Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Matthias Wörnle fecit Mittenwald Anno 1931 <

Ja, leb ich denn in der musikalischen Internetdiaspora?

> Vegetarische Quintolen und andere Hilfen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Unterricht

peerceval Profilseite von peerceval, 09.04.2013, 21:33:27
Ja, leb ich denn in der musikalischen Internetdiaspora?

Liebe Kenner der Szene;

irgendwie gestaltet es sich nun doch schwieriger, in Frankfurt eine(n) kompetete(n) Geigenlehrer(in) zu finden. Klar, da gibt es da eine Menge an Musikschulen - nur ziehen mich solche Versprechen wie 'wir machen Dich zum Star' nicht so richtig an. Und es gibt im Internet auch 3 Lehrer (Hodasz, Holzapfel, ...) - nur antworten die nicht auf mails. Na ja, ... Und auch die Liste hier ist nicht so ergiebig ;-)

Darum meine Frage: kennt sich jemand in der Frankfurter Szene aus und weiß, wie man hier mit Geigenlehrern in Kontakt kommt, die gerne unterrichten wollen - natürlich gegen wohlwollend angemessene Vergütung?

Kann doch eigentlich nicht sein, dass in einer Stadt mit zwei Konservatorien (Hoch's Institut und die Musikhochschule) alle Lehrer so mit Schülern versorgt sind, keiner mehr sucht...

Vielen Dank für alle Hinweise im Voraus ...

P

Aranton Profilseite von Aranton, 09.04.2013, 21:45:11

Manchmal geht sowas offline doch besser. Die meisten Musikgeschäfte vermitteln Kontakte zu Lehrern. Die wissen oft auch, wer gut mit was für Schülern und Musikrichtungen kann.

sofie Profilseite von sofie, 09.04.2013, 21:53:20

Ich würde mich genau an die von Dir genannten Adressen (Konservatorium und Musikhochschule) wenden. Auf mails antworten viele nicht. Hier hilft: Dreistigkeit siegt, sprich einfach nach einem Konzert abpassen oder sich die Telefonnummer besorgen und anrufen. Hier ist echte Eigeninitiative gefragt. Vorher ist es allerdings sinnvoll mal bei einem Klassenvorspiel oder so zuzuhören um zu wissen ob der gewünschte Lehrer einem auch zusagt. Es macht auch einen guten Eindruck wenn man sagen kann man hat das und das Konzert oder auch Klassenvorspiel gehört und es hat einem so gut gefallen, dass man gerne Unterricht hätte...

Richtig gute Geigenlehrer und auch Professoren haben normalerweise Wartelisten und "suchen" nicht nach Schülern. Mit der Einstellung dass der Lehrer froh sein kann wenn er Dich unterrichten darf (das ist jetzt sehr überspitzt formuliert) wirst Du nicht weit kommen.

peerceval Profilseite von peerceval, 09.04.2013, 22:36:55

... opps, liebe Spphie, jetzt nimmst nur doch etwas den Wind aus den Segeln. Ich hatte - um es auch mal überspitzt zu formulieren - in der Tat gedacht, dass diejenigen in einer Stadt mit 166 Mio Kulturhaushalt, die wesentlich zu diesem Haulthalt beitragen und die deshalb ihre Freizeit entsprechend optimiert organisieren, nicht unbedingt noch bei denen betteln müssen, die an diesem Haushalt partizipieren. Na ja, es ist nett, auf so charmante Weise auf den Pott gesetzt zu werden. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf - das mit Frechheit sollte ich hinkriegen ;-)

P.

Anita Profilseite von Anita, 09.04.2013, 22:19:39

Vielleicht schaust du auch mal in den Hochschulen ans schwarze Brett oder hängst selbst ne Anzeige hin. Vorspiele oder Konzerte könnt ich dir auch empfehlen.

 

Ich weiß auch nicht, ob ein Prof einen absoluten Anfänger nimmt und ob das überhaupt Sinn macht. Oder hast du bereits Unterricht gehabt? Das solltest du vorher auch abwägen. Immerhin soll das ja auch noch bezahlbar sein!

peerceval Profilseite von peerceval, 09.04.2013, 22:43:30

Dank, für diese Anregung... dann werd ich am Wochenende mal an der Ostendstrasse und an der Eschersheimer Landstraße vorbeifahren. Das sollte ja möglich sein, wo doch eh Musikmesse ist.

Ich hab allerdings noch immer die Hoffnung, dass eine(n) kompetete(n) Geigenlehrer(in) zu suchen, den Suchenden nicht notwendigerweise gleich auf das Niveau 'Professor' zurückverweist. Mit geht es um kompetenz. Ich bin zu alt, um Umwege zu gehen. Und ich hab dazu - ehrlich gesagt - auch keine Lust mehr.

P.

sofie Profilseite von sofie, 09.04.2013, 23:04:56

Es ist ganz sicher nicht hoffnungslos, Du musst nur beharrlich sein und Eigeninitiative entwickeln...Ich kenne einen erwachsenen Wiedereinsteiger der ist mit Thais bei einem sehr aktiven (zig Solokonzerte im Jahr plus regelmäßig neue CD-Einspielungen) Geiger aufgekreuzt. Dieser hatte einen guten Tag, der Wiedereinsteiger war bereit zu bezahlen und beide sind jetzt, Jahre später, immer noch glücklich. Das ist jetzt allerdings nicht die Regel. Aber man kann auch einfach Glück haben. :)

Wenn Du zur Musikhochschule gehst musst Du ja am Ende auch nicht unbedingt bei einem Professor Unterricht nehmen. Es kann auch gut sein, dass er Dich nicht nimmt, Dir aber jemand anderen gut qualifizierten empfehlen kann.

 

Riedingfan Profilseite von Riedingfan, 09.04.2013, 22:49:24
Anmerkung am Rande: Ich hab mich in meiner Kleinstadtklitsche Coburg an einen Musiker dran gehängt, von dem ich hörte, er unterrichtet gut. Telefon. "Hallo. Ich suche einen guten Geigenlehrer und hörte, Sie sind gut. Unterrichten Sie auch erwachsene?" - "Im Prinzip ja, hab aber grad nix frei." - "Wann denn wieder?" - "Kann ich nicht sagen, frühestens im September zum neuen Schuljahr...." Das war im Februar. Halbes Jahr warten mit Aussage "kann ich nicht sagen", und das in einer Kleinstadt, in der ausser ihm noch sämtliche Orchesterkollegen auch unterrichten.... Ich schätze mal, dass es prozentual zur Bevölkerung in F weniger Lehrer gibt als hier....
peerceval Profilseite von peerceval, 09.04.2013, 22:55:10

... schiete, sprach Fiete - klingt soooo logisch :)

sofie Profilseite von sofie, 09.04.2013, 23:09:30

In diesem Fall hilft beharrlich bleiben, sprich alle sechs Wochen oder so anrufen und fragen ob vielleicht doch kurzfristig ein Plätzchen frei geworden ist. Du könntest auch fragen ob es wenigstens möglich wäre bis ein fester Platz frei ist ab und zu, wenn z.B. ein anderer Schüler krank ist, eine Stunde zu haben... Wenn man mal "drinnen" ist, dann läuft der Rest, bei entsprechendem FLeiß und Zuverlässigkeit, von "alleine".

Riedingfan Profilseite von Riedingfan, 10.04.2013, 14:21:30
Nene, das war so vor 1 1/2 Jahren :))) ich habs genauso gemacht, alle 5-6 W angerufen und den guten Mann genervt. Irgendwann im Juli meinte er: Ok,ok, ich habs begriffen, dass Sie Unterricht wollen....na gut, genau weiss ichs immer noch nicht ob jemand abspringt, aber irgendwo quetsch ich Sie rein....(das waren meine Worte, bei ihm klang es elegamter.) naja, das war der Beginn einer wunderbaren Schööölerdaseins :) das Warten hat sich gelohnt.
Bea Profilseite von Bea, 10.04.2013, 08:08:26
Im Frankfurter Raum gibt es doch Laienorchester, dort könnte man vielleicht NAMEN von guten Geigenlehrern erfragen. Ansonsten ist immer noch die Vitamin B -Schiene, also Verwandte, Freunde. Geschäftspartner fragen und weiter reichen lassen.
Viel Glück!!!!!
Basskind Profilseite von Basskind, 10.04.2013, 12:04:00

Hallo!

Orchester: Genau, einfach mal zu einem hingehen und fragen wer Unterricht gibt oder wer wen als Lehrer hat, Verzeichnis von Laienorchestern (nicht volltändig):  http://www.bdlo.de/

Ich habe meinen jetztigen ganz tollen Baßlehrer, Orchesterprofi, übrigens über eine Kleinanzeige bei Ebay gefunden 1...

Grüße

Thomas

peerceval Profilseite von peerceval, 10.04.2013, 12:08:57


... hattest Du selbst die Anzeige aufgegeben? Und wenn nicht, wonach hattest Du gesucht? - (leider muss ich nachfragen, weil ich ein bekennender ebay-Muffel bin ;-) )P.

 

Basskind Profilseite von Basskind, 10.04.2013, 12:17:16

Hallo peerceval!

Ich wollte gerade noch "Gesuch" ergänzen, da kam schon Deine Frage. Ich muß aber auch zugeben, daß ich viele Anzeigen geschaltet hatte und mir die Hacken abgelaufen bin, bis ich den richtigen für mich gefunden hatte. Einziges Problem: Er hält mich wohl für besser als ich bin und läßt mich immer so schweres "Zeugs" spielen... In der Anzeige war mein Alter (Ü 50) angegeben, mein Kenntnisstand auf dem Baß und der Hinweis auf musikalische Vorbildung - allerdings nicht gleich, daß ich von meiner Ausbildung her Musikwissenschaftler und Konzertgitarrist bin.

Grüße

Thomas

peerceval Profilseite von peerceval, 10.04.2013, 12:21:28

... Neid, Neid, Neid (und Dank für den Hinweis. Lern das nächste schwere mal für mich mit ...)

Basskind Profilseite von Basskind, 10.04.2013, 12:26:14

Wieso Neid? War eine Frage der Geduld. Und jetzt des Fleißes. Die Zusammenarbeit währt jetzt so ungefähr 2 1/2 Jahre und die geht hoffentlich noch lange weiter.

Und "Konzert" schreibt man mit "n" - einerseits hängt meine Tastatur etwas, andererseits hat man hier im Moment wohl nur ein paar Sekunden um einen Beitrag zu editieren.

Grüße

Thomas

peerceval Profilseite von peerceval, 10.04.2013, 12:40:18

... no problems, ich versteh auch 'Kozert' [so wie Sofie hoffentlich auch 'Spphie' (werde es nicht berichtigen] - an now back to the main topics

Geige Profilseite von Geige, 10.04.2013, 15:01:37

Bitte, das "n" 401437eb9d94e1b66.gif Kotz sieht einfach doof aus.

Basskind Profilseite von Basskind, 10.04.2013, 15:10:05

Hallo Christian!

Was für ein Service 4!!! (Aber eine neue Tastatur brauche ich trotzdem.)

Grüße

Thomas

Tasha Profilseite von Tasha, 11.04.2013, 12:01:36

Also wenn ich die Seite vom Frankfurter Tonkünstlerverbund aufrufe und nach Geigenlehrern suche, finde ich eine ganze Reihe private und Musikschullehrer. Da sollte doch was dabei sein, oder?

http://www.ftkb.de/mitglieder/liste_lehrersuche.php?id=Violine

peerceval Profilseite von peerceval, 11.04.2013, 12:39:40

... wunderbar. Herzlichen Dank!

[ Man muss eben immer noch wissen, was es gibt, um rauszukriegen, was es so gibt -- denn bei einer Google-Anfrage nach "Geigenunterricht Frankfurt am Main" oder "Violinunterricht Frankfurt am Main" wird diese Site nicht auf den ersten drei gelistet. Warum? Keine Ahnung. Wie dem auch sei: ]

ein tolle Antwort. Merci

P.

Bea Profilseite von Bea, 11.04.2013, 12:22:59

Und beim Anklicken erhält man näherere Angaben und einen Verweis auf die anscheinend heute obligatorischen web-Seiten, auf denen man noch mehr über die Art des Unterrichts, die Schwerpunkte und Präferenzen findet - und ein Bild ,das sagt doch schon einiges über den Lehrer aus. Außerdem gibt es Kontaktinformationen . 

Tasha Profilseite von Tasha, 11.04.2013, 16:35:40

Na dann viel Glück bei der Suche! Ich hab damals 16 Geigenlehrer angemailt, von denen grad mal acht geantwortet haben. Mit dem neuen Medien stehen wohl noch viele auf Kriegsfuss.

Basskind Profilseite von Basskind, 11.04.2013, 16:52:15

Hallo!

Ich habe auch schon Lehrer ganz klassisch per Briefpost angeschrieben und keine Antwort bekommen, in einem Fall sogar den Cousin einer Bekannten und keine Antwort bekommen. Vielleicht liegt es nicht an den Medien sondern an den Menschen?!

Grüße

Thomas

peerceval Profilseite von peerceval, 11.04.2013, 22:19:57

... vielen Dank an alle! Für's Mitgefühl und für die Ermutigung. Habe heute meine erstes Telefonat mit einer Lehrerin gehabt - sehr sympathisch und von der Vita her kompetent... Und das Highlight: in einer Woche habe ich eine Teststunde, mit Vorspiel... Könnte klappen [... ja na, hab jetzt erstmal alle anderen möglichen Termine gecancelt, -- um mich vorzubereiten... :) ]

P.

Cassia Profilseite von Cassia, 12.04.2013, 08:40:39

Na schau :-))) Dann wünsche ich viel Erfolg--und dass sie die Richtige ist!!

peerceval Profilseite von peerceval, 19.04.2013, 13:46:45

... nun bin ich also erstmal wieder in festen Händen, in sehr angenehmen, sehr kompetenten Händen. Und das, obwohl das Vorpiel ist so 'was von in die Hose gegangen - wie in früherenen Zeiten: Zittern, Verwirrung, Matsche im Kopf, in den Armen und in den Fingen - nicht mal 20% rübergekriegt. Die Sache mit den 10 Tagen darauf hin üben hätte ich mir glatt sparen können. Sei's drum, es hat sie nicht abgeschreckt. Wenigstens geht's jetzt an ein Traumstück von mir - und das auf ihren Vorschlag hin. Das versöhnt. Wenn auch die Vorstellung, alle zwei Wochen wieder so ein Drama zu haben, etwas dämpft... Jedenfalls Dank alle für Ermutigung und Ideen: Offensichtlich ist Frankfurt doch nicht so eine Diaspora...

sofie Profilseite von sofie, 20.04.2013, 08:55:18

Sehr gut. Jetzt kannst Du dann ja richtig loslegen. ;)

Du wirst ganu sicher nicht alle zwei Wochen ein "Drama" haben, da Du dich sicher schnell an die Situation gewöhnen wirst. Gute Vorbereitung hilft übrigens gut gegen Vorspielpanik. 10 Tage und dann nicht wissen auf was man sich eingelassen hat sind halt einfach für jeden eine schlechte Vorraussetzung. Vermutlich ging es dann gegen Ende der Stunde besser. Oder ?

Was ist denn das Traumstück???

 

peerceval Profilseite von peerceval, 20.04.2013, 15:07:25

Tja, liebe Sofie ... zum Ende war es lockerer... schon wahr. Aber ich werde diese Frage in einem neu Thread mal grundsätzlich stellen. Mal sehen, ob es hier noch andere betrifft (vermutlich) und ob die noch andere Hilfsmittel benutzen (wahrscheinlich). Die Vorbereitungszeit war schon kurz, aber ehrlich; Die Differenz zwischen 'Zuhause-Gespielt' und 'Bei-ihr-Gspielt' war so groß.... no way ...

Tja und dieses Traumstück? - (ich bin geneigt zu sagen: natürlich) Bach, Doppelkonzert d-moll.

P.

 

Cassia Profilseite von Cassia, 20.04.2013, 20:07:51

Ich empfehle das hier: http://www.cafepress.com/musicall/6152893

Ich hab das als Tasche und als T-Shirt. Erspart viel Erklärerei ;-) Denn: zuhause gings ja noch :-( Lehrerin weiß aber immer interessanterweise sehr genau zu erkennen, was nicht geht, weil ich eben immer nur 10-20% dessen abrufen kann, was ich geübt habe und was nicht geht, weil ich es noch nicht geübt habe (das kommt aber selten vor, weil ich nichts vorspiele, was ich nicht adäquat bearbeitet habe).

Volles Mitgefühl! Bei mir ist es seit fünf Jahren immer so geblieben :-(((( Darum spiele ich auch nicht vor, außer der Lehrerin.

Cassia Profilseite von Cassia, 01.05.2013, 21:30:46

PS: Traumstück kann ich empfehlen. Habs für zwei Bratschen in g-moll gespielt und übe es jetzt für Geige und Bratsche in d-moll, weil ein Fori aus anderem Forum das gerne mit mir spielen will :-) Nicht zu schwer von den Tönen, aber wunderschön (und auch entsprechend kompliziert, wenn es schön sein soll...)

Neuester Beitrag peerceval Profilseite von peerceval, 02.05.2013, 12:35:19


Ja, es ist einfach wunderbar. Besonders der zweite Satz, Einsatz der 1. Violine - oder der 3. mit den akkordischen Doppelklängen in den Solovioline und der Thematik im Orchester. Ich höre es schon seit sehr langem fast jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit, im Wechsel mit mit a-moll und dem e-dur konzert von Bach und C-Dur und G-Dur von Haydn. Man sagt mir nach, ich sei irgendwie friedlicher geworden.

Ich hatte es auch für viel schwerer gehalten, hab in den letzten beiden Wochen den ersten Satz erarbeitet - liegt eigentlich gut, abgesehen von diesem c-moll Teil (zweite Geige). Tja, morgen ist es wieder soweit: Zeit für die Kappe 'It sounded better in the practice room'.

Und Du hast da ja jetzt noch eine Methode zur Gewöhnung an die Vorpsielsituation gefunden: Forum basierte Selbsthilfe-Duos/Trios/... - auch nicht schlecht ;-)

Tasha Profilseite von Tasha, 19.04.2013, 15:37:14

Gratuliere!

Ich glaube kaum, dass du nun alle zwei Wochen so ein Drama erleben wirst. Wenn du dich erst mal an die Situation gewähnt hast, bist du auch automatisch ruhiger und spielst besser.

Viel Spaß dann noch!

Matthias Wörnle fecit Mittenwald Anno 1931 <Zurück zur Liste> Vegetarische Quintolen und andere Hilfen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: