Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Fingersatz Bach a-moll 2. Satz <

Wer seid ihr ?- Die Vorstellungsrunde

> Ibuki aus Bielefeld stellt sich vor

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Vorstellungsrunde - Geigenbau - Geige üben - Spieltechnik

Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9
Earendil Profilseite von Earendil, 28.03.2013, 12:50:59

Hallo! bye

Ich bin 24 Jahre alt, komme aus dem Norden der Republik und freue mich sehr, auf dieses Forum gestoßen zu sein.

Bei mir war das Geigespielen auch ein lang gehegter Wunsch, der lange nicht in Erfüllung ging (meistens lag dies am Zeit- oder Geldmangel). Vor einigen Jahren begann ich deshalb,  mit einer gemieteten Geige zusammen mit erfahrenen Spielern zu üben bzw. um ein paar Grundlagen zu lernen. Fundierten Unterricht habe ich erst seit knapp acht Monaten *räusper* - dementsprechend bin ich noch Anfänger. avatar Mein Instrument war nicht sehr kostspielig, dafür ist es eines meiner liebsten Erinnerungsstücke, da ich es mir spontan bei einem Auslandsaufenthalt (zur Miete) zugelegt und danach einfach gekauft habe. Mein Wunsch/Ziel wäre es, langfristig solide bis gut zu werden, sodass ich auch einmal in einem kleinen Orchester spielen kann.

Ich freue mich hier auf sämtliche Beiträge rund ums Thema "Geige"!

Fiedelmax Profilseite von Fiedelmax, 08.06.2013, 13:46:42

Guten Tag,

bin neu hier im Forum.

Ich wohne im Raum Harz und bin Jahrgang 60. Hatte als Kind von 8 Jahre bis 13 Jahre Violinunterricht.  Dann lag die Geige jahrzehntelang  im Kasten und wurde höchstens mal zur Weihnachtszeit ausgepackt. Seit nun mehr einem Jahr habe ich mich diesem göttlichen Instrument erneut zu gewand und habe sehr viel Freude daran.  Meine Frau bekommt immer diesen komischen Blick, wenn ich sage: "Ich gehe mal ´ne halbe Stunde Geige spielen". Meist wird dann 1,5 oder 2 Stunden daraus. Übe auch im Nebengebäude, um meine Familie nicht zu sehr zu strapazieren (denn mit Dämpfer spielen ist kein großer Genuß). Habe mein Repertoire in diesem Jahr erheblich erweitern können. Spiele neben Küchler und Vivaldi z.Z. Meditation from Thais von Massenet  und kann das mittlerweile sogar auswendig spielen, trotz der vielen Lagenwechsel. Das ist für mich nach so langer "Abstinenz" ein toller Erfolg. Also ihr Wiedereinsteiger, lasst euch bloß nicht Bange machen von unkenden Zeitgenossen. Man kann auch in meinem Alter sehr sehr viel erreichen.

Man hört bestimmt wieder von mir, in einer anderen Rubrik. Bis dahin alles Gute.

darinka Profilseite von darinka, 11.06.2013, 08:34:11
Hallo,

Ich bin Darinka, bin 27, komme aus der Nähe von Trier, Rheinland-Pfalz, und lerne seit Januar Geige.

Ich habe mir das Instrument bereits 2004 gekauft mit dem Vorsatz, direkt anzufangen und habe es dann wegen Schichtdienst nie hinbekommen, Unterricht zu nehmen.
Umso mehr freue ich mich, dass es endlich geklappt hat.

Seit ich mit dem Geigenspiel angefangen habe, bin ich jeden Tag nervös, bis ich zum Üben komme. Das Instrument hat mich direkt gefesselt.

Am liebsten übe ich bekannte klassische Stücke und neben dem Unterricht versuche ich mich an Irischer Fiddlemusik, das alles aber noch sehr holprig... Anfänger halt.
Streicheryoga Profilseite von Streicheryoga, 24.06.2013, 17:59:31

Liebe Leute,

mein Name ist Marlies. Ich spiele seit meinem achten Lebensjahr Geige (also mittlerweile mehr als zwei Jahrzehnte). Am liebsten improvisiere ich. Gelernt hab ich klassische Geige und ein wenig Jazzgeige.

Für mich ist die Geige so etwas wie ein Stück Heimat. Ich nehme sie überall hin mit. Wenn ich schlecht drauf bin, hilft sie mir enorm.

Ich biete ein spezielles Yogaprogramm für Streicher an (handgelenksschonend, ausgleichend und sanft). Das wirkt besonders vor Auftritten oder nach langen Proben sehr entspannend.

Freu mich auf einen Austausch mit euch!

Lieben Gruß aus Wien!

Marlies

Pünktchen Profilseite von Pünktchen, 27.06.2013, 15:33:04

Hallo,

ich bin 22 und komme aus Sachsen.

Spiele jetzt seit fast 2 Wochen Geige und hab gestern schon meinen "dritten Finger" (1 2 4) gelernt.
Ich habe als Kind ca. 1/2 Jahr gespielt, bin dann aber Aufgrund der Lehrerin zu Akkordeon und später Keyboard und Klavier gewechselt. Nach gut 15 Jahren Tasteninstrumenten und einer "Instrument-lern-Pause" habe ich mich jetzt, mitten in meinem Diplomzeitraum dazu entschlossen den seit gut einem Jahr gehegten Wunsch wieder anzufangen zu folgen und ich bin schlichtweg begeistert.

Das einzigste "Problem" was ich seltsamerweise habe wenn ich nach Noten spiele ist, dass mein Gehirn im Autopilotmodus sagt ich muss mit der linken Hand auf die Töne drücken, damit was "rauskommt" wie beim Klavier, dabei muss ich ja "nur" mehrmals streichen. Das ist ein interessantes und noch lustiges Phänomen.

Ich habe bisher sehr interessiert die Beiträge gelesen und hoffe noch viel nützliches aus diesem Forum mitzunehmen.

Man liest sich!

 

Ariad Profilseite von Ariad, 01.07.2013, 08:22:36

So, dann stell ich mich auch mal vor
:)

 

Bin 24, komme aus dem Bergischen Land und fange erst an, Violine zu lernen. Bisher spiele ich Gitarre, Keyboard, Schlagzeug und Blockflöte (jaa, welch eine Mischung). War auf der Suche nach einem neuen Instrument, welches mich auch einmal fordert und bin auf meiner Suche an der Violine hängen geblieben. Hoffe mal, ich habe mir da nicht zuviel vorgenommen :)

Ulli Profilseite von Ulli, 04.07.2013, 00:06:46

Dann möcht ich mich auch mal hier vorstellen :)

Ich heiße hier Ulli, bin im übrigen weiblich, falls es der Name nicht vermuten lässt ;-)

Ich bin 23 und Schülerin und habe schon mit 5 Jahren mit Geigenunterricht angefangen, dann aber mit 15 Jahren aufgehört und nun nach langer Zeit das gut Stück wieder aus der Ecke gekramt und möchte da wieder aktiv werden. 

Ich bin, wie so viele hier, auch durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und bin total begeistert über die netten Leute hier und die tollen Tips, die man hier bekommt :) 

Ikaros Profilseite von Ikaros, 14.07.2013, 17:21:24

Allen einen schoenen Tag smiley_bier,

 

Mein Name ist Anh Thomas, bin 20 Jahre jung und komme aus Vietnam.

Ich moechte sobald es geht mit der Violine anfangen (Pruefungen, Geld.. armer Student halt)

Gruesse an alle Spaetgeiger!

Ich habe die Violine schon immer als attraktiv empfunden und genoss ihren Klang, habe aber seltsamer Weise nie darueber nachgedacht selbst Geige zu spielen.

Ich bin auch blutiger Anfaenger, habe Gitarre angefangen, jedoch gibt diese mir nicht den gewissen Reiz zum Studium und zur Uebung.

Ich spiele zwar noch nicht, doch moechte ich mir im Forum mehr Wissen aneignen und danke allen fuer die hier angebotene Information!

 

 

Tinchen Profilseite von Tinchen, 14.07.2013, 21:47:42

Hallo an alle. 

Ich heiße Tina, bin 25 Jahre alt und spiele seit knapp 2 Jahren Geige. Ich singe noch in einem Chor, bei dem wir manchmal Auftritte mit Orchester haben und vor zweieinhalb Jahren fing ich bei einem Konzert auf einmal an mich für das Geigespielen zu interessieren, als ich das Orchester beobachtet habe. Das Geigespielen ließ micht nicht mehr los, sodass ich dann vor knapp 2 Jahren mit dem Geigespielen angefangen hab und ich bin froh, dass ich es gemacht hab. Hatte anfangs bedenken, weil ich ja nun "schon etwas älter" bin, aber man muss ja kein Profi werden. Bin in den 2 Jahren auch schon recht weit gekommen, wenn ich das so beurteilen kann und freue mich, mich vielleicht mit anderen Streichern mal austauschen zu können. 

Cassia Profilseite von Cassia, 14.07.2013, 23:22:42

Hihi,  so wars bei mir ja auch. Mittlerweile spiele ich selber in zwei Orchestern--und singe nicht mehr....

Angimator Profilseite von Angimator, 31.07.2013, 17:46:29

Hi!Ich habe mich schonmal vorgestellt, aber Internet riss ab, da ging es wohl nicht durch. Jedenfalls bin ich jetzt 33 Jahre alt, und von Beruf 3D Animator, also kleine 3D Figuren zum Leben erwecken :) Aber ich wollte schon immer Geige spielen, aufgrund Geldmangels wars in der Kindheit nie möglich, und im oktober 2012 hab ich gesagt: Now or never! Jetzt spiele ich eben fast ein Jahr, und kanns trotz Katzensounds nicht glauben wie toll es WIRKLICH ist!! Also aufgehört wird nicht mehr. Ich schaffe etwa 45 Minuten am Tag zu üben, je nach Job auch mal gar nicht :( Jedenfalls hoffe ich, dass ich in ein paar Jahren wirklich musizieren kann, und in einer Band oder ähnliches lande :)Viele Grüße!Angi

lopileppe Profilseite von lopileppe, 24.10.2013, 10:42:59

Hallo,

ich heiße Daniela,38 Jahre , 4 Kinder  und bin durch zufall über das Forum gestolpert, als ich nach einer neuen herausforderung suchte.

Ich hatte vor 11 Jahren mal für 30 min eine geige in der Hand und hab mich nicht getraut , weil ich Linkshänder bin. Hielt sie instinktiv mit rechts und wunderte mich über die Blicke meiner Bekannten.

 So kam ich erst mal zu Querflöte, Klarinette und Gitarre ( nicht nur einfache Begleitgriffe sondern nach Noten). Wobei erstere mir leichter fielen wegen der Händigkeit. Alles autodidaktisch mit zwischendurch Fragen an Studenten (Musik).

 

LG lopileppe

 

Dowina Profilseite von Dowina, 25.10.2013, 10:55:32

hallo,

ich heiße bernardo und lese jetzt schon länger bei euch mit. da ich vor einiger zeit mit dem geigenspiel begonnen habe und jetzt auch dabei bin. mir eineeigene geige zu bauen, habe ich mich registriert. ich freue mich auf künftigen infoaustausch. mein erstes instrument, an dem ich gerade arbeite, ist zwar noch keine geige im herkömmlichen sinn, aber ein vorläufer; ich baue mir eine rebec. 

allen viel spaß beim geigen!

cool-stradivari Profilseite von cool-stradivari, 06.11.2013, 21:41:24

So, da ich ganz neu bin möcht ich mich nun hier vorstellen , ich heisse larissa annabella,bin 21 jahre Jung,bin aus Nürnberg Bayern ,ich spiele seit 4 Monaten meine von mir so überalles Geleliebte Stradivari kopie , dazu gekommen bin ich einfach durch meinen Freund der auch Geiger ist , momentan Arbeite ich an vielen stücken von Mozart und Paganini ,dieses üben und lernen kostet mich jeden Tag viele stunden mühsame Arbeit , aber es lohnt sich und ich könnte mir kaum vorstellen etwas anderes zu tun :-) 

Mittlerweile spiele ich sogar 2 Strad kopien - der klang fasziniert mich einfach !

Ich freue mich hier dabei sein zu dürfen :-)  greetz an alle :-) 

 

Bea Profilseite von Bea, 08.11.2013, 08:43:47

Spaßbeitrag?

Bavarica Profilseite von Bavarica, 13.01.2014, 13:18:07

Als Neuling im Forum möchte ich mich kurz vorstellen. Die Geige ist ein alter Kindheitstraum, den mir meine Eltern zu meinem Kummer jedoch nicht erfüllen konnten. Während meines Studiums habe ich dann selbst die Initiative ergriffen und begonnen, Geige zu lernen. Leider zog dann meine Lehrerin fort und Promotion und gesundheitliche und finanzielle Schwierigkeiten sorgten dafür, dass ich die Geige über Jahre vernachlässigte - was ich heute zutiefst bereue. Seit Monaten spiele und übe ich wieder konsequent mit großer Disziplin - dabei profitiere ich sehr von dem ausgzeichneten Unterricht, den ich hatte. Ich will auf jeden Fall wieder Stunden nehmen, sobald mir dies finanziell möglich ist. Bis es soweit ist, ist mein Ziel, als Autodidaktin den Schaden so gering wie möglich zu halten.

Gruß aus Münchenbye

 

Izzy Profilseite von Izzy, 13.01.2014, 14:30:18

Hallo liebe Community,

ich bin der Izzy, feiere diesen Sommer das 5te Jubiläum meines 29ten Geburtstags, spiele seit meinem 7ten Lebensjahr klassische Gitarre, seit dem 13ten die Stromvariante und bin seit Weihnachten 2013 stolzer Besitzer meiner ersten - und sicher nicht letzten - Geige.

Auf den 6 (bzw 4, 5, 7 und 8) Saiten bin ich durchaus gut und habe auch schon eine semiprofessionelle Karriere hinter mir, wo es leider am sprichwörtlichen Quentchen Glück scheiterte, dass ich heute nicht meinen Lebensunterhalt mit Musikmachen verdiene. Beruflich bin ich im Rettungsdienst tätig und versuche meinen Weg ins Medizinstudium zu machen. Wobei ich nach wie vor nebenher versuche als Saitenbieger und Röhrenglüher so Fuß zu fassen, dass ich davon leben kann.

Neben meiner inzwischen nicht geringen Sammlung an Zupfinstrumenten besitze ich auch n Schlagzeug (zum Leidwesen meiner Nachbarn) und dudel ab und zu auf nem Didgeridou rum.

Mein Musikgeschmack ist sehr weit gefächert und reicht von der Klassik (hier besonders die spanischen und italienischen Komponisten),Rock, über EBM/ Industrial bis hin zu Extrem Metal wie es z. B. die Kollegen von Belphegor und Behemoth spielen. Lediglich vor Freejazz, Dixiland und Hiphop flüchte ich, aber wir sprachen ja auch von Musik...

Derzeit tausche ich mich mit einer guten Freundin aus, die ihrerseits seit unzähligen Jahrzehnten Geige spielt, mir dies beibringt und ich ihr im Gegenzug dazu Gitarrenunterricht gebe. Für eine fundierte Ausbildung sei also wohl gesorgt. Allerdings werde ich ab und an Rat bei Detailfragen brauchen, da sie eine Freizeitspielerin ist, wenn auch eine sehr Gute. Ich denke da wird manch Equipmentfrage auftauchen; z. B. wo der Unterschied bei verschiedenen Kolofoniumsorten liegt, welcher Saitenhersteller welche Charakteristika bietet etc. Also Dinge wo ich gerne auf die Schwarmintelligenz einer Community zurückgreife um einen Marktüberblick zu bekommen.

Hier gelandet bin ich, nachdem ich nach einem Geigenforum gegooglet und einfach mal den ersten Eintrag genommen habe.
Ich freue mich auf den Austausch mit Euch und bin mal gespannt, wohin die Reise mit der Geige so geht.

In diesem Sinne, Rock on! :D

Bastlerin Profilseite von Bastlerin, 18.01.2014, 20:39:17
Hallo zusammen, mein Name ist Ingrid, ich gehöre auch zu den Spätgeigern. Angefangen hab ich mit 40 bei der Lehrerin meiner Tochter, hatte zwei Jahre Unterricht. Leider ging diese wirklich tolle Lehrerin zurück in die USA,dann hab ich verschiedene Lehrer ausprobiert und bei jedem machte es mir weniger Spaß. 15 Jahre hab ich dann nur ab und zu im stillen Kämmerlein vor mich hingefiedelt und kam auch nicht weiter. Meine Enkelin lernt nun auch Geige und da konnte ich mir die Lehrerin vorher genau ansehen, habe nun seit einem Jahr wieder Unterricht mit wachsender Begeisterung, sozusagen infiziert.
Abnoba Profilseite von Abnoba, 25.01.2014, 16:31:00

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und besuche zur Zeit die 10. Klasse eines Gymnasiums. Ich spiele seit ich 8 bin Geige, hatte zwischendurch allerdings viele Pausen durch Lehrerwechsel. Ich überlege schon längere Zeit, Musik/Geige zu studieren und professionell in einem Orchester zu spielen. Dieser Wunsch wurde während einem Auslandsaufenthalt in den letzten fünf Monaten dadurch verstärkt, dass ich in meiner High School im Schulorchester gespielt habe, was als normales Schulfach gewertet wurde, mit Streichlehrer, Prüfungen, täglichem Unterricht usw. Ich spiele so oft Geige, wie es das aufarbeiten des letzten halben Jahres in der Schule zulässt, aber mindestens 2 Stunden am Tag. Auch theoretisch versuche ich mich auf die Eignungstests vorzubereiten und so hat es mich dann auf dieses Forum verschlagen avatar

 

AllegroAssai Profilseite von AllegroAssai, 26.01.2014, 16:10:20

Da ich neu hier bin, stelle ich mich auch mal vor :)

Mein Name ist Christopher, 17 Jahre alt und spiele seit etwa sieben Jahren Geige und seit elf Jahren Klavier, nebenbei auch Cello und andere Instrumente :). Ich konzentriere mich aber auf die Geige. Momentan gehe ich in die 11. Klasse. Ich habe wahrscheinlich nicht vor, mich später beruflich haupsächlich auf die Musik zu konzentrieren, möchte aber gelegentlich in Orchestern oder Ensembles spielen. Im Orchester unserer Musikschule spiele ich schon seit einigen Jahren mit und werde im Frühling auch in einem größeren Jugendorchester in Luxemburg und Deutschland mitmachen. 

Ich spiele am liebsten Barock, wie z.B die Konzerte von Bach BWV 1041-1043, die Jahreszeiten von Vivaldi und andere barocke Konzerte. Sonst auch gerne Mozart, Beethoven und so weiter :) Schnittke finde ich aber auch interessant. 

Liebe Grüße,

Christopher

rotbraun Profilseite von rotbraun, 29.01.2014, 16:23:58

Hallo an Alle. Ich habe mich jetzt ein paar Tage durch das Forum gelesen; jetzt wird es Zeit, mich vorzustellen. 
Seit meinem 10. Lebensjahr spiele ich Geige und das ist immerhin schon 34 Jahre her. Zwar gibt es auch noch einige andere musikalische Lieben wie Bratsche, Klavier und Orgel, aber die Geige ist einfach mein Instrument. 
Ich spiele in mehreren Ensembles unter anderem einem Kammerorchester, das hauptsächlich Klassik spielt und als Begleitorchester bei Oratorien und geistlicher Musik agiert. Und dann noch der krasse Gegensatz: ein Salonorchester bestehend aus 9 Damen.

Ich freue mich auf eine aktive Zeit hier im Forum und grüße Euch von der Bergstraßeavatar

Stradivadiana Profilseite von Stradivadiana, 03.02.2014, 21:20:35

 

Liebe Geigen-Forianer, ich freue mich sehr, euer Forum entdeckt zu haben !

Ich bin 45, Mutter zweier Söhne, und lebe und arbeite in Salzburg. In meiner Jugend habe ich 6 Jahre lang Geige gelernt. Eine Freundin der Familie schenkte mir die Geige ihres Vaters. Dann, mit 17, habe ich (man weiß, dass Teenager oft andere Interessen verfolgen ;-) .....) das Geigenspiel aufgegeben, mich jedoch mein weiteres Leben lang intensiv mit (klassischer) Musik beschäftigt. Doch die Hemmschwelle, nach so langer Zeit wieder mit dem Geigenspiel zu beginnen, war hoch, obwohl ich öfter daran dachte.

Vor einigen Jahren fiel mir dann meine Geige in die Hände und mein Kinder fragten: "Was ist das Mama ?" In diesem Moment entschied ich mich, wieder mit dem Geigenspiel zu beginnen ! Ich bin beruflich sehr beschäftigt und habe neben Haushalt und Kindern täglich nicht mehr als 15 Minuten (!) Zeit für meine Geige. Doch die nütze ich tagtäglich und es ist die wunderbare Zeit, die ich nur für mich habe. (Unterricht habe ich allerdings nicht).

Phasenweise übe ich Musikstücke (zuletzt den ersten Satz aus Bachs d-moll Partita). Dann aber investiere ich über Wochen die Zeit nur in technische Üubungen. Seit Neuestem nutze ich Simon Fischers Buch "Basics", in dem viele sehr griffige (und für mich schwierige) Übungen zu finden sind. Ich glaube, dass man als Erwachsener den Vorteil hat, wesentlich BEWUSSTER an Technik und musikalischem Ausdruck arbeiten zu können, also auch bei wenig Übezeit durchaus kontinuierliche Fortschritte machen kann. Und ganz verliebt bin ich nun in meine geschenkte Geige, die - was ich als Kind nicht schätzen konnte - einen wunderbaren Klang besitzt. 

Ich freue mich darauf, mit euch zu kommunizieren, und bin für alle Tipps dankbar, die mein Gegenspiel verbessern! Grüße an alle, Stradivadiana

Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9
Fingersatz Bach a-moll 2. Satz <Zurück zur Liste> Ibuki aus Bielefeld stellt sich vor

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: