrumente aus der Geigen- oder Gambenfamilie herstellen (und aus letzterer entstammen ja – die meisten? – der heute als Violone bezeichneten Instrumente). Bei Geigenbauer/innen findet man Hinweise auf historischen Instrumentenbau manchmal erst beim Durchsurfen von deren Internetseiten, manche stellen sich auch explizit als Gamben- oder Bassbauer dar. Wie Christian Adam schreibt, lohnt es sich, für hochwertige (und zumal eher selten vorkommende) Instrumente auch weitere Fahrten in Kauf zu nehmen, ich bin beispielsweise auf der Suche nach einer 7-saitigen Bassgambe von NRW aus zu Gambenbauern in den Niederlanden oder auch mal zu einem potentiellen Verkäufer im Schwarzwald gefahren, bis ich mir schließlich in Franken ein Instrument habe bauen lassen.
 
Neben dem oben erwähnten Peter Erben habe ich noch folgende, in Bayern ansässige Instrumentenbauer gefunden, die ausdrücklich auch Gamben herstellen (zu denen ich aber keine Erfahrungswerte beitragen kann): Christian Pabst, Würzburg; Hartmut Münzberg, Rossbach; Florian Lijsen, Landsberg am Lech; Hagen Schiffler, Laufen.
 
Außerdem habe ich Positives über Michael Bornhak aus Waldkirch im Schwarzwald gehört, der definitiv auch Barockbässe baut. Persönlich kann ich Claus Derenbach aus Köln empfehlen, der tolle Instrumente (einschließlich Violones) baut.
 
Unter www.viola-da-gamba.org gibt es einen Marktplatz, wo Du auch mal gucken kannst.
 
Viel Erfolg bei der weiteren Suche und herzliche Grüße

Leutarius Profilseite von Leutarius, 17.01.2015, 20:46:30

Ich möchte hier auch noch Valentin Oelmüller in Potsdam und Ivo Iuliano in Rovereto (Trentino, Italien - ist von München aus näher als Norddeutschland... und Ivo spricht auch noch besser deutsch als ich!) erwähnen.

Bernhard

Vivaldi72 Profilseite von Vivaldi72, 17.01.2015, 23:26:05

Sehr gute Barockinstrumente baut auch Walter Mahr aus Bubenreuth.

www.mahr-geigenbau.de

Ich selbst besitze zwei, die beide klanglich und spieltechnisch sehr gut sind.

Dowina Profilseite von Dowina, 18.01.2015, 14:42:20

hallo,

ich war heute im konzerthaus wien, wo im rahmen der festwoche für alte musik diverse instrumenenbauer ihre handwerkskunst ausgestellt haben. da waren haufenweise geigenbauer, die sich auf barockinstrumente spezialisiert haben und viele stammen aus deutschland. hier die website des festivals mit der ausstellerliste. vielleicht findest du einen geigenbauer:

http://konzerthaus.at/festivals/RES

Eine tolle Barockgeige (Wolkengeige) hat Hagen Schifler ausgestellt. Sie kostet knappe 10.000. Er hat sein Atelier in Laufen. Die Website lautet www.barockbogen.de oder geigenbu-schiffler.de
Viel Erfolg beim Suchen!
 

Claudi Profilseite von Claudi, 18.01.2015, 18:34:55

"Meine" Geigenbauer bauen auch Barockintrumente, in Bonn:
http://www.atelier-gschaider.de/neubau/barockgeige

Ostinato Profilseite von Ostinato, 21.01.2015, 12:29:10

Hallo,
 
noch ein Nachtrag: Ich habe Deiner Anfrage in einem anderen Forum entnommen, dass Du wissen möchtest, wieviel ein Violone kosten könnte. Wenn Du Dir ein Instrument von einem/einer Geigenbaumeister/in bauen lässt, musst Du wohl von 15.000 Euro aufwärts ausgehen (siehe Preisliste beispielsweise von Renate Fink oder Valentin Oelmüller).
Ich habe zufällig ein drei Jahre altes Angebot von Heinz Fischbach in PDF-Form (könnte ich Dir per Email zuschicken), wo ein 6-saitiger Violone mit 92-cm-Mensur für 7.000 Euro angeboten wird. Wenn das Instrument gut klingt und tatsächlich auch in Deutschland hergestellt ist (natürlich unter manufakturiellen Bedingungen), würde ich das für ein sehr günstiges Angebot halten - wenn man bedenkt, dass etwa bei www.gambe.de ein Violone aus einer osteuropäischen Manufaktur für 6.000 Euro angeboten wird und ein belgischer  Verkäufer (www.violedegambe.com) einen mutmaßlich aus Fernost stammenden Violone für 3.500 Euro anbietet, übrigens - und meines Erachtens höchst unseriöserweise - auch über Ebay-Kleinanzeigen (er hat dort sein gesamtes Sortiment eingestellt):
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/violone-g-viola-da-gamba-sol/164925755-74-988
 
Alle diese geldmäßigen Vergleiche sind aber unnütz, wenn Du nicht die Instrumente vergleichst, um eines zu finden, das zu Dir passt. Dazu solltest Du Dir meines Erachtens viel Zeit nehmen und nicht beim ersten günstig erscheinenden Angebot zuschlagen.
 
Lass uns wissen, wie Du vorankommst!
 
Herzliche Grüße

Neuester Beitrag Kolibri Profilseite von Kolibri, 18.07.2017, 15:58:21

hochwertige Barockviolinen gibt es bei Lijsen-Wiest Geigenbau in München

Wie lange spielt ihr schon ein Instrument? <Zurück zur Liste> saiten schwingung

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: