Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Häufiger Wechsel zwischen moderner (443Hz) und Barockstimmung (420Hz) <

Register für Brandstempel?

> Erste Schritte/ Empfehlubg für Anfänger

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Geige Allgemein

Mariposa92 Profilseite von Mariposa92, 28.11.2018, 20:14:25
Register für Brandstempel?
Hallo ich ganz neu hier und habe gleich mal eine Frage: Gibt ein Register oder ein Nachschlagewerk mit allen Brandstempel von Geigenbauern?
Ich habe die alte Familiengeige von Großvater (im Geigenkasten ist ein Zeitungsartikel von 1936) bei einem Geigenbauer für 400€ reparieren lassen. Nun habe ich mal ins Innere geschaut und gesehen, dass dort ein Stempel drin ist mit Joseph Guarnerius fecit
Cremosa Anno 1776 + IHS
alles eher schlecht zu lesen, dass die Geige innen sehr verdreckt wirkt...
Was mir noch aufgefallen ist, dass sich oben auf der Rückseite ein Brandstempel mit dem Kürzel AE befindet und unten an der Halterung des Saitenhalters AF.

Weiß jemand etwas zu diesem Geigenbauer AF oder AE? Mich würde interessieren, ob die 400€ zu recht investiert wurden. Klingen tut sie sehr schön.

Bilder kann ich gerne senden.
Danke schon mal.
Neuester Beitrag Norbert_V Profilseite von Norbert_V, 30.11.2018, 22:25:12

Ein Register für Brandstempel ist nicht bekannt.

Der Zettel mit Guarnerius ist ein Hinwweis, nach welchem Vorbild der Geigenbauer die Geige gebaut hat (mal mehr mal weniger erfolgreich). Guarneri und Stradivari-Zettel finden sich zu tausenden in alten Geigen.

Der Geigenbauer (wenn es nicht gerade ein berühmter ist) sagt erstmal wenig über den Wert der Geige aus. In  dieser Klasse von Geigen mit diesen Zetteln, sind der Klang und die Spieleigenschaften ausschlaggebend. Der Geigenbauer, der die Geige repariert hat, kann bestimmt mehr über den Wert sagen. Normalerweise kostet ein Wertgutachten natürlich Geld, aber nach dieser Reparatur im Wert von 400 EUR, wird er bestimmt mündlich eine Auskunft geben.

Abschließend: Wenn sie für dich gut klingt und das Spielen darauf Spass macht und dazu auch noch ein Andenken an den Opa ist, dann ist die Geige für dich auf jeden Fall die 400 EUR Reparaturkosten wert.

Viel Freude mit der Geige!

Gruß Norbert

Häufiger Wechsel zwischen moderner (443Hz) und Barockstimmung (420Hz) <Zurück zur Liste> Erste Schritte/ Empfehlubg für Anfänger

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien