Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

gemeinsam musizieren? <

Pirastro Passione Saiten

> musikfreundliches Hotel/Pension Sächsische Schweiz?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

Bratsche Profilseite von Bratsche, 17.05.2013, 15:55:21
Pirastro Passione Saiten

Hallo Leute,

ich hab beschlossen für meine bratsche neue Saiten zu kaufen. Da ich sowieso zum Geigenbauer muss ist das für mich kein Problem und der Preis spielt auch keine große Rolle. Jedoch  hab ich mich dazu entschieden Saiten von einem anderen Hersteller zu nutzen. Bisher hatte ich immer die dominant saiten von Thomastik. Ich finde diese Saiten nicht sonderlich gut. Auf meinem Instrument haben sie einen schrillen, ganz und gar nicht warmen Ton der außerdem auch nicht sehr klar ist. Ich habe mich im Internet einbischen schlau gemacht wie ich denn den wärmsten Klang für meine Bratsche kriegen kann. Lösung (wurde oft genannt): Darmsaiten. Diese sollen meist viel wärmer als stahl und kunststoffsaiten klingen. Besonder die Passione saiten von Pirastro haben es mir angetan. das sind umsponnene Darmsaiten, die die Stimmung relativ gut halten und einen vollen satten Klang haben. Kennt sich jemand mit diesen Saiten aus oder hat erfahrung mit ihnen. Ich würde mich über einpaar ratschläge freuen. :)

Auch die geigensaiten interessieren mich?

 

 

sofie Profilseite von sofie, 17.05.2013, 16:29:52

Wenn Du eh zum Geigenbauer gehst, dann frage am besten welche Saiten er Dir empfiehlt. Er kann Dir sicher direkte Empfehlungen geben. Hier im forum können wir nur raten was passen könnte.

Auf meiner Geige war ich mit den Passione Saiten sehr zufrieden, habe sie aber nur relativ kurze Zeit, so drei Sätze lang, gespielt. Grund für den Wechsel war die mangelnde Stimmstabilität. Sie halten die Stimmung zwar sehr gut, aber leider nicht so zuverlässig wie Synthetiksaiten. Vom Klang her fand ich die Eudoxa Saiten weicher.

violin Profilseite von violin, 29.07.2016, 17:25:11

Hallo zusammen,

 

ich interessiere mich auch für die Passione Saiten. Meine Geige hat einen warmen Klang und ich weiss nicht, ob ich die Pirastro Passione oder die Pirastro Passione Solo bestellen soll. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Saiten? Ich habe zur Zeit Thomastik Vision drauf. Aber ich würde die Passione/Passione Solo gerne ausprobieren.

Natürlich könnte ich zum Geigenbauer gehen, aber ich würde lieber online bestellen.

 

LG

violin Profilseite von violin, 11.01.2017, 17:08:07

Hallo,

 

kurzes Update:

ich habe nun die Passione Solo und es klingt wirklich schön. Ich hätte nicht gedacht, dass das so einen Unterschied machen kann. Leider verstimmen sie sich sehr. Ich hoffe, dass es besser wird, wenn sie eingespielt sind.

 

LG

Flitzebogen Profilseite von Flitzebogen, 20.02.2017, 13:26:54

Hallo,

 

ich hätte auch mal wieder Lust auf ein Experiment mit Darmsaiten. Aber ich stehe nun auch vor den diversen Sorten und kann mich nicht entscheiden. Ich spiele momentan Evah Pirazzi Gold und bin eigentlich zufrieden, aber dennoch neugierig auf eine interessante Abwechselung.

Kennt jemand den Vergleich Passione Solo und Oliv? Mir sind von vor langer Zeit (noch mit anderer Geige) die Oliv-Saiten in bester Erinnerung. Eudoxa dagagen kam gar nicht in Frage, fand ich vom Klang irgendwie weinerlich.

 

Aber die Passione hatte es damals entweder noch nicht gegeben, oder ich kannte sie nicht.

 

LG Flitzebogen

minuetto Profilseite von minuetto, 20.02.2017, 22:25:50

die Passione Saiten musst Du vermutlich auf Deinem Instrument ausprobieren (die a-Saite ist ja nicht sooo teuer); scheint mir eine Saite zu sein, die entweder sehr gut zum Instrument passt (oder gar nicht).

Gruß, minuetto

Bratsche_13 Profilseite von Bratsche_13, 09.04.2017, 13:01:24


Ich habe jetzt seit ein paar Monaten die Obligato-Saiten (D-G-C mittel, + Larsen A weich) und bin damit insgesamt sehr zufrieden. (Die sind halt nicht so 'laut', aber ich möchte ja auch nicht die Philharmonie alleine beschallen.)

Wegen bestimmter klanglicher Eigenheiten meiner Bratsche und auch einfach aus Interesse habe ich zum Testen und zur Horizonterweiterung in den letzten Wochen dennoch verschiedene andere Einzelsaiten ausprobiert, unter anderem eine Passione-D-Saite. Und ehrlich gesagt war ich sehr erstaunt, im Vergleich zur Obligato-D-Saite klanglich keinen großen Unterschied erkennen zu können - und das, obwohl ich ja wusste, dass das jetzt eine andere Saite ist, und auch auf die kleinsten Unterschiede geachtet habe. Nur als leere Saite klang sie irgendwie etwas 'schepperiger' als die Obligato-Saite. Zumindest in den zwei Tagen, in denen ich sie drauf hatte, hat sich daran auch nichts Wesentliches geändert. Der Grundcharakter blieb sehr ähnlich wie bei der Obligato-Saite.
Bei anderen (Kunststoffkern- und Stahl-)Saiten, die ich sonst als Einzelsaiten ausprobiert habe oder vorher drauf hatte (Dominant-G, Pirazzi Gold-G; Obligato-A) war der Unterschied zu den Obligato-Saiten (D-G-C + Larsen A) dagegen immer sehr deutlich.

Das ist ja nicht unbedingt auf andere Instrumente übertragbar, einen Versuch ist es aber vielleicht wert, wenn man auf der Suche nach einem 'warmen, weichen' Klang ist und dabei an Darmsaiten denkt.
Auch eine Geigenbauerin meinte neulich mal, dass sie finde, dass bei den Obligato-Saiten der Darmsaiten-Klang ja 'so gut nachempfunden' sei. (Was ich sonst allerdings noch nicht gehört hatte.)


 

Bratsche_13 Profilseite von Bratsche_13, 09.04.2017, 17:59:28

PS:

>"Bei anderen (Kunststoffkern- und Stahl-)Saiten, die ich sonst als Einzelsaiten ausprobiert habe oder vorher drauf hatte (Dominant-G, Pirazzi Gold-G und die 'grüne' Evah Pirazzi-D; Obligato-A) war der Unterschied zu den Obligato-Saiten (D-G-C + Larsen A) dagegen immer sehr deutlich."<

Flitzebogen Profilseite von Flitzebogen, 25.04.2017, 18:01:47

Also ich habe mittlerweile die Passione-Solo-Saiten und bin sehr begeistert. Zuvor hatte ich Evah Pirazzi Gold, meist mit Silber-G-Saite. Ich finde den Unterschied auf meiner Geige gewaltig, und zwar zugunsten der Passione. Ich hatte gar nicht gewusst, dass meine Geige sooo gut klingen kann. ;-) Die Verstimmerei ist aushaltbar, finde ich, und nach einiger Zeit geht es auch. Aber der Klang ist von Beginn an wirklich erstaunlich.

 

Fazit: Die Saiten sind wirklich toll, sonst könnten sie das nicht leisten. Dennoch muss das nicht für jedes Instrument gelten. Aber wenn man sich fragt, ob das Experiment lohnt, dann sollte man es bei Gelegenheit machen. Verschlechtern dürfte sich ein Instrument dadurch klanglich kaum, kann ich mir einfach nicht vorstellen.

 

Mal sehen, wie lange sie halten. 

 

LG, Flitzebogen

code759 Profilseite von code759, 25.04.2017, 20:14:34
Wie tragfähig sind sie denn?
Ich habe sie neulich auf einer anderen Geige probiert, sie hatten ein tolles Spielgefühl. Klanglich kann ich aber kaum was sagen. Mit der Geige hätte ich kein Violinkonzert mit Orchesterbegleitung spielen wollen
sofie Profilseite von sofie, 25.04.2017, 20:22:05
Die Tragfähigkeit kommt meiner Meinung nach mehr von der Geige als von den Saiten. Auf meiner Geige wäre es kein Problem. Ich habe damals lediglich gewechselt, weil ich lieber wirklich stimmstabile Saiten wollte.
Neuester Beitrag code759 Profilseite von code759, 25.04.2017, 21:52:34
Na klar ist die Geige wesentlich relevanter, ich wollte auch nichts anderes suggerieren.
Eine wirklich gute Geige sollte sowieso mit allen Saiten funktionieren.
Vermutlich werde ich selbst erstmal weiter Dominant spielen.
gemeinsam musizieren? <Zurück zur Liste> musikfreundliches Hotel/Pension Sächsische Schweiz?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: