Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Darmsaiten aufziehen <

Fingerfit

> Uropas Geigenkästchen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Haltung - Spieltechnik

Angimator Profilseite von Angimator, 13.11.2013, 16:31:55
Fingerfit

Hallo Ihr Alle!

Ich habe jetzt mit 34 Jahren etwa ein Jahr Geige spielen auf dem Buckel (Halbe Stunde Unterricht pro Woche)

und immernoch sehr viel Spass dran! Allerdings finden meine Finger oft noch nicht auf Anhieb den richtigen Platz (erste Lage) und manchmal fehlt auch noch die Kraft und richtige Drehung aus dem Unterarm. Ich habe irgendwann bei Paganino solche Fingertrainer gesehen (Krafttrainer), würdet ihr so etwas empfehlen, gerade für erwachsene Anfänger? Oder gibt es spezielle Etüden, die man dafür üben kann? Oder soll ich 100 Tonleitern am Tag spielen? Was ist euer Trick/Training?

Viele Grüße! Angi

 

 

Bea Profilseite von Bea, 13.11.2013, 20:19:52

Also ich tippe mal nicht auf Kraftmangel sondern auf Haltungsschwächen. "Nicht die richtige Drehung aus dem Unterarm" deutet darauf hin, dass du die Geige eventuell nicht in dem dir gemäßen Winkel zur z.B. Schulterflucht hälst, manche sagen auch Uhrzeigerstellung (ich vergeß aber immer wo da die 12 ist). Je mehr du die Geige nach vorn ziehst, desto mehr musst du deinen Unterarm verdrehen, also musst du selbst herausfinden, welcher Winkel dir angenehm ist. Das  dann kommt noch die Verdrehung der Geige aus der Waagerechten nach unten, je horizontaler du die Geige hälst, um so mehr muss dein Ellbogen nach vorne und auch das produziert eine Verdrehung des Unterarms.

Dann zu deinem Kraftaufwand: eigentlich musst du die Saite noch nichtmal ganz in das Griffbrett reindrücken, nur um vermeintlich genau zu sein, üben manche zu viele Druck mit den Finger beim Greifen auf das Griffbrett aus. Eigentlich muss eher das Gegenteil laufen, man muss recht entspannt die Finger fallen lassen - nur so kann man später auch schnell spielen. Empfehle dir Flageolett zu spielen das trainiert den Druck wegzunehmen und trotzdem höchst genau zu greifen (Flageolett in der ersten Lage!) Später wird man natürlich gelegentlich auch mit größerem Druck spielen, um Akzente zu setzen, stark zu vibrieren ec.....aber das sind Ausnahmen.

Die Fingertrainer sind dochwohl eher gedacht die Fingerbeweglichkeit gegeneinander zu trainieren.....

Angimator Profilseite von Angimator, 13.11.2013, 21:59:20

 

Danke liebe Bea,

das klingt sehr vernünftig und habe ich mir so nie überlegt, bin auch nie korrigiert worden, und ich habe wirklich immer mit viel druck gespielt, von entspannt fallen lassen war nie die rede.Ich habe auf meinem Zeigefinger grade eine dauerhafte Hornhaut, da spüre ich schon nicht mehr viel wenn ich irgendwo anpacke,ich werde das mal beachten, aber Flageolett habe ich noch nie gespielt, weiß auch nur theoretisch was das ist. Ich spreche die Lehrerin mal drauf an, danke!

Darmsaiten aufziehen <Zurück zur Liste> Uropas Geigenkästchen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien