Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Alte Musik/Barockmusik - (Amateur-)Ensembles, Workshops, ...? <

Einschaetzung Reparatur Geige mit Intarsien

> Chancen als Geiger

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Viola76 Profilseite von Viola76, 15.11.2018, 09:26:53
Einschaetzung Reparatur Geige mit Intarsien
Guten Morgen,
ich bin neu hier. Vor wenigen Wochen hatte ich meine erste Geigenstunde und auch gleich gelernt, dass man in ein gut klingendes Instrument investieren muss.
Also woher nehmen? Ich sehe bereits das Schmunzeln auf Ihren Gesichtern..ja, ich habe es getan: die fragliche Geige habe ich bei ebay ersteigert. Auf den ersten Blick ein guter Kauf, keine Beschaedigungen, nur Verschleissteile wie Steg und Saiten wollte ich erneuern lassen. Beim genauen Hinsehen entdeckte ich jedoch, dass der Boden rechts des Kinnhalters sich in absehbarer Zeit wohl von der Zarge loesen wird. Auf den Auktionsbildern erkennt man es erst, wenn man es auch weiss..jedenfalls ich als Laie. Da ich bereits beim hiesigen Geigenbauer vor ein paar Wochen neue Saiten fuer die Bratsche meines Sohnes angefragt hatte und ob der telefonischen Kalkulation (150 EUR) doch etwas verbluefft war, traue ich mich dort gar nicht mehr anzufragen. Ueber eine grobe Einschaetzung der Kosten Ihrerseits wuerde ich mich sehr freuen. Die Geige ruehrt mich irgendwie, da sie laut Zettel von einem Geigenbauer in Oberschlesien 1879 bereits repariert wurde. Den Geigenbauer habe ich nur in einem alten Archiv fuer Gewerke gefunden, daher halte ich den Zettel fuer authentisch. Auch macht sie tatsaechlichen den Eindruck, als haette sie mind. 150 Jahre auf ihrem schoenen Lack..
Herzlichen Dank im Voraus fuer Ihren Rat
PS wenn ich doch nur wuesste, wie man hier mit dem Smartphone Bilder einfuegt:-(
Geige Profilseite von Geige, 16.11.2018, 12:36:16

Wenn der Zargenkranz vom Boden gelöst ist, ist die Reparatur kein großer Aufwand. Ein normales Spielfertig machen (Steg neu, Saiten neu, Wirbel nachpassen, reinigen, kleine Leimstellen) sollte man sich auf  200 - 300 Euro einstellen.

Einschätzung ohne Gewähr :)

Viola76 Profilseite von Viola76, 16.11.2018, 16:35:52
Ganz herzlichen Dank! Da ist tatsaechlich nur ein Millimeter Spiel und bevor dieses Schaetzchen zum im wahrsten Sinne des Wortes zum bodenlosen Projekt wird, habe ich uns einen Termin bei einem anderen Geigenbauer gemacht. Dieser wollte keine "Ferndiagnose" per Bild stellen. Aber er meinte, wenns weiter nichts sei, sollte ich 20 EUR veanschlagen!
Nun sollte ich ihr noch einen neuen Steg goennen. Saiten kann mein Mann aufziehen;)
Viola76 Profilseite von Viola76, 20.11.2018, 19:06:37
Hallo zusammen,
ein Besuch beim Geigenbauer war sehr aufschlussreich:
das Schaetzchen loest sich tatsaechlich an einigen Stellen. Einen alten Riss hat sie auch:(. Einen neuen Saitenhalter mit Feinstimmern soll sie bekommen, da man ueber die Wirbel sehr schlecht stimmen kann und deren Optimierung meinen angedachten finanziellen Rahmen wohl sprengen wuerde.
Alles in allem aber noch sehr ueberschaubar. Was ich nicht nachvollziehen kann, ist die Tatsache, dass Verkaeufer gerne Maengel verschweigen...leider nicht das erste Mal, dass mir so etwas passiert. Man sollte tatsaechlich besser beim Fachmann kaufen (obwohl ich diesen Kauf nicht bereue!). Bin gespannt,wie sie klingt!!
Norbert_V Profilseite von Norbert_V, 20.11.2018, 22:14:42

Hallo, leider habe ich diese Erfahrung bei ebay auch schon häufig gemacht. Es ist natürlich im Sinne des Verkäufers, einen möglichst hohen Preis zu erzielen. Deshalb hilft das Verschweigen von Mängeln diesem Ansinnen ungemein. Meistens wird dann noch was von Nichtfachmann usw. dazu geschrieben, man solle sich die Fotos ansehen (die natürlich die Mängel nur sehr undeutlich zeigen). Ich habe anfangs ein paar Geigen bei ebay ersteigert, in der Hoffnung, dass der Klang und die Spieleigenschaften überzeugen. Jetzt bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass dieses nicht gelingen wird. Bei ebay landen die Geigen, die sich sonst nicht verkaufen lassen. Deshalb ersteigere ich jetzt nur noch Restaurationsobjekte und habe meine Freude an der Reparatur.

Fürs Üben reicht die eine und andere der ersteigerten Geigen, aber in ein paar Jahren (wenn meine Spielkünste gut genug sind) dann werde ich zu mehreren Geigenbauern gehen und mir die eine Geige aussuchen, die mich überzeugt und den Rest meines Lebens begleiten soll. Das wird dann nicht billig (es wird wohl sehr teuer werden), aber da freu ich mich jetzt schon drauf!

Gruß Norbert

Neuester Beitrag Nuuska Profilseite von Nuuska, 23.11.2018, 00:19:53

Jein... Ich habe das Privileg mich als Wegbegleiter einer Geige und einer Bratsche vom guten Geigenbauer sehen zu dürfen, beide sind auf den Neupreis eines netten Kleinwagens versichert und ziemliche Raketen,  ich habe also einen guten Vergleich zu Hause. Dito was Bögen angeht. Als echter Suchthaufen habe ich mir inzwischen für Büro (Mittagspause und Nachtdienst), Elternhaus und Schwiegerelternhaus - über eBay und eine weitere Onlineplattform - zwei weitere Geigen, zwei Bratschen und 5 Bögen gekauft, Tendenz steigend. Zwei Bögen sind (neu behaart und einer davon nachgebogen) exzellent und auf professionellem Niveau. Eine Bratsche (Kaufpreis €245,- plus Investitionen um €150,-), ein merkwürdiges Ding nebulöser Provenienz mit gefälschtem italienischem Zettel, ist an einen Freund verborgt, der auf ihr Unterricht gibt und als Bratschist verkleidet im örtlichen (professionellen) Kammerorchester aushilft. Milde belächelt wurde er nur zu Anfang, Soloinstrument ist es aber auch keines. Die restlichen drei Instrumente sind alle günstig (<€200) gekauft, reparaturfrei, technisch gut spielbar und klingen... zumindest nicht unangenehm. Mehr will ich gar nicht verlangen. Wartung und kleinere Einstellungen an Stimmstock oder Hängelsaite bekomme ich auf diesem Level inzwischen selber hin.

 

Mir ist klar daß ich nicht nur gut und vorsichtig bzw risikoarm gewählt, sondern auch eine Portion Glück gehabt habe. Und ein Instrument ohne Anspielen zu kaufen macht auch wirklich nur dann Sinn wenn man notfalls gewillt ist, es in einem reinen Übungsdämpfer-Setting zu verwenden. Und ja, es stimmt, mein Geigenbauer würde sich diese Instrumente alle vier niemals im Leben in den Laden hängen. Aber es sind tatsächlich keine schlechten Instrumente und erfüllen den ihnen zugedachten Zweck mehr als. Daß aber mehr als genug Schrott angeboten wird ist offensichtlich. Mängel werden oft sicher nicht bewusst verschwiegen, sondern die Verkäufer haben schlicht keine Ahnung und bieten ebenso Kerzenständer, Altkleider, Elektronik aus den 90ern oder selbst eingelegtes Sauergemüse an...

Alte Musik/Barockmusik - (Amateur-)Ensembles, Workshops, ...? <Zurück zur Liste> Chancen als Geiger

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien