Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Spannung Bogenhaare <

Spielt man auf teuren/sehr guten Geigen besser?

> Statacco oder Spicatto?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

FionaViolina Profilseite von FionaViolina, 05.02.2019, 23:13:21
Spielt man auf teuren/sehr guten Geigen besser?
Moin ihr Lieben!

Seit letztem Jahr studiere ich Violine IP (Künstlerisch und pädagogisch), und habe mich nun gefragt ob man mit sehr guten/teuren Instrumenten besser spielt.

Damit meine ich nicht, dass alle guten Geigen teuer sein müssen, aber es ist ja nun mal sehr oft so, dass sehr sehr gute Geigen auch teurer sind.
Ich habe eine recht gute Geige, ein Instrument aus Deutschland, Jahre1910, Schätzwert so 5.000€
Also diese Geige ist wie gesagt gut, aber nicht die Beste. Sie hat längere Zeit gereicht aber jetzt fällt mir immer mehr auf dass mein charakteristischer Klang etwas ,,matter" wird...mich macht das ziemlich nachdenklich. Meine alten Lehrer haben mir schon früher gesagt dass die bald vielleicht nicht mehr reicht, das ich mir ein neueres Instrument suchen muss irgendwann.....und das möchte ich auch wirklich gerne! Aber ist es denn so, dass man auf guten/teuren Instrumenten besser&schöner spielt? Ich habe Angst dass der schlechter werdende Klang an MIR liegt, dass ich irgendwie schlechter geworden bin oder einfach nicht mehr so schön spiele/nicht mehr so einen schönen Klang erzeugen kann...was meint ihr? Kann es sein dass ich durch technische Fortschritte auch ein besseres Instrument brauche, damit mein Klang mit den Fortschritten mithalten kann?

Danke für eure Antworten!
Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 07.02.2019, 15:41:11

Hallo FionaViolina

ich bin seit ein paar Jahren in der schönen Lage, ein sehr gutes Instrument zu spielen zu können.

Gut 30 Jahre gespielt habe ich mit einer auch nicht ganz billigen Geige. (Meistergeige von 1940 für ca12,000 Euro)

Ich spürte in dieser Zeit auch oft , dass ich irgendwie steckenblieb.

Mit diesem, meinem ersten eigenen Instrument  musste ich sehr viel "arbeiten" um einen schöenn Klang zu bekommen, sie reagierte  irgendwie schwerfällig und unausgeglichen. Ich wechselte dann mal den Bogen, Saiten sowieso und liess den Steg anpassen, sogar mal den Steg erneuern, Stimmstock verstellen und und und...was halt der Geigenbauer so alles machen.

Das brachte dann jedesmal schon eine Zeit lang wieder eine befriedigende Verbesserung.

Das würde ich dir mal anraten. Frag den Geigenbauer, ob er eine Klangverbesserung /Einstellung nach deinen Wünschen und Bedürfnissen machen kann, vielleicht bist du danach schon wieder glücklicher.

 

Ich hatte dann vor ein paar Jahren  eine Gelegenheit ein wirklich gutes kostbares Instrument erwerben zu können. Da war ich schon seeeehr überrascht, wie alles fast von selber geht, die Ansprache ist überhaupt kein Thema mehr , der Klang hat mit von Anfang an genau entsprochen, die Grösse, das Handling, alles passte auf Anhieb. Es war wie Liebe auf den ersten Blick! Es gelingt mir wirklich alles viel besser. Ich hatte nicht geglaubt, dass ich noch Fortschritte machen kann nach all den Jahren, aber es geht immer noch stetig aufwärts!  Ich kann sagen, dass ich meine Geige gefunden habe ! 

 

Ich denke aber gar nicht, dass der Preis entscheidend ist , ob eine Geige zu Besitzer passt oder nicht.

Ich sehe es an wie eine Beziehung;  plötzlich gehen die Ansprüche andere Wege, da passt es nicht mehr und man geht auseinander. Vielleicht gehts dir mit deiner Geige auch grad so ?

Velleicht hast du ja bei einem Geigenbauer mal Gelegenheit, ein paar Instrumente zu spielen, die unterschiedlich sind. Da erhälts du selber eine Antwort auf deine Frage.

Grüsse aus dem Süden

 

 

delGlasu Profilseite von delGlasu, 09.02.2019, 21:54:54

 

Hallo Schweizerin, klingt sehr interessant. Kannst Du hier noch ein paar Details zu Deiner Geige nennen und wo Du da preislich ungefähr gelandet bist? Bist Du Berufsmusiker? Ich selber habe mehrere Geigen mit leicht unterschiedlichen Klangeigenschaften und spiele im Laienorchester. Meine 2 Besten sind besonders resonant und stark in den Bässen im Vergleich zu anderen Geigen. Ein wesentliches Kriterium, dass sich für mich herausstellt. Da ich selbst alle Arbeiten daran mache, sind alle gut spielbar und sprechen gut an. Wobei ich eher das Problem habe, dass meine Geigen eher zu laut sind und ich mich in der Stimme zurückhalten muss. Deshalb suche ich permanent um auch einen Vergleich zu haben. Kürzlich beim Geigenbauer hatte ich einige bessere Instrumente gespielt, die mich aber klanglich nicht gerade umgehauen haben. 

 

 

 

 

 

Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 10.02.2019, 18:00:12

Hallo delGlasu

ich veröffentliche hier hoffentlich verständlicherweise keine genauen Details zu meiner Geige, wo ich aber hingehe, wird sie bewundert.  

Ich bin nicht Berufsmusiker, werde aber oft als Solche eingeschätzt , nutze  das Instrument  angepasst und behandle sie mit grossem Respekt.

Ich kenne jemanden, der eine Geige vom gleichen Erbauer vom fast gleichen "Baujahr"  wie ich hat, die ist in einem etwas andern Erhaltungszustand, die gefällt mir aber in allen Belangen gar nicht.

Meine erste Geige war mir auch in den oberen Regionen auch zu laut und zu schrill, Abhilfe hat damals ein etwas breiterer Steg geschaffen, er musste aber  bei D und G Saite etwas abgeflacht werden um ausgeglichener zu sein. 

Grüsse aus dem Süden

DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 16.02.2019, 03:31:21

Ich habe eine Leihgeige, die 740 Euro bei Kauf inkl. Bogen, Koffer, Schulterstütze u. Kolof. kosten würde. Mein Lehrer hat eine ca. 3.000 Euro Geige. Ich habe da fast keinen Unterschied heraus gehört. Bei teuren Klavieren höre ich als Anfänger eher einen deutlichen Klangunterschied heraus...

sofie Profilseite von sofie, 16.02.2019, 07:46:12
Es geht hier nicht um Anfänger...
DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 16.02.2019, 12:08:52

Mein Lehrer meint, wenn ich ca. 1 Jahr dabei bin, lohnt sich die teure Geige. Deshalb mein Einwand, daß ich (bisher) keinen deutlichen Unterschied heraus hören konnte. Auch die Frage mit dem Spicatto hatte einen Hintergrund...

Neuester Beitrag Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 16.02.2019, 12:54:17

Hallo DerGeiger,

eine teurere Geige, die diesen Ausdruck verdient,  hat im absoluten Minimum eine Null mehr. Ein  einigermassen anständiges Schülerinstrument kostet ca 3000 Euro. Danke für die Bemerkung sofie.

Grüsse aus dem sonnigigen Süden.

Spannung Bogenhaare <Zurück zur Liste> Statacco oder Spicatto?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien