Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

2 neue Hefte! <

Cello Benedikt Lang Mittenwald Tonabnehmer ?

> Stimmprobe/Registerprobe leiten

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Manu0701 Profilseite von Manu0701, 17.10.2021, 20:03:09
Cello Benedikt Lang Mittenwald Tonabnehmer ?

Hallo, habe aus dem Nachlass meines Onkels ein Cello von Benedikt Lang Mittenwald 1984.

Meine Frage ist das ein Tonabnehmer unter dem Stimmloch ?

Danke

Es ist auf jedenfall geklebt und nicht geschraubt .WhatsApp_Image_2021-10-16_at_18.31.24__1_

 

Würde mich über eine antwort freuen .

 

Was wäre ein realistischer Verkaufspreis ?

Stehgeiger Profilseite von Stehgeiger, 12.11.2021, 18:33:19

Hallo Manu,

 

um einen Tonabnehmer zu platzieren, wäre diese Stelle unüblich und klanglich nicht optimal. Man sieht auch keine Anschlüsse oder Verkabelungen. Es könnte sich bei diesem Objekt um eine kleine Masse handeln, die man zur Veränderung/Verbesserung des Klangs auf der Decke anbringt. Gerade bei einem Cello wird das manchmal verwendet um einen Wolfton zu dämpfen oder ihn ganz zum Verschwinden zu bringen.

Normalerweise werden solche kleinen Massen von einem Magneten auf der Innenseite der Instrumentendecke gehalten. So lassen sie sich jederzeit verschieben um den optimalen Ort/Einstellung zu finden. Es wäre sehr erstaunlich und frevelhaft, wenn man dieses kleine Gewicht auf den, zumindest auf dem Photo, fast makellos wirkenden Instrumentenlack geklebt hätte.

 

Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag!

Stehgeiger Profilseite von Stehgeiger, 14.11.2021, 19:25:32

Nochmal Hallo, Manu,

 

um eine verläßliche Information über den Wert des Instruments zu erhalten, wendest Du dich am besten an das Geigenbau-Atelier Benedikt Lang in Mittenwald oder an dessen Nachfolger. Dort wurde das Instrument gebaut und/oder eingerichtet. Deshalb kann man Dir dort am genauesten Auskunft über den Zeitwert des Instruments geben. Am besten wendest Du dich zunächst telephonisch an diesen Geigenbauer. Er kann Dir dann mitteilen, welche Daten er benötigt um das Instrument zu identifizieren.

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein schönes Wochenende!

Neuester Beitrag Geige Profilseite von Geige, 19.02.2022, 07:59:33

Bei dem aufgesetzten "Teil" handelt es sich um ein Resonator, der Testweise auf die Decke gesetzt wird. Bei Wolfstönen sollte dieser Resonator ( ein kleines federgelagertes Gewicht) auf einen Schwinungsknotenpunkt gesetzt werden.  Um die richtige Position zu ermitteln wird der Resonator testweise Außen auf der Decke angeheftet. Mit einer speziellen Zwinge wird das Teil dann auf der entsprechenden Stelle Innen eingeleimt.

2 neue Hefte! <Zurück zur Liste> Stimmprobe/Registerprobe leiten

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


     

     

    Datenschutzrichtlinien