Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Mentales Üben - Tipps und Tricks? <

Welche Stücke übt/spielt ihr gerade?

> Womit das Griffbrett bekleben?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Noten - Geige üben

Seite 1 - 2 - 3 - 4
Riedingfan Profilseite von Riedingfan, 18.01.2014, 16:23:23
Neuer und fetzig. Bohislav Martinu, Rhythmische Etüden Nr. 1. Und Bartok, 44 Duos - Diverse. Beides wahnsinnig gut, um mal isoliert an Rhythmusproblemen zu arbeiten und semifortgeschrittene Geigenschüler in den Wahnsinn zu treiben. Und bei den Bartok-Duos kann man auch prima den Lehrer in den Wahnsinn treiben mit Sätzen wie: "Diesmal wars aber nicht ich!" oder: "Ich hab ganz genau gezählt!" :)
Bea Profilseite von Bea, 24.01.2014, 09:01:34

Nach Fiorillo 13 hab ich direkt noch mehr Lust auf Fiorillo bekommen und begeistere mich für Fiorillo 29 , damit die Doppelgriffe nicht zu kurz kommen - nein natürlich weil es eine wunderschöne Etüde ist!

http://www.youtube.com/watch?v=BBoJ_totp8g

Bea Profilseite von Bea, 03.02.2014, 14:55:12

Irgendwie haben mich Etüden zur Zeit gepackt, hier noch eine diesmal die Kreutzer Nr. 36,

die hat auch ihren ganz speziellen Reiz durch die Martéle-Technik:

http://www.youtube.com/watch?v=VzQiXH94CeI

 

 

Dowina Profilseite von Dowina, 14.02.2014, 16:09:18

Ich erhalte jetzt langsam Einführungen in das Improvisations- und Verzierungsspiel und übe das gerade mit meinem Lehrer anhand von Greensleeves, die bekannte Melodie aus der Renaissance.

Hier ein Beispiel von einem Profi und interessangt intepretiert:

http://www.youtube.com/watch?v=nT8B4dTNRRU 

violin Profilseite von violin, 03.06.2014, 21:46:34

 

Pathétique, Beethoven Übungen 3. lage, Gorbatov
lottamax Profilseite von lottamax, 12.06.2014, 14:38:36

Ich spiele gerade Romanza Andaluza von Sarasate, Telemann Fantasie Nr. 9, Mozart Violinkonzert 3. Satz (G-Dur), Sevcik Etüden und Variationen auf bekannte Opernarien. 

Fiddletroll Profilseite von Fiddletroll, 19.06.2014, 00:51:06

Cantaloup Island, Corcovado, Girl from Ipanema und dauerhaft mit diversen Bogenstrichen: Schradieck I.

violin Profilseite von violin, 29.06.2014, 20:04:14

 

Lagen, und (schon wieder Ave Maria
Claudi Profilseite von Claudi, 19.07.2014, 22:09:35

Ein interessanter Thread, aber leider kann ich mit vielen der hier genannten Sachen gar nichts anfangen.
NAja, trotzdem mal: aktuell übe ich - neben vielen Übungen zu verschiedenen Stricharten, Doppelgriffen und Vibrato (aus meinen Geigenschulen) - das Air von Bach.
 

Susi:) Profilseite von Susi:), 23.07.2014, 18:02:54

ich spiele von henri vieuxtemps das capriccio pour alto seul gerade ganz gerne :) zu aufwärmen gerne ein wenig schnellen vivaldi oder telemann :) ich finde es schade, dass man als bratschist/in so oft transponierte sachen spielen muss. und ich bin manchmal frustriert, wenn es für manche sachen keine transponierten versionen gibt...

http://www.youtube.com/watch?v=0xrX8J9s2qQ

ich finde diese version schön, ich mag das getragene

Earendil Profilseite von Earendil, 23.07.2014, 19:25:17

So, jetzt komme ich mit meinen Krüppelkenntnissen mal dazu und habe gleichzeitig eine Frage bye

Generell bin ich auf dem Niveau, dass ich (beispielsweise) als letztes das Seitz Schülerkonzert No. 5 gespielt habe und gaaaanz allmählich in die 3. Lage hineinschnupper. Zur Zeit übe ich das Violinkonzert von Brahms (Op. 77, zweiter Satz)...die Intonation ist (aus meiner Sicht) nicht das Problem, sondern der Bogenstrich. Alles auf der E-Saite ist so laut und fast ein wenig scheppernd. Erst habe ich mich gefreut, dass meine (Musikhaus-)Aufgabe aus solch einem langsamen Stück besteht, doch allmählich macht es mich wahnsinnig. Das Gefühl will einfach nicht so auf die Saiten, wie ich möchte.

Habt ihr vielleicht ein paar technische Tipps für mich?

Vielen Dank!

sofie Profilseite von sofie, 23.07.2014, 22:13:44

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber meinst Du wirklich dass Brahms die richtige Wahl für Dich ist? Wer gerade eben in die 3. Lage hineinschnuppert sollte meiner Meinung nach an den Grundlagen arbeiten und das Brahmskonzert lediglich anhören... Deshalb auch kein Tipp von mir. Sich mal nach einem Stück strecken OK, aber in diesem Fall wird sogar eine ausfahrbare Feuerwehrleiter zu kurz sein...

Earendil Profilseite von Earendil, 23.07.2014, 22:20:09

Naja, ich bin ja nicht für das verantwortlich, was mir mein Lehrer zum Üben aufträgt und verlasse mich daher auf sein Urteil. Und ich spiele ja nicht das ganze Konzert, sondern lediglich einen kleinen Teil des Anfangs des zweiten Satzes...

sofie Profilseite von sofie, 23.07.2014, 23:53:20
Oje. Da bin ich sprachlos... Die Tipps solltest du dir bei deinem Lehrer holen.
Riedingfan Profilseite von Riedingfan, 24.07.2014, 10:29:53
Och wieso....ich hab letzte Stunde meinen Lehrer ganz ernst angeguckt und ihm erklärt, ich möchte in den Ferien die Zigeunerweisen üben. Er hat es nicht lang geglaubt. Aber in den drei Sekunden, die er dachte, ich meine das ernst, war sein Gesicht sehenswert. :D
Riedingfan Profilseite von Riedingfan, 23.07.2014, 22:20:40
Ferienprogramm: Telemann Fantasie Nr. 7. A-Dur Tonleiter durch 3 Oktaven. A-Dur Drei- und Vierklãnge, nach Flesch glaube ich. Lehrer hat sie mir eigenhändig aufgeschrieben, nachdem er mit: "Das kannst du doch auswendig!!" kläglich gescheitert ist :D
Jennuitte Profilseite von Jennuitte, 24.08.2014, 20:33:18

Neuerdings fürs Ensemble Plus (kleinere, speziell ausgewählte Gruppe von Cello-, Bratschen-, und Geigen-spieler (wir haben manchmal Klavier, Trompeten usw.)) übe ich das Klavierkonzert Nummer 1. in C-Dur, Op. 15.

https://www.youtube.com/watch?v=olo79ukqorg

violin Profilseite von violin, 23.10.2014, 21:09:22

Chopin, Nocturne No 11,  Op. 37;

Schumann, Die Träumerei;

Lagen und Vibrato

 

Claudi Profilseite von Claudi, 25.10.2014, 07:23:16

Momentan hauptsächlich zweite und dritte Lage, immernoch Vibrato, Staccato (tu mich schwer damit)

Aktuelles Stück:  Pastorale (Largo) aus dem Concerto Grosso in G moll, Op. 6, No. 8 (Weihnachtskonzert)  von Corelli

Goya Profilseite von Goya, 26.10.2014, 08:41:57

Ich spiele

Jardanyi - Concertino

und aus dem Heft "Introducing the positions" Barcarolle von Offenbach

Technik mit:

Wohlfahrt op. 45

Doppelgriffe mit dem Buch "melodious double stops"

Neuester Beitrag klang Profilseite von klang, 13.11.2014, 16:39:19

Ich übe gerade sowohl auf der Geige als auch auf der Gitarre "Get Lucky" von Daft Punk und Pharrell Williams. Habe auf http://blog.get2play.de/gitarren-tutorial-get-lucky/ ein Tutorial gefunden und auf der Gitarre läuft es auch schon ganz gut. Habe dort auch das Spielen online gelernt...Auf der Geige sieht das leider derzeit noch etwas anders aus und die Erfolge sind überschaubarer!:-)

 

 

Seite 1 - 2 - 3 - 4
Mentales Üben - Tipps und Tricks? <Zurück zur Liste> Womit das Griffbrett bekleben?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


     

     

    Datenschutzrichtlinien