Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Info über Andreas Menich Geigenbauer aus Ungarn <

E-Gitarrensaiten auf China-Geige

> Geigenkasten Thermoisolation

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

dorfbarde Profilseite von dorfbarde, 03.03.2017, 21:06:41
E-Gitarrensaiten auf China-Geige

Habe eine Billiggeige "parrot"  made in China geschenkt bekommen. Komplettes Set mit Stütze, Bogen, Koffer, Kollofonium. Sicher billigst, aber funktional, will aber kein Geld reinstecken.  Habe noch nie Geige gespielt und bei dem Teil fehlt eine Saite. Frage - kann ich auch entsprechende E-Gitarrensaiten aufziehen?

Dank im voraus, Gruß

Dorfbarde

code759 Profilseite von code759, 03.03.2017, 22:35:15

Das würde mich doch sehr wundern, wenn das klappt. Die Gittarrenseiten haben wirklich andere Ansprüche in Länge und Anregungsart (es sei denn zu zupfst deine Geige nur). Wenn es darum geht kann man im Internet für wirklich wenig Geld (<5 Euro) Chinasaiten bestellen. Wobei ich damit keine Erfahrung habe. 

Ich habe meiner E-Geige damals Tonika Saiten gegönnt, dadurch wurde sie, im Gegensatz zu mit den Stahldingern die ursprünglich drauf waren, auch spielbar.

dorfbarde Profilseite von dorfbarde, 04.03.2017, 11:23:28

Danke für die Antworten auf meine echt blöde Frage. Hab mich jetzt ein wenig informiert, werde demnächst berichten, was aus der China-Geige geworden ist. LG Dorfbarde

Aranton Profilseite von Aranton, 04.03.2017, 08:56:36

Dazu kommt, dass Gitarren eine Oktave tiefer klingen, als sie notiert sind. Das heißt, die Saiten einer Gitarre entsprechen überhaupt nicht den entsprechenden Tönen auf der Geige; Die A-Saite einer Gitarre klingt zwei Oktaven tiefer als die A-Saite einer Geige, bei G, D und E liegt die Differenz immerhin noch bei einer Oktave. Der Versuch, Saiten eine oder soger zwei Oktaven höher zu stimmen als vom Hersteller vorgesehen, dürfte ziemlich sicher mit dem Bruch der Saite enden - und zwar lange bevor die gewünschte Tonhöhe erreicht ist. Von daher: An tatsächlich für Geigen gemachten Saiten wird kein Weg vorbei führen.

Neuester Beitrag dorfbarde Profilseite von dorfbarde, 04.03.2017, 19:25:55

Nachdem ich mich als Unwissender nun ein wenig über Geigen informiert habe, bin ich gespannt, wie das Chinateil mit neuen Saiten klingen wird, hab bei Thomann nen günstigen Satz bestellt. Habe erste Erfolge verbucht beim Stimmen der verbliebenen drei Saiten  und bin froh, bei meinen ersten, unbeholfenen Versuchen nichts weit

er beschädigt zu haben. Das Instrument ist zwar billig, hat aber alles, was eine Violine so haben soll. Die ersten Töne konnte ich mit dem Bogen erzeugen, weiß aber nicht, wie stark er gespannt sein sollte, aber für einfache Fragen finden sich im Netz ja viele einfache Antworten.

LG

Dorfbarde

Info über Andreas Menich Geigenbauer aus Ungarn <Zurück zur Liste> Geigenkasten Thermoisolation

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: