Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Schwierigkeit Chaconne in G-Moll <

Bogenwicklung: Alternative zum Silberdraht

> Knickstachel altes Modell

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Instrumentenkunde

sackman Profilseite von sackman, 29.03.2017, 08:56:38
Bogenwicklung: Alternative zum Silberdraht

Es gibt hier ja bereits einen Beitrag zum Sinn des Silberdrahts.

Ich habe jedoch auch schon Bögen gesehen, bei der die Wicklung mit zwei verschiedenfarbigen Bändern gemacht wurde. Das Band sieht aus wie eine abgezogene Lakritzschnecke. Der Bogenbesitzer konnte mir allerdings auch nicht sagen, was daran besser oder schlechter ist als beim Silberdraht. Hier ist ein Bildchen von so einem Bogen mit Lakritzschneckenwicklung:

https://www.thomann.de/de/artino_bf_39vn_bw_comp._violin_bow.htm

Als ich im Netz nach einer Antwort gesucht habe, fand ich auch Bögen die gar keine Wicklung haben. Dafür ist das Daumener deutlich länger.

Ist das alles Egal, oder gibt es einen Vorteil von "Lakritzschnecke" zu Silberdraht?

Leutarius Profilseite von Leutarius, 29.03.2017, 10:31:13

Die Lakritzschnecken bestanden ursprünglich aus Fischbein (Barten von Walen), heute werden dafür aber nur noch Kunststoffe verwendet. Der Unterschied zum Silberdraht liegt erstens im Preis (Kunststoff kostet weniger), zweitens im Gewicht.

Während man mit Silberdraht und dessen hoher Dichte das Gesamtgewicht und die Balance eines Bogens erheblich verändern kann, sind die Möglichkeiten des Kunststoffes deutlich eingeschränkt.

Die Umwicklung hat auch einen dämpfenden Einfluss auf den Klang.

 

Vorteil oder Nachteil - das muss man individuell betrachten.

 

Gruß, Bernhard

 

 

 

 

 

 

Nuuska Profilseite von Nuuska, 30.03.2017, 00:13:02

Ja, v.a. der Unterschied im Gewicht macht den Unzerschied. Was nun "besser" ist, hängt in erster Linie vom baulichen Konzept des Bogens ab, weniger was die Änderung im Gesamtgewicht des Bogens angeht, sondern mehr die Gewichtsverteilung. Eine "unpassede" Wicklung kann immense Verschlechterungen in der Ergonomie und Spielbarkeit eines Bogens mit sich bringen und hat mitnichten nur mit dem äußeren Erscheinungsbild zu tun.

Neuester Beitrag Nuuska Profilseite von Nuuska, 30.03.2017, 00:19:52

Eine andere (ebenfalls leichtere) gängige Wicklung ist Silbergespinst. Leider weniger dauerhaft...

Schwierigkeit Chaconne in G-Moll <Zurück zur Liste> Knickstachel altes Modell

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: