Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Infos zu "Giuseppe Fiorini"-Geigen <

Instrumentenversicherung

> Instrument bezahlen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Dies & Das

Seite 1 - 2
nautilus Profilseite von nautilus, 11.11.2014, 10:43:06

Hey,

probiers mal mit http://sinfonima-versicherung.de/ als Anlaufstelle. Die Sinfonima ist die Instrumentenversicherung der Mannheimer. Bin dort und sehr zufrieden. Außerdem eine kompetente Beratung. 

Lg 

Anatevka Profilseite von Anatevka, 12.11.2014, 14:17:21

Hey,

wir wissen ja nicht, was die Instrumente tatächlich wert sind. Ich denke aber schon, dass eine Instrumentenversicherung sinnvoll ist. Kostet ja schließlich nicht die Welt, kann aber vor allem wenn man Berufsmusiker ist, schon mal nützlich werden. Aber vielleicht bin ich diesbezüglich auch etwas zu vorsichtig. Persönlich habe ich eine Instrumentenversicherung der Sinfonima und bin bisher sehr zufrieden damit. 

Beste Grüße

nautilus Profilseite von nautilus, 02.01.2018, 13:23:08

Hallo Sven,


das ist grundsätzliche eine sehr gute Frage. Bei einer Instrumentenversicherung kommt es meiner Meinung nach nicht unbedingt darauf an, ob du professionell oder hobbymäßig musizierst. Vielmehr würde ich mir die Frage stellen, wie oft du mit dem Instrument unterwegs bist und welche Risiken dabei entstehen können. Wenn du bei Freunden oder in einem Verein musizierst, könnte dein Instrument beim Transport beschädigt oder gestohlen werden.


Diese Instrumentenversicherung bietet beispielsweise Versicherungsschutz bei Diebstahl, Verlust oder Beschädigung des Instrumentes: https://www.instrumentenversicherung-info.de/


Diese Kriterien sollten meiner Meinung nach mindestens erfüllt sein. Außerdem beläuft sich der Versicherungsbeitrag bei einem Instrument im Wert von 12.000 Euro in etwa auf 110 Euro pro Jahr.


Was meinst du, könntest du dich damit anfreunden?
 

Suunti Profilseite von Suunti, 25.02.2018, 07:35:03

Hallo Nautilus,

könntest Du mir einmal sagen, woher Du die Information hast, dass ein Wert von 12.000 Euro für 110 Euro/Jahr versichert werden kann? Mein versicherter Wert bei derselben Versicherung liegt ein paar Tausend Euro darunter und ich zahle 110 Euro ohne Versicherungssteuer. Mit Steuer 124 Euro/Jahr.

Danke Dir und viele Grüße

Marion

GeorgKahl Profilseite von GeorgFriedrich, 02.03.2018, 11:33:26

Der Preis hängt vom Wert des Instruments ab, je nach Alter des Versicherungsvertrags können die Konditionen heute prozentual günstiger sein.

Eine Geige für 16.000 € liegt bei 119 € einschließlich Steuer.

asmahan Profilseite von asmahan, 25.02.2018, 09:37:14

@ Suunti: Bei meiner Instrumentenversicherung (Uniqa) scheint die Gebühr nicht individuell, sondern nach Preisklassen festgelegt zu werden. Für ein Instrument, dessen Versicherungswert 3000 Franken höher liegt als derjenige des vorherigen, bezahle ich noch dieselbe Gebühr. Wenn sich die Differenz in Deinem Fall in einem ähnlichen Rahmen bewegt, wäre die Gebührengleichheit also möglich; allerdings würde es mich wundern, wenn noch grössere Preisdifferenzen sich nicht in einem entsprechend höheren Versicherungsbetrag niederschlagen würden.

Neuester Beitrag Suunti Profilseite von Suunti, 03.03.2018, 21:16:32

Es geht mir um die Sinfonima, denn dort sind meine Instrumente versichert. Es könnte natürlich daran liegen, dass nicht ein einziges Instrument die Versicherungssumme ausmacht. Es wundert mich nur, dass der von mir versicherte Wert, der wie gesagt ein paar tausend Euro unter 12.000 Euro liegt, in der Versicherung mehr kostet als diese 110 Euro/Jahr. Es ist eine Interessensfrage, ich möchte meine Versicherung nicht unbedingt wechseln und eine Anfrage wegen Preissenkung ist vermutlich sinnlos.

Seite 1 - 2
Infos zu "Giuseppe Fiorini"-Geigen <Zurück zur Liste> Instrument bezahlen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

     

    Diebstahl Violoncello! Warnung vor dem Ankauf!

     

    Das gezeigte 4/4 Cello wurde über Ebay-Kleinanzeigen angeboten und von einem Interessenten nach einmonatiger Kommission bis Ende Januar weder bezahlt noch zurückgegeben und daher ist kein Eigentum an dem Instrument zu erwerben! Es wurde am 30.12.2017 in einem grauen Hardcase entwendet. Eine Betrugsanzeige läuft.

    Beschreibung:
    Solisteninstrument, hervorragender Zustand, orangebrauner dicker Lack, angeschäftete und ausgebuchste Schnecke, zweiteiliger Boden, waagrecht geflammt, sehr weitjähriges Deckenholz, Zargen teils wild geflammt, Schnecke ungeflammt. Saiten SPIROCORE Tungsten / LARSEN Solist. Bes. Merkmale: Bodenzäpfchen ersetzt mit ovalem Ansatz, Schnecke angeschäftet, kleine rötliche Lackschlieren am Boden, überaus modellierbarer Klang mit vielen Farben. Bodenlänge: 75,5 cm
    Mensur: 69,4 cm
    untere/mittlere/obere Breiten: 42,4 cm / 23,4 cm / 33,3 cm
    Zargenbreite inkl. Decke/Boden: 12,7 cm
    Bauort: Frankreich
    Baujahr: lt. Geigenbauer geschätzt um 1850, vielleicht natürlich auch später.

     

    Informationen über den Verbleib können über die Geigenbauwerkstatt Adam diebstahl@geigenbau.de an den Besitzer weitergeleitet werden.

     

    IMG_1233IMG_1234IMG_1235IMG_1236

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien