Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Geigenbau <

Einschätzung Stradivarius Kopie oder polnische

> Geige für meine Enkelin

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

thalia Profilseite von thalia, 12.07.2019, 10:34:01
Einschätzung Stradivarius Kopie oder polnische

Hallo zusammen,

 

ich bräuchte Eure geschätze Meinung. Ich weiß, man soll keine Geige kaufen ohne sie anzuspielen. Nicht schimpfen ;) Ich habe jedoch zwei interessante gefunden und bin mir einfach unschlüssig. Die erste ist eine Kopie, vollkommen klar, einer Stradivari. Die 1713 sind ziemlich neu. Hier reizt mich die 1736, über die ich nichts finden kann. Sie ist auf jeden Fall bespielt worden. Das ist schon einmal gut. Was ich seltsam finde ist der helle Lack an einer Stelle. Was könnte das sein und warum. Wie alt könnte sie tatsächlich sein? Die Bilder der Strad enden beim Koffer. Dann kommt die nächste.

 

Die zweit ist eine polnische. Hier bin ich schon aufgrund des Herstellungslandes unschlüssig. Zudem finde ich, dass sie, für ihr Alter, doch wenig Gebrauchsspuren aufweist, Zettel kann man schließlich fälschen. Dennoch fände ich es toll eine Meinung darüber zu hören. Strad_1Strad_2Strad_3Strad_4Strad_5Strad_6Strad_7Strad_8Zajak_2Zajak_3Zajak_4Zajak_5

 

Eure Meinung interessiert mich wirklich sehr und über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

 

Liebe Grüße

Thalia

thalia Profilseite von thalia, 12.07.2019, 11:23:57

Leider hat sich die Einschätzung über die Strad gerade erübrigt :(

thalia Profilseite von thalia, 16.07.2019, 10:55:29

Huhu,

 

kann mir keiner etwas über die polnische Geige sagen? Ich kann die Verarbeitung nicht einschätzen. Hier kann doch bestimmt jemand etwas zur Lackierung oder anderen technischen Feinheiten sagen. Osteuropäische Geigen müssen ja nicht schlecht sein. Meine Kleine hat mit einer chinesischen angefangen, die sowohl Geigenbauer als auch Lehrer begeistert hat. Das war ein Glücksgriff. Verschlechtern will ich mich ja nicht. Klar kann ich den Klang nicht beurteilen, aber wenn sie bereits vom Bild her rausfällt, weil etwas ganz schrecklich aussieht, dann hat es sich von Anfang an erledigt. Übrigens würde ich eine 4/4 immer beim Geigenbauer kaufen.

 

Kann mir also jemand etwas zu der Geige unter der Geige mit dem Koffer sagen? Ich würde mich wirklich sehr freuen.

Norbert_V Profilseite von Norbert_V, 17.07.2019, 21:57:04

Hallo thalia,

die polnische Geige macht keinen schlechten Eindruck auf den allerdings recht kleinen Bildern. Sie sieht recht gefällig aus. Schöner Boden. Zur Decke kann ich wenig sagen (auch wenn ich die Bilder groß ziehe ist es schwer z.B. die Jahreringe der Decke zu erkennen). Sie scheinen aber recht fein zu sein, was ein gutes Zeichen ist. Auch die Hohlkehle ist gut ausgearbeitet. Die Qualität der Randeinlage ist nicht zu erkennen. Es scheint eine gute Schülergeige zu sein. Letzendlich sind aber der Klang und die Spieleigenschaften endscheidend. Wenn der Klang nicht gefällt, oder die Ansprache nicht gut ist (und sei es nur ein einzelner, häufig gebrauchter Ton) ist das Aussehen zweitrangig.

Neuester Beitrag thalia Profilseite von thalia, 17.07.2019, 23:00:03
Hallo Norbert, vielen Dank für Deine Einschätzung. Solche Dinge kann ich überhaupt nicht beurteilen, deshalb ist es wirklich toll, dass Du mir geschrieben hast. Ich denke, ich werde es versuchen. Wenn ich sie habe und der Geigenbauer mal drüber gesehen hat melde ich mich wieder und werde berichten.
VG thalia
Geigenbau <Zurück zur Liste> Geige für meine Enkelin

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


______________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________

Aktuelle Infos:

Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

_________________________________________

Datenschutzrichtlinien