Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Ohne Schulterstütze spielen? <

Wer seid ihr ?- Die Vorstellungsrunde

> Was für ein Geigenmikrofon zum speichern und verstärken ?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Vorstellungsrunde - Geigenbau - Geige üben - Spieltechnik

Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9
Boyawer Profilseite von Boyawer, 26.03.2015, 11:17:35

Hallo,

 

ich bin auch schon länger als Gast hier unterwegs, nun wurde es aber doch mal Zeit für eine Anmeldung.

Ich spiele erst seit zwei Jahren Geige, aber mit großer Leidenschaft. Zur Geige bin ich durch meine Mutter gekommen, die selbst bereits seit 40 Jahren spielt. Obwohl sie sich gewünscht hat, dass ich als Kind Unterricht nehme, konnte ich mich damals noch nicht sosehr dafür begeistern. Erst jetzt, wo ich ein wenig älter bin und gute Musik wirklich zu schätzen weiß und auch die Geigen meiner Mutter, habe ich mich beschlossen Geige zu lernen - und es keinen tag bereut.

Schade, dass ich nicht früher angefangen habe, aber manchmal ist das Leben halt so.

 

Liebe Grüße an euch

Bavarica Profilseite von Bavarica, 27.03.2015, 09:10:25

*schieb* (Beiträge zu Beginn einer neuen Seite offenbar werden erst beim nächsten neuen Beitrag sichtbar)

Boyawer Profilseite von Boyawer, 27.03.2015, 09:25:19

Ach ich hab mich schon gewundert! Danke Bavarica!

mrviolin Profilseite von mrviolin, 10.04.2015, 15:15:14
Hallöchen

Ich bin der Stefan 35 Single aus dem wunderschönen LDK
Habe eine Vierviertel Violine von Harley Benton.
Wodnik Profilseite von Wodnik, 26.04.2015, 18:49:47
Hallo,

ich bin der Bernhard (24) aus dem Schwarzwald und lerne das spielen auf der Geige seit ende Januar.
Mich hat die Geige schon vor Jahren interessiert aber ich konnte erst vor kurzen das Feuer entfachen endlich zu starten.
Music-Butterfly Profilseite von Music-Butterfly, 31.05.2015, 01:19:37

Hallo
 
ich habe mich heute hier angemeldet. Auch ich war schon eine Weile als Gast hier unterwegs, so wie wahrscheinlich viele.
 
Ich beginne  grade erst mit dem Geige spielen lernen. Ich wünschte mir ich hätte eher anfangen können Aber leider kann auch ich erst jetzt mit 33  beginnen diesen Traum umzusetzen ^^.
 
Ich hoffe hier viele gute Ratschläge zu finden, für all die Stolpersteine die mir sicher begegnen werden.
 
Wie ich sehe konnte bin ich nicht die einzige die  nicht im Kindes Alter beginnt und die sich da so ihre Gedanken gemacht hat deswegen.
 
Um meine Reise  zu meinem persönlichen Traum  festzuhalten habe ich begonnen zu Bloggen. Vielleicht gibt es ja ein Paar  andere Anfänger  die  daraus  Rat ziehen können, oder einfach sehen dass sie nicht alleine sind. Gerne sind auch Profis willkommen die gute Tipps haben  (oder sich einfach beim Lesen über einen Anfänger amüsieren wollen und an ihre eigene Zeit zurück denken *g*)
 
Würde mich freuen wenn Ihr mal vorbei schaut
 
 
www.music-butterfly.simplesite.com
 

Vescya Profilseite von Vescya, 06.07.2015, 18:56:33

Hi, 

 

ich habe mich heute registriert, mein Name ist Annabell, bin 30 und habe vor ca. zwei Wochen angefangen zu lernen...

 

Musik wollte ich schon immer machen, kam aber nie dazu. Jetzt habe ich die Zeit dafuer.

 

Ich finde die Violine klanglich einfach traumhaft und deshalb habe ich mich entschlossen- zu lernen... 

 

Habe hier schon etwas mitgelesen als Gast und konnte viele hilfreiche Dinge finden.

 

Mich hat es echt gepackt und ich kann gar nicht mehr aufhoeren ueber die geige nachzudenken zu spielen und theorie zu lernen.

Freue mich sehr zu sehen, dass ich nicht alleine bin.

 

Liebe Gruesse an euch

C*F*G-Geigen-Streichler Profilseite von C*F*G-Geigen-Streichler, 21.07.2015, 02:22:49

Gruezi, liebe Freunde in diesem Forum - 
Aus Graubuenden kommend, habe ich mich im Internet umgeschaut und als Instrumentalfreund und Freund alter Musik, als dilettantischer Amateurgeiger zu Euch hierher gefunden mit einer Geige, die den Brandstempel C*F*G an der Oberseite des Bodens unterm Plaettchen traegt. Den mysterioesen Spuren dieser Geige, die ich im Mai 2006 bei Ebay ersteigert hatte, bin ich nachgepirscht. Von Johannes Meinel aus dem Musikinstrumenten Museum in Klingenthal habe ich erste wertvolle Hinweise zu dieser C*F*G signierten Geige bekommen: es soll ein Werk aus der Geigenbauer-und Bogenmacher-Familie Carl Friedrich Glass oder Christian Friedrich Glass sein. 

Ein guter Freund unserer Familie, ein Multitalent - ehemaliger Musiklehrer, Dirigent eines Jugendorchesters und Geigenbauer aus dem Suedbadischen - hat unabhaengig davon die besagte Geige auch gesehen und auf Anhieb erkannt, dass es sich um ein Instrument handelt, welches die voigtlaendische Handschrift traegt. Er hat das arg vernachlaessigte gute Stueck, dessen Lack sehr stark beschaedigt und abgewaschen war, sachkundig, meisterlich und liebevoll revidiert. Nun erstrahlt diese Geige nicht nur optisch in matten Glanz, wie eine alte Meistergeige, sondern sie klingt auch so. 


Und nicht genug der gluecklichen Fuegungen: im Tausch gegen zwei meiner Geigenboegen aus neuerer Zeit bekam ich von meinem Freund aus dessen Bogensammlung einen Original-Geigenbogen von Christian Friedrich Glass geschenkt ! 

 

Lynceus Profilseite von Lynceus, 06.08.2015, 18:18:43

Hallo Allerseits,

 

freue mich in diesem Forum aufgenommen worden zu sein.

 

Bin selbst männlich, 45 Jahre, wohne in Südhessen und lerne jetzt seit 2 Jahren das Bratschenspiel.

 

Habe Erfahrung im Klarinetten-, E-Bass- und Schlagzeugspiel und wollte unbedingt noch ein Streichinstrument dazunehmen.

 

 

Freue mich auf einen anregenden Informationsaustausch, um uns allen das Gefühl der Freude an der Musik zu erweitern.

 

 

Mit allen guten Wünschen!

 

Lynceus

Alpbo Profilseite von Alpbo, 17.08.2015, 08:49:00

Ich möchte mich auch gerne Vorstellen!

 

Ich bin 20 und bin über viel Bayern 1 hören zur Geige gekommen :)

Musik hat mich schon immer begeistert und nun will ich mich an die Klassik wagen

Ich spiele bereits seit ca. 13 Jahren Euphonium und Posaune.

Seit 1/4 Jahr lerne ich nun mMn ziemlich erfolgreich ;) das Geigen, es gibt noch 

sehr viele Baustellen aber einfache Stücke und Tonleitern kommen schon langsam

in die richtung "Musik".


Ich würde mich freuen mich hier mit anderen Auszutauschen und evtl. das ein oder

andere Problem zu lösen.

 

Grüße Alpbo

maxi211 Profilseite von maxi211, 13.09.2015, 16:50:00

Mein Name ist Eva, ich komme aus Berlin, 21 Jahre alt, ich würde mich freuen, zu diesem Forum zu kommen

RheinRuhr Profilseite von RheinRuhr, 19.10.2015, 15:42:24

Hallo zusammen,

 

ich bin der Stefan, 50 Jahre alt, aus dem Ruhrgebiet, und hatte letzte Woche meine erste Geigenstunde 1

 

Musikalische Vorerfahrungen? Seit 3 Jahren spiele ich autodidaktisch Tenorsaxophon. Mit viel Freude und Motivation. Die Geige hat mich jeher fasziniert. Nun gehe ich das Experiment einfach an... und fange ich zarten Alter von 50 Jahren an, den Bogen zu schwingen.

 

Mich würde interessieren, ob es hier noch Herrschaften gibt, die genau so spät wie ich angefangen haben?

lG

 

 

geige64 Profilseite von geige64, 21.10.2015, 20:30:26

Hallo RheinRuhr,

 

herzlich Willkommen im Forum bye,

 

ich habe letztes Jahr, mit 49 Jahren, angefangen Geige zu üben/spielen. HAbe einmal wöchentlich Unterricht und seit ein paar Monaten auch noch Klavieruntericht (im Wechsel, also 1 Woche Unterricht Geige, die nächste Woche Unterricht Klavier). Mir macht es immer noch viel Freude und ich übe oft, nicht mehr täglich, da nun auch noch Klavierspiel dazukommt und übe gerade aus der Schule " Geige spielen, eine Einführung für neugierige Erwachsene" von Christine Galka, einen Abschnitt aus dem Stück Concerto Nr 8  in G-Dur von A. Vivaldi. Es kommen aber auch immer Etüden extra dazu oder andere Lieder, z. B. Weihnachtslieder. Mein Vorankommen ist langsam aber stetig, es gibt anstrengende Momente (da übst du echt wochenlang die gleichen Übungen, es geht nix vorwärts, und dann wenn du wieder etwas entspannter an die Sache ran gehst, funktioniert es plötzlich...automatisch...durch das tägliche Üben. Hatte die ersten Monate eine Schülergeige vom Geigenbauer für 500 Euro und nach ca. 1 Jahr mir eine Geige für etwas mehr Euro gegönnt. Diese hat einen tiefen schönen Klang. Das mag ich sehr.

Ach ja, ich habe überhaupt erst letztes Jahr angefangen mit der Musik. Hatte keine Vorkenntnisse als Kind, außer mal ein Jahr Flöte spielen. Bin auch ohne Klassik aufgewachsen und erfreue mich sehr an dieser Musik. Spiele aber auch auf der Geige z.B Morning has broken, Scarborough Fair...In den ersten Wochen habe ich täglich je nur 15 bis 20 min gespielt. Darum hatte ich auch keine Nackenverspannungen oder Ähnliches. Darauf ist zu achten.

Bei Fragen, einfach meldenbye

geige64

 

 

 

Connysanne Profilseite von Connysanne, 05.03.2016, 07:21:35

Hallo Geiger64,

bin noch nicht so lange beim Forum und auch noch nicht so lange beim Geigen, inzzwischen etwa 2 Jahre.

Habe auch ohne Vorkenntnisse spät angefangen. Es mach mir auch viel Spaß, es ist aber neben dem Beruf und allem drum und dran auch nicht so einfach immer Zeit zu finden.

Schöne Grüße
Connysanne

Connysanne Profilseite von Connysanne, 05.03.2016, 07:14:05

 

Hallo RheinRuhr,

 

vor Kurzem habe ich das Geigenforumn entdeckt und mich auch kurz vorgestellt ... weiter unten.
Beim Stöben bin ich auf diesen Eintrag gestoßen und hab mich gerfeut - könnte einen Gleichgesinnten entdeckt haben.

Ich bin auch schon 55 und habe vor etwa 2 jahren die Geige entdeckt. Es macht mir Spaß es ist aber auch nicht so einfach, sich die erforderliche Zeit abzuzwacken und dann auch tetsächlich zu Üben.

Wie geht es den so? Was machr das Üben? Klappt alles so wie man sich das auch vordtellt?

Hanen Sie die Möglichkeit mir anderen Menschen zu musiziern?

Liebe Grüße
Connysanne

 


 

 

 

RheinRuhr Profilseite von RheinRuhr, 23.10.2015, 10:45:34

Da bin ich ja nicht allein xyxthumbs

 

Es gibt also mindestens noch einen "Geigen-Opa", der so spät wie ich angefangen hat. Das macht mir Mut. Der Weg ist mein Ziel. Und dieser macht sehr viel Freude...

lucienne21 Profilseite von lucienne21, 22.01.2016, 12:00:56

Hallo liebes Forum

Ich bin lucienne, habe als Kind 6 Jahre lang Violine gespielt und habe sie auch noch. Nur hatte ich von 11 bis jetzt (21) keinen Unterricht, aber immer wieder zwischendurch einige Lieblingsstücke gespielt. Ich studiere in Zürich Kunstgeschichte und habe gerade aus Sehnsucht nach dem Geigenspiel wieder begonnen, Unterricht zu nehmen. Ich freue mich auf den Austausch.

hpesch Profilseite von hpesch, 24.01.2016, 09:23:15

Hallo Freunde des Kolophoniums! 

Ich habe meine Bratsche erst seit ein paar Tagen und studiere mein erstes Lied ein. Bisher habe ich Saxophon und Klavier gequält, aber nur seit gut zwei Jahren. Ich merke schon, das Geigenspiel ist eine Welt für sich. Saxophonspieler diskutieren endlos über Mundstücke und Blätter, Streicher über Harz und Saiten. Klavierspieler am meinsten darüber, ob man unbedingt einen Lehrer haben muss oder nicht.

Mein Instrument ist das günstigste von Thomann, hergestellt in Rumänien. Natürlich werde ich auf ein besseres umsteigen, wenn und falls ich die Anfangsschwierigkeiten überwunden habe. Eigentlich hatte ich erwartet, es würde etwa ein Jahr dauern, bis man aus der Geige einen einigermaßen hörenswerten Ton heraus bekommt. Aber jetzt bin ich schon optimistischer. Ob die Bratsche für mich das richtige ist, wird sich herausstellen. 16 Zoll könnte für meine Armlänge etwas zu viel sein, auch die Greifabstände wären bei einer normalen Geige leichter zu realisieren. 

Peti Profilseite von Peti, 28.01.2016, 15:15:27

Hallo erst mal,

 

mein Name hier ist Peti und ich bin doch schon 62 jahre alt.

Ich habe mich 30 jahre lang in der Rockmusik und danach in der Unterhaltungsmusik (Party, Ü30,tanzmucke usw.) aufgehalten.

Meine Schwerpunkte lagen hier bei Gitarre (Rhythmus) in akkustischer und E-Gitarrenform. musicband

Dann habe ich mir noch eine Ukulele zuglegt und mein neuestes Instrument ist nun eine Mandoline.

 

Jetzt fragt Ihr Euch bestimt, was ich hier in diesem Forum verloren habe wink_smile

 

Nun - das kommt daher, das sich vonmeinem vater eine Violine geerbt habe.

Die stand jahrelang im Koffer als Deko in meinem Wohnzimmer (Schande über mich).

 

Jetzt verspüre ich aber immer mehr den Wunsch, dem Teil auch mal Töne zu entlocken und ich suche jetzt nach einem Leher, der mir altem Vollpfosten etwas beibringen kann.

Und da ich keine Ahnung habe, was die Violine taugt, werde ich wohl noch einen Geigenbauer aufsuchen, denke ich.

 

Ich freue mich auf zahlreiche Anregungen von Euch

 

Liebe Grüße

Peti

 

 

 

Vivaldi10 Profilseite von Vivaldi10, 07.02.2016, 16:24:33
So,nach langer Zeit als Gast habe ich beschlossen,mich auch zu registrieren. Ich komme aus Graz, bin 19 Jahre alt und spiele seit dem 6. Lebensjahr Geige. Letzten Sommer habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt und eine neue Geige gekauft(Großmutters Erbstück hat zwar einen hohen sentimentalen Wert, klang aber nicht gerade besonders). Ich spiele neben dem Zivildienst in einem Orchester und mache mich gerade über Mendelssohns Violinkonzert op. 64 her ;) . Freue mich auf Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten in diesem Forum.
LG
connysanne. Profilseite von Geige, 04.03.2016, 08:57:26

Hallo zusammen,

 

vor einiger Zeit habe ich mich auf das Geigenlernen eingelassen obwohl ich schon älteren Semesters bin.

Es mach viel Spaß, es ist aber nicht so einfach dran zu bleiben, vor allem wenn man nicht mehr so viel Zeit hat. Leider habe ich in meinem Alter nicht mehr soviel Kontakt mit andern Geigenspieler oder Geigenspielerinnen, aber vielleicht klapte hier ja zu einen oder anderen Thema.

Wie lange dauert es denn, bin man vielleicht in einem Laienorchrster mit dabei sein kann.

Was gibt es denn für Möglichkeiten mit Gleichgesinnten zu musizieren?

Freue mich auf Antworten

Connysanne

 


(Beitrag verschoben -Admin)

 

xerophee Profilseite von xerophee, 20.03.2016, 13:27:52

 

Hallo

So, nachdem ich jetzt eigentlich schon lange hier mitlese, kann ich mich auch mal vorstellen, wobei ich der Meinung war, dass ich dies bereits getan hätte. Nun,...

Mit 33 habe ich angefangen Geige zu spielen, 1x pro Woche. Ich habe einen echt guten Lehrer, dem es auch Spaß macht, Erwachsene zu unterrichten. Mittlerweile sind 3 Jahre ins Land gegangen, seit 2 Jahren spiele ich bereits in einem Orchester. Eigentlich sollte noch ein Zweites hinzukommen, aber irgendwie muss ich ja auch noch arbeiten :-D

Ich habe mittlerweile eine alte Violine gekauft, die ich in jedem Fall behalten werde, habe mehr als nur Spaß daran und alle Fragen "Mit welchem Ziel machst Du das, richtig gut wirst Du doch eh nicht mehr" etc. finde ich zum totlachen, letztlich zählt nur der Mehrwert für mich und ich weiß, wenn man etwas wirklich will, dann gibt es da auch Wege. 

Ich bin froh, dass ich dieses Forum hier gefunden habe. Normalerweise verfolge ich Foren nicht, geschweige denn, dass ich etwas schreibe, da der Umgangston i.d.R. nur verurteilend ist. Hier aber habe ich schon oft wirklich konstruktive Hilfe und sehr viel Freundlichkeit erfahren, danke dafür :-)

Liebe Grüße aus OWL

 

Geigenstefan Profilseite von Geigenstefan, 05.05.2016, 19:17:53

Hallo zusammen

 

Mein Name ist Stefan und habe mich vor 2 Wochen in der örtlichen Musikschule angemeldet um ENDLICH meinen langjährigen Traum anzugehen und Geige spielen zu lernen.

Ich bin 49 Jahre jung und von Beruf Industriemeiter Logistik . Ich bin Single und habe keine Kinder .

Da ich im Vorfeld recherchiert habe was das Geigenspielen angeht war ich kurz verunsichert weil doch sehr viele Leute der Meinung sind das es ab einem bestimmten Alter sehr schwierig bis nicht mehr möglich ist Geige spielen zu lernen . Ich habe dann alle Bedenken zur Seite gewischt und mich zum Unterricht angemeldet .

Am Montag ist meine dritter Unterricht , die richtige Geigenhaltung an der Schulter zu finden ging relativ schnell , sie dann Zuhause wiederzufinden , naja ... üben üben .

Die Bogenhaltung übe ich jeden Tag , mit und ohne Geige ( mit einem Tuch auf der Schulter ) . Es ist erstaunlich was für schreckliche Töne aus dem schönen Instrument kommen :-)  Aber Übung macht dem Meister ........ !!

Am ersten Schnupperuntericht habe ich mit einer Leihgeige geübt . Ich habe dann hin und her überlegt was die Anschaffung einer eigenen neuen Geige angeht . Letztendlich konnte ich nicht widerstehen und habe mir eine GEWA Ideale inkl. Zubehör gekauft . Ich finde meine Geige wunderschön und der Klang ist wie Magie ...

 

Vielleicht gibt es ja hier im Forum noch ,, etwas ältere ,, die jetzt anfangen zu spielen . Würde mich über Erfahrungsaustausch freuen :-)

 

Gruß Stefan

 

Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9
Ohne Schulterstütze spielen? <Zurück zur Liste> Was für ein Geigenmikrofon zum speichern und verstärken ?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: