Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Griffbrett umbauen wegen Saitenabstand - wie? <

Erfahrungen mit Viola von thomannmusic

> Schlechte Intonation bei anderer Stimmung

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Isa Profilseite von Isa, 17.03.2019, 20:28:58
Erfahrungen mit Viola von thomannmusic

Hallo zusammen

 

Ich bin auf der Suche nach einer Viola 16". Leider bin ich auf Instrumentenbörsen, etc. auf keine Occasion-Viola gestossen. Leider habe ich auch momentan nicht das Geld um für 3000 Euro oder CHF eine Viola zu kaufen. Ich bin mir bewusst, dass ein Instrument normalerweise sehr teuer ist und auch eine Geldanlage.

 

Zufälligerweise bin ich auf die Seite von Thomannmusic gestossen. Hat jmd Erfahrung mit dieser Seite bzw. mit Instrumenten/Violas von Thomannmusic?

 

Herzlichen Dank für Infos

Isa

Mokey Profilseite von Mokey, 17.03.2019, 21:07:56

Liebe Isa,

 

ich habe eben erst mit dem Geigenspiel angefangen und hatte mir eine sehr günstige Geige bei Thomann bestellt, die aber leider nicht so dolle hergerichtet war. Vielleicht hatte ich einfach Pech, keine Ahnung. Der Umtausch war allerdings vollkommen unproblematisch und ich habe mein Geld wie auf der Seite versprochen zurück bekommen. Auch sonst habe ich insgesamt recht gute Erfahrungen mit Thomann gemacht, aber was die Qualität der Instrumente betrifft, kann ich nichts sagen. 

 

Du schreibst, dass du nicht viel Geld für eine Viola ausgeben möchtest. Hast du schon einmal nach einem Mietkauf geschaut oder überhaupt nach einem Mietangebot? Vielleicht ist das eine Alternative für dich. So kannst du ein klanglich gutes Instrument bekommen, ohne gleich mehrere tausend Euro hinzulegen?

 

Viele Grüße,
Sandra

Bogenbieger Profilseite von Bogenbieger, 26.03.2019, 15:16:52

Thomann beschäftigt Geigenbauer und meines Wissens nach richten die vor der Auslieferung die Streichinstrumente ordentlich her.

 

Ein örtlicher Geigenbauer sollte aber doch auch Instrumente unterhalb von 3000 Euro/CHF im Angebot haben. Vor allem kann man beim Geigenbauer die Instrumente erst mal mieten und schauen, ob es wirklich das richtige Instrument ist. Danach wird üblicherweise die Miete auf den Kaufpreis angerechnet.

 

Gute Instrumente müssen auch nicht wirklich teuer sein. Ich kenne Bratscher, die mit Instrumenten um 500 Euro sehr schöne Musik machen.

 

Kleiner Tipp am Rande: Ich würde auch mal 15"- und 15,5"-Zoll-Bratschen ausprobieren. Die klingen häufig viel bratschiger als ihre größeren Schwestern. Und die Bespielbarkeit ist bei kleinen Instrumenten in der Regel deutlich besser. 

Bei den Bratschen sollte man zudem auf die Mensur achten. Größere Instrumente haben teils eine kürzere Mensur als kleinere Instrumente. 

 

 

 

 

Nuuska Profilseite von Nuuska, 30.03.2019, 19:31:34
Isa, kannst Du selbst schon spielen? Falls ja, und Du damit in der Lage bist ein Instrument selbst zu beurteilen, würde ich mich auch nach Privatverkäufen umsehen. (Ruhig auch in der Bucht, oder bei ebay-Kleinanzeigen, sofern etwas in Deiner Nähe dabei ist und Du das Instrument probespielen kannst. Und es gibt noch eine ganze Reihe andere, teilweise auf Instrumente spezialisierte Inserateportale.) Der Markt für Bratschen ist relativ klein, und weil es nicht ganz einfach ist ein Instrument auf diesem Wege zu verkaufen sind für Preise meist entsprechend niedrig bzw. bei schon länger angebotenen Instrumenten auch verhandelbar. Ich habe so eine hässliche, aber ordentliche Bratsche um 350€ bekommen. Und eine gute Geige um 250€, in die allerdings weitere 500€ zu investieren waren. Wenn Du vor chinesischen Instrumenten (wie bei Thomann) nicht zurückschreckst, schau auch mal bei "the violin project" vorbei. Und egal was Du machst, gönne ins einen Erfahrungsbericht!

 

Neuester Beitrag Thore123 Profilseite von Thore123, 31.03.2019, 19:10:51
Hallo Isa,
Im unteren Preissegment kann ich dir die Yamaha V5 Bratschen empfehlen, habe ich selbst eine von.
Für den Preis klingen die echt gut, nur die Saiten solltest du wechseln, da noname Stahlsaiten aufgezogen sind.
Ein halbwegs gescheiter Bogen, Pirastro Kolophonium und ein gescheiter Koffer sind auch dabei, weshalb du eigentlich außer Noten, Unterricht und einer Schulterstütze nichts mehr brauchst.
Ansonsten würde ich auch das Mieten empfehlen, da man hier den Vorteil hat, dass das Instrument versichert ist und 12-18 Monatsraten auf den Kauf eines Instruments beim Geigenbauer angerechnet werden.
Griffbrett umbauen wegen Saitenabstand - wie? <Zurück zur Liste> Schlechte Intonation bei anderer Stimmung

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


______________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________

Aktuelle Infos:

Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

_________________________________________

Datenschutzrichtlinien