Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Habe ich die Möglichkeit später einmal Musik zu studieren? <

Wer seid ihr ?- Die Vorstellungsrunde

> Ibuki aus Bielefeld stellt sich vor

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Vorstellungsrunde - Geigenbau - Geige üben - Spieltechnik

Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9
Schneewittchen Profilseite von Schneewittchen, 15.10.2012, 18:43:19

Hallo zusammen :)

 

Nachdem ich hier nun eine ganze Zeit still mitgelesen habe und mir das Forum und die Mitglieder so sympatisch erscheinen, habe ich Lust bekommen auch meinen Beitrag zu leisten ;)

Ich bin 23 Jahre alt, Studentin und wollte als Kind immer ein Instrument lernen. Leider konnten meine Eltern es mir damals nicht ermöglichen. Vor einem dreiviertel Jahr dachte ich, wenn nicht jetzt wann dann? stiefelte zum örtlichen Geigenbauer und lieh mir eine Geige. :)

Die Beste Entscheidung die ich in der letzten Zeit getroffen habe! Im Teenageralter habe ich ein bisschen Klavier gelernt und hab daher schon ein bisschen Notenkenntnisse gehabt und auch eine Gitarre hatte ich mehr als einmal in den Händen. Heute lerne ich überwiegend autodidaktisch Geige. Ich treffe mich etwa alle 4 - 6 Wochen mit einem Bekannten der schon viele Jahre Geige spielt und dann meine Haltung überprüft und mir ein paar technische Tipps gibt, den Rest erledige ich bis jetzt alleine und ich habe das Gefühl dass es ganz gut klappt.

Mein Ziel ist, dass ich es soweit schaffe, dass ich vielleicht mal in einem Laienorchester mitspielen kann oder Kammermusik machen könnte. Mit anderen zusammen Musik zu machen motiviert so sehr und macht so viel Spass :) Ich habe so viel Spass an der Geige, dass ich etwa 1 bis 2 Stunden täglich übe. Zum Glück lässt das Studium mir so viel Freiraum.

Vielleicht werde ich euch also in der Zukunft mit ein paar Anfänger-Fragen nerven ;)

Liebste Grüße

Schneewittchen

Pauline Profilseite von Pauline, 28.11.2012, 21:36:13
Hallo ;)
Ich heisse Pauline und bin vierzehn Jahre alt.
Ich spiele seit 9 Jahren Geige, am liebsten kammermusik
oder in meinem Orchester, dem jugendorchetser der bayrischen staatsoper(attacca)Wenn ich erwachsen bin, möchte ich geige studieren. :)
Anima Profilseite von Anima, 29.11.2012, 21:26:06
Hallo, auch ich wollte mich hier einmal kurz vorstellen:
Ich heiße eigentlich Dan Dreßen, bin 17 jahre alt und spiele seit meinem 9. Lebensjahr Geige, hatte allerdings eine Pause von etwa zwei bis drei Jahren und während dieser Zeit auch kein Instrument. Mein Geigenspiel ist daher dementsprechend recht bescheiden (hatte damals erst mit der vierten Lage begonnen) und habe mir jetzt das Vibrato selbst beigebracht. Ich bin in der glücklichen Situation seit diesem Jahr ein eigenes Instrument zu besitzen, welches ich in dem Thema "Was haltet ihr von dieser Geige?" bereits vorgestellt habe.
Puravida Profilseite von Puravida, 13.12.2012, 13:38:46

Habe gerade einen viel zu langen Beitrag verfasst ;) muss mich jetzt auch vorstellen.

Habe mit 6 Jahren angefangen zu spielen (bzw. meine Eltern haben es mir merklich nahegelegt). Die ersten Jahre blieb ich eher durch die Regelmäßigkeit des Unterrichts, und Unnachgiebigkeit von Lehrer und Eltern dabei, später tatsächlich durch eigene Freude und die öffentliche Anerkennung. Geige spielen wurde v.a. zum emotionalen Ausgleich (alles vergessen, gedanklicher "reset"). Als Teenager die Entscheidung getroffen, Geige als Ausgleich zu behalten und nicht als Hauptsache zu verfolgen, nach Musikleistungskurs im (BWL-)Studium und anschließendem Job aber kaum mehr Kontakt, anfangs zumindest 1-2 mal im Jahr in der Kirche oder auf privaten Feiern, zuletzt gar nicht mehr gespielt.

Jetzt aber... richtig Lust. Wollte erst abwarten, bis die Kinder im spielfähigen Alter sind, um mich dann selbst wieder anzuschließen, aber wollte nicht länger warten. Versuche jetzt mühsam, alten Klang zumindest teilweise zu reaktivieren, um wieder in die Lage zu kommen, andere damit zu erfreuen (darum geht es mir v.a.) - das Forum ist klasse, auch um mich selbst zu disziplinieren. Jetzt fehlt mir aber noch der Duettpartner oder Pianist, um das gezielte Üben zu unterstützen (im Raum BAD/RA).

Cheers. Weiter so!

Felitsche. Profilseite von Geige, 15.01.2013, 10:04:11

Hallo,

mein Forumsname ist Felitsche, und ich hoffe auf ein informatives Forum!

Hoffentlich landet dieser Beitrag jetzt in den Vorstellungsrunde, da bin ich mir nicht ganz so sicher...

Ich bin 35-jährige Orchestergeigerin, habe 3 Kinder und eine Geigenschülerin. Neben dieser Schülerin unterrichte ich auch meinen mittleren Sohn, 6 Jahre, seit einem halben Jahr auf der Bratsche.

Man lernt nie aus, natürlich auch beim eigenen Spiel nicht, denke ich. Aber mein akut größter Lernbedarf sind einerseits pädagogische Detailfragen, die sich mir beim Unterrichten der Geigenschülerin stellen, wie auch bratschenspezifische Fragen, denn mit meinem kleinen Sohn betrete ich hier Neuland. Da wir beide aber trotz Mutter/Sohn ein sehr gut funktionierendes Lehr/Lernverhältnis haben, warte ich vorerst noch damit, auf Bratschenlehrersuche zu gehen.

Dafür erhoffe ich mir u.a. auch hier einige weitere Erkenntnisse.

Viele Grüße,

Felitsche


Admin: Beitrag verschoben

Meril Profilseite von Meril, 28.01.2013, 15:57:38

Hallo,

ich bin neu hier. Vor seeehr langer Zeit hatte ich ca. 3 Jahre Geigenunterricht. Da ich dies dann aus mehreren Gründen abbrechen musste, möchte ich nun (mit 30 Jahren) wieder anfangen.

Ich weiß zwar, dass man dieses Instrument am besten allein mit einem Geigenlehrer lernen sollte, würde aber denoch gerne in einer Zweiergruppe anfangen. Dies nicht nur weil es dadurch etwas günstiger werden würde, sonder viel mehr, weil ich mir dadurch erhoffe, dass man dann auch mal hin und wieder außerhalb des Geigenunterrichts miteinander üben und auch später spielen kann.

Also, sollte jemand aus dem Münchner Westen interessiert sein, wäre ich um eine kurze Nachricht dankbar.

3

ghostrider Profilseite von ghostrider, 30.01.2013, 12:18:04


Hallo ihr Lieben, :)
Ich heisse Marie und bin 25 Jahre alt.
Ich habe schon als kind angefangen geige zu spielen, ich denke so mit 8.

Momentan gebe Ich Geigenunterricht an Kinder, und es macht mich einfach glücklich zu sehen wie froh sie sind, wenn sie Geige spielen. :)

hansweitbrecht Profilseite von hansweitbrecht, 07.02.2013, 23:59:46

Hallo Ich bin Hans aus irland und 56 Jahre jung.

Ich habe mit 12 angefangen Geige zu lernen. bis 16 habe Ich dann schoen klassisch gegeigt, dann die Geige zur Seite gelegt,um Sie dann mit 21 wieder zu entdecken. da habe Ich dann Zigeune Jazz gespielt (war zur gleichen Zeit auch bassspieler).  Dann habe Ich die Irische Musik fuer mich entdeckt und bin da haengen geblieben.  Habe dann teilweisse meine Lebensunterhalt mit Irish fiddle spielen bestritten, neben meiner hauptbeschaftigung Homeopath und Kleinbauer.  Da Ich handwerklich begabt bin habe Ich unter Mithilefe und ueberwachung in Deutschland noch das Bogen bespannen erlernt sowie das eroeffnen reparieren und wieder schliessen der Geige. Insofern habe Ich eine gewisse Ahnung, --

Nun die Liebe zur Musik und zur Geige hat mich nie verlassen, und so habe Ich mir jetzt nach Jahren wieder ein neues altes Instrument geleistet.

Psst --die Geige spielt noch schoener als Sie aussieht, man kann Sie fast nicht weglegen.

DebianFan Profilseite von DebianFan, 08.02.2013, 10:51:40

Ich habe auch erst mit 50 Jahren bei Null angefangen, spiele also seit 3 Jahren dieses wunderbare Instrument. Pro Woche über ich ca. 4 Mal, jeweils 20 bis 30 Minuten. Mehr ist mit Beruf und Familie einfach nicht drin, aber jedes Mal freue ich mich schon den ganzen Tag auf das Üben.

So schnell wie Bea bin ich nicht, z. Zt. beschäftige ich mich mit den Kayser-Etüden und habe mir schon verschiedene Vivaldi-Konzerte (zuletzt g-Moll) und das Komarowski-Konzert Nr. 2 (A-Dur) erarbeitet.

Für mich steht die Intonation im Vordergrund, schiefe Töne machen niemandem Spaß! Anders als früher vermutet ist aber nicht die Intonation, sondern die Bogenhand der schwierigere Teil, zumindest für mich.

AliceGreen Profilseite von AliceGreen, 21.03.2013, 14:43:40

Hallo  ihr Lieben bye

Mein Name ist Alice und ich habe mir letzes Jahr im Januar einen Wunsch erfüllt und mit 25 angefangen Geigenstunden zu nehmen.

Ich komme aus dem schönen Bonn und habe auch dort den Unterricht einmal die Woche 30 Minuten.

Bisher habe ich die Leihgabe der Musikschule genutzt und mir vorgenommen wenn ich nach einem Jahr noch dabei bin meine eigene Geige in Angriff zu nehmen.

Ich freue mich hier zu sein und hoffe das Ihr mir mit Rat und Tat bei meinen Fragen beiseite steht 1

 

Dulcamara Profilseite von Dulcamara, 21.03.2013, 14:54:20

Hallo Alice,

wie schön, dass Du Dir Deinen Wunsch erfüllst 1

Ich selber spiele Geige in einem Wiedereinsteigerensemble an der Musikschule in Godesberg,

als waschechte Bonnerin grüße ich besonders herzlich,

Dulcamara

 

Elena Profilseite von Elena, 21.03.2013, 15:51:08

Hallo ich bin Elena und blutiger Anfänger was die Geige betrifft. Aber ich bin hoch motiviert und freue mich jede Woche auf meine Geigenstunde. Mhh was kann man noch über mich sagen, ich bin verheitratet und habe eine kleine Tochter. Wohnen tun wir im beschaulichen Berg!

Wenn noch Fragen sind immer her damit! :)

Ich freue mich auf die Zeit im Foru!

Geige Profilseite von Geige, 26.03.2013, 21:16:32

Liebe Leute, wer sich treffen möcht = immer eine gute Idee.

Jedoch: Bitte weiteres lieber in einem separatem Thread besprechen, da dieser Vorstellungsthread nur zur Vorstellung neuer Mitglieder freigehalten wird und andere Beiträge gelöscht werden (ansonsten wird es hier unübersichtlich - die Beiträge wurden verschoben. 223b405c6c2f08640.gif Ich bitte um Verständnis -Admin)

http://forum.geigen-forum.de/forum-0-4196-1_Treffen-um-in-Bonn

Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9
Habe ich die Möglichkeit später einmal Musik zu studieren? <Zurück zur Liste> Ibuki aus Bielefeld stellt sich vor

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: