Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Geige als Wertanlage <

Notenheft umblättern

> Späteinsteigerin, 33 Jahre

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 19.02.2019, 21:28:04
Notenheft umblättern

Hallo,

wie wird das Ümblättern des Notenheftes (z. B. im Konzert) gehandhabt, da beide Hände mit der Geige beschäftigt sind?

Gruß
DerGeiger

Thore123 Profilseite von Thore123, 19.02.2019, 21:32:48
Man blättert in den Pausen, oder kopiert sich die einzelnen Noten und klebt die zusammen, sodass man nicht blättern muss.
Die Meisten spielen jedoch auswendig, da man somit die Interpretation in den Vordergrund stellen kann.
Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 20.02.2019, 01:00:35

@DerGeiger

in einem Orchester sitzen immer 2 Geiger an einem Notenpult, normalerweise blättert der Spieler der links sitzt ca 2-3 Takte vor der neuen Seite, der der rechts sitzt, muss  halt diese 2 Takte voraussehen und merken.  Vielfach sind die Orchesternoten jedoch so kopiert und eingerichtet, dass man in Pausen blättern kann, oder man bastelt, wie Thore123 das schreibt.  Auswendig spielen nur die Solisten, aber auch nicht immer. Ich habe noch nie im Orchester  zB eine Sinfonie auswendig gespielt.

Beim Blättern kannst du grad die Bogenhaltung üben und festigen ,nach dem  Blättern musst du ja die Hand ganz schnell (innert 2Sekunden) und ohne zu studieren wieder richtig an der Stange positionieren. Ich blättere mit Daumen und Zeigefinger, die andern Finger halten den Bogen. Solche Fingerübungen lernt man in den ersten Geigenstunden.

Grüsse aus dem Süden

 

 

Thore123 Profilseite von Thore123, 20.02.2019, 06:41:35
Das mit dem auswendig Spielen war auf solistische Vorträge bezogen, hatte mich da nicht klar ausgedrückt, aber das mit dem Blättern kenne ich auch so, dass immer der linke Spieler des jeweiligen Pults blättert.
DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 20.02.2019, 09:29:37

Ich gehe mal von aus, daß der linke Spieler aus der Zuschauersicht gemeint ist und der linke Spieler näher am "um zu drehendem" Blatt ist?

argon Profilseite von argon, 20.02.2019, 10:39:48

Genau umgekehrt. Bei den Geigen ist der "linke" Spieler meist der linke Sitznachbar vom Spieler aus gesehen.
Das resultiert aus der typischen Orchesteranordnung, in der die Geigen meist auf der linken Seite des Orchesterhalbkreises positioniert werden. Die eigentliche Regel (nicht ohne Ausnahme) lautet dem folgend: der "innere" Spieler blättert um. Bei den Cellis ist es dann der "rechte" Nachbar, weil die ja auf der rechten Seite sitzen.
Ziel ist es, das Publikum möglichst wenig zu stören.
Bei Pianisten habe ich auch schon sehr oft sog. "Blattläuse" erlebt. Das sind Menschen, die freundlicher Weise das Umblättern für den Pianisten erledigen.
Ich kenne auch eine Geigensolistin, die notfalls 3 Notenständer nutzt. Sie spielt eigentlich auswendig, aber die Noten sind trotzdem immer mit dabei. Mehr als ein Talsiman als echte Notwendigkeit.
Als Anfänger habe ich bisher das Privileg, nur "Anfängerkram" zu spielen. Hier geben sich die Verlage/Komponisten noch recht viel Mühe, die Seitenwechsel möglichst gut in die Pausentakte zu legen. Zumindest beim Geigenpart. Für den Klavierpart muss meine Lehrerin oft "geschickt" Kopierblätter aneinanderreihen, weil es sonst nicht klappt.
Im schlimmst Fall muss man mit einer minimalen Pause leben und einfach hoffen, dass das Publikum nicht an der falschen Stelle versehentlich den Klatschmarathon lostritt.

DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 24.02.2019, 22:01:15

Danke für die Antwort :-)

Wenn die linke Seite das Umblättern vor nimmt, dann würde die linke Seite gar nicht spielen und nur auf das Umblättern warten? So weit ich beim Hans Zimmer u. Tatanic Konzert gesehen habe, haben alle Geigen gespielt.

Zum Dirigenten:
Ich bin immer davon ausgegangen, daß die Spieler wissen, in welchem Moment sie anfangen zu spielen. Auch mitten im Stück. Wenn ich einige Musikstücke höre, wie z. B. Hans Zimmer, dann weiß ich als Zuhörer, wann eine Geige oder Cello dran kommt. Auf youtube wurde dann erklärt, daß bei einem großem Konzert dieser Überblick verloren geht, welches Instrument dran kommt. Ist das wahr?

Neuester Beitrag Thore123 Profilseite von Thore123, 24.02.2019, 23:42:22
Natürlich spielen alle, solange sie keine Pausen notiert haben. Aber zum Blättern setzt der Spieler, der links, bzw bei den Celli rechts, sitzt, für einen kurzen Moment aus, um zu blättern.

2. Die Musiker wissen natürlich, wann sie einsetzen sollen, oftmals gibt der Dirigent trotzdem den Einsatz.
Wir spielen im Streichorchester zum Beispiel ohne Dirigenten und wissen, wann wir unseren Einsatz haben.
Geige als Wertanlage <Zurück zur Liste> Späteinsteigerin, 33 Jahre

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien