Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Bogenhaltung <

Fingernägel - Griffbrett

> eure Meinung ist gefragt alte Geige ?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 22.11.2018, 15:05:49
Fingernägel - Griffbrett

Hallo zusammen,

wenn ich auf meine Handinnenfläche auf meiner Finger schaue, stehen meine Nägel ca. 1-2mm über. Von der Oberseite (Handrücken) gesehen, sehen die Nägel sehr kurz aus. Wenn ich also meine Fingerspitzen auf dem Tisch aufsetze, berührt der Nagel den Tisch bzw. das Griffbrett, statt meine Fingerkuppe. So weit so gut.

Ich habe Probleme meine Nägel noch weiter zu kürzen, da meine Haut unter dem Nagel ziemlich empfindlich ist. Mein Musiklehrer empfiehlt es trotzdem, was ich nachvollziehen kann, um die Saiten mit der Fingerkuppe herunter zu drücken. Sonst hätte ich zur "weiteren Saite" Kontakt, da ich den Finger anders aufsetzen müßte...

Wie habt ihr das mit den kürzeren Fingernägel geschafft?
 

Gruß
Geiger

Norbert_V Profilseite von Norbert_V, 23.11.2018, 22:23:18

Hallo, also wenn die Nägel von der Handinnenfläche aus zu sehen sind, dann sind sie zu lang.

Schneidest du die Fingernägel, oder feilst du? Ich könnte mir vorstellen, wenn man sie täglich ein wenig nachfeilt, verursacht das weniger Schmerzen.

Gruß Norbert

DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 23.11.2018, 22:57:17

Hallo Norbert,

habe die Nägel mit einer Nagelschere geschnitten. Aktuell sehe ich keinen Unterschied zwischen Nagelschere und Feile, da so oder so die darunter liegende Haut "nach" dem Feilen frei liegt. Und genau da ist die Haut sehr empfindlich.

Mit der Feile könnte ich allerdings den Nagel-Schnitt besser dosieren. Ich werde es probieren und berichten :-)

Bratsche_13 Profilseite von Bratsche_13, 05.12.2018, 13:55:55

Es gibt Menschen, die sehr flache Fingerkuppen ohne wirkliche 'Fingerbeere' haben und ihre Finger daher nicht senkrecht auf dem Griffbrett aufsetzen können. Ich gehöre nicht dazu, kenne aber Leute, bei denen das so ist, und habe auch in einem Buch über Streichinstrumente mal einiges über die verschiedenen 'Fingertypen' und ihre Auswirkungen aufs Greifen gelesen (weiß leider nicht mehr, in welchem).

Es ist dann trotzdem möglich, Töne zu greifen, ohne automatisch auf eine andere Saite zu kommen, man braucht aber wohl eine etwas andere Greiftechnik als bei kräftigerer Fingerkuppe mit 'richtiger' Fingerbeere.

Wenn (auch) das bei dir der Fall sein sollte, könnte es hilfreich sein, dir mal Rat bei einer_m Geiger_in oder Bratscher_in mit solchen Fingerkuppen und entsprechender Erfahrung zu holen, anstatt deine Finger weiter zu malträtieren. :)

(und wenn nicht, vielleicht auch, da deine Greifschwierigkeiten zumindest ähnlich zu sein scheinen)

Neuester Beitrag DerGeiger Profilseite von DerGeiger, 05.12.2018, 15:55:44

Hallo Bratsche_13,

trotz der längeren Nägel kann ich die "einzelnen" Saiten herunter drücken, damit diese den Kontakt zum Griffbrett haben. Ob das "Rubbeln" klappen würde, weiß ich nicht, da ich diese Technik nur vom "Sehen" her kenne und nicht weiß, wie ich das in die Praxis umsetzen kann...

Bogenhaltung <Zurück zur Liste> eure Meinung ist gefragt alte Geige ?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien