Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Neue Frage zur linken Hand <

Frage zur linken Hand

> Wert Geigen und Bratsche

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Harris12 Profilseite von Harris12, 10.07.2020, 20:39:02
Frage zur linken Hand

Hallo,

 

manche Leute sagen, dass der erste Knöchel des Zeigefingers der linken Hand das Griffbrett berühren darf,

während andere sagen, dass zwischen diesem Knöchel und dem Grifbrett eine Lücke sein sollte.

 

Ich wüsste gerne, welche Behauptung die richtige ist.

 

Vielen Dank im Vorraus!

 

Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 11.07.2020, 18:55:37
Hallo Harrys12
Wenn mein erster Knöchel das Griffbrett berührt, ist meine Beweglichkeit aller Finger eingeschränkt und die Hand ist zu flach. Ich lege den Geigenhals praktisch in die "Höhle" zwischen Daumen und Zeigefinger ; so können alle Finger schön parallel zu den Saiten positioniert werden und die G Saite zu erreichen wird so auch nicht zum Problem. Hoffe ich deine Frage richtig verstanden. Hast du ev Bilder , wie es aussieht, wenn man das erste Gelenk am Griffbrett aufstützt?
Grüsse aus dem Süden
Neuester Beitrag Harris12 Profilseite von Harris12, 23.07.2020, 09:53:42

Hallo Schweizerin,

 

Entschuldigung für die späte Antwort. Ich habe ein paar Fingerübungen gemacht und spiele mittlerweile ohne Lücke zwischen dem ersten Knöchel des Zeigefingers und dem Griffbrett. Meine Finger sind dadurch deutlich beweglicher, wie du selber gesagt hast.

Neue Frage zur linken Hand <Zurück zur Liste> Wert Geigen und Bratsche

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    Spendenaufruf

    Es gibt keine staatlichen Fördergelder, das Projekt ist deshalb auf Spenden und Mitglieder angewiesen. 
    Jeder Euro hilft!
     

    IMG_32141.jpg

    Weihnachtskonzert aus einer Musikschule in Burkina Faso


    "Süßer die Djemben sie klingen"

     

    Das Weihnachtskonzert können Sie auf Youtube hören:
    Das Konzert beginnt ab Minute 15


    Mit großem Einsatz hat die aus Lübeck stammende und in Detmold studierte Musikerin Maria Behrends eine Musikschule in Burkina Faso/ Afrika aufgebaut.

     

    Die Geigenbauwerkstatt Adam hat bereits  über 30 Geigen und Celli gespendet (siehe Bild oben). 

     

    Zur Website der Musikschule in Ouagadougou

     

    Spende über Paypal

    Jeder Euro hilft!

    Das Geld kommt zu 100% der Musikschule zugute!

     

     

    Datenschutzrichtlinien