Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Neuling im Kreis Meerbusch <

Schöne Stücke für Bratsche

> Neue Meistergeigen im Vergleich

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Thore123 Profilseite von Thore123, 21.08.2018, 21:57:54
Schöne Stücke für Bratsche
Hallo Zusammen,
Ja ich schon wieder.
Ich überlege, ob ich mir eine Bratsche anschaffe und da hab ich schonmal nachgedacht, was es so für Literatur gibt, die für einen Schüler gut machbar ist und ich wüsste jetzt direkt die:
Bach Cellosuite Nr 1
Hindemith Trauermusik
Glazunov Elegy

Weitere weiß ich momentan leider nicht, aber vielleicht habt ihr ja noch Anregungen :)
Klavierspielerin Profilseite von Klavierspielerin, 31.08.2018, 15:19:27

Wir spielen z. B. Beethoven-Variationen über Themen von Mozart (leicht umgeschrieben), Rachmaninow op. 19 für Cello (leicht umgeschrieben), Rachmaninow Vocalise, Brahms Sonate Es-Dur, Märchenbilder von Schumann (sehr schön!!!), Grand Tango von Piazzolla, Liebesbilder von Kreuz.

Ansonsten ist die Literatur nicht allzu üppig, die meisten wirklich schönen Stücke sind nunmal für Violine oder Cello geschrieben worden.

Thore123 Profilseite von Thore123, 31.08.2018, 17:53:27
Die Stücke kenne ich tatsächlich nicht, viele finden ja auch noch das Viola Konzert von Bartók schön, ich hingegen finde das Stück grausig.
Klavierspielerin Profilseite von Klavierspielerin, 31.08.2018, 21:02:20

Aproppos grausig: geht mir mit der Schostakowitsch-Sonate für Viola so. Viele finden sie schön. Ist halt Geschmackssache und die Frage, wie man sich in solche Stücke reingehört hat.

Nuuska Profilseite von Nuuska, 02.09.2018, 14:41:07
"... für einen Schüler gut machbar... " ist niveaumäßig ein extrem breites Spektrum von "Erster Anfang auf der Bratsche" bis ins Regalfach mit den echten Virtuositätem. Wir alle kennen diese Zwölfjährige die jeden fortgeschrittenen Amateur schwindligspielen... Wo stehst Du? (... jetzt mal z. B. auf der Geige...)

 

Nuuska Profilseite von Nuuska, 02.09.2018, 15:49:00
Wenn ich mich mal am Glazunov orientieren darf... Bruch 8 Stücke Op. 63 - zumindest das 1. Stück ist relativ rasch abgejausnet, abgesehen von ein paar nicht ganz selbstverständlichen Fingersatznotwendigkeiten. Die anderen sind teilweise etwas schwieriger, aber im Bereich des Machbaren.
Schumann Märchenbilder sind sicher deutlich fortgeschrittener als Glazunov.
Das typische Anfängerkonzert wäre das von Telemann. Eine vielleicht spannender weil nicht so totgespielte Alternative dazu wäre von Johann Martin Doemming das Konzert C-Dur (erhältlich vom Cornetto Verlag, ISMN M-50100-946-6). Generell gibt es entgegen der üblichen Annahme eine große Menge an ungehobenen Schätzen für Viola, vor allem aus den 17. und frühen 18. Jh., und vieles davon leicht spielbar. Mitnichten wurde die Bratsche erst im 19.Jahrhundert allmählich als Soloinstrunent erfunden, sondern war bloß zwischendurch ein wenig "aus der Mode". Genauso wie der inzwischen ausgestorbene Tenor...
Thore123 Profilseite von Thore123, 02.09.2018, 22:07:14
Ich spiele momentan auf der Geige die oben genannte Cello Sonate von Bach und auch die A-Dur Sonatine von Telemann, ebenso spiele ich momentan Schindlers Liste und im Orchester Spielen wir Palladio (Carl Jenkins) und das Konzert für 4 Violinen in D-Dur von Telemann, all diese Stücke bekomme ich so hin, dass mein Geigenlehrer auch will, dass ich bei einem unserer Schulkonzerte (wo über 500 Leute hinkommen) Solo spiele.
Nuuska Profilseite von Nuuska, 04.09.2018, 00:29:20
Dann vergiss Doemming, außer vielleicht als Fingerübung. Bist Du auf Facebook? Da gibt's eine große Neigungsgruppe namens Facebook violists. Wir sehen uns dann dort!

 

Nuuska Profilseite von Nuuska, 06.09.2018, 23:50:56

Und, Thore, schon weitergekommen mit den Überlegungen?

Ich hab's noch keine Sekunde bereut mir eine Bratsche angeschafft zu haben. Allerdings sei gewarnt, ich habe das Gefühl daß man hier ein wenig tiefer in die Tasche greifen muß um etwas Glücklichmachendes zu finden als bei einer Geige vergleichbarer Qualität. Oder lange und beharrlich suchen.

Und bis es soweit ist - Bratschenschlüssel lesen kann man auch schon mal "ohne" lernen. So wie Geiger üblicherweise Geigenstücke wie auf einer Geige spielen, nur eben auf einer Bratsche und eine Quint tiefer, wenn sie mal eine in die Finger bekommen, so kann man den Spieß auch mal umdrehen und eine Bratschenstimme eine Quinte höher auf der Geige üben. Da bin ich übrigens nicht der einzige der das so macht wenn die Kondition nachlässt oder die Schulter schmerzt...   ;-) 

Thore123 Profilseite von Thore123, 07.09.2018, 06:52:24
Gefunden hab ich tatsächlich eine interessante, die bei Thomann 1100€ kostet, ich warte wenn aber bis Weihnachten, sodass ich noch ein bisschen mehr Geld zur Verfügung habe.
Das mit Bratschen Schlüssel kriege ich hin, ich hab auch das System verstanden, sodass ich jetzt sogar den Bassschlüssel lesen kann. :)
Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 07.09.2018, 16:49:47

Hallo Thore123

gerade habe ich einen interessante Seite gesehen, da wirst du garantiert fündig, was du auch immer suchst !

www.musik4viola.info

viel Spass beim Stöbern.

Grüsse aus der Schweiz

Neuester Beitrag Waing1972 Profilseite von Waing1972, 10.09.2018, 15:09:01

Die Stücke kenne ich tatsächlich nicht, viele finden ja auch noch das Viola Konzert von Bartók schön, ich hingegen finde das Stück grausig.
 

Neuling im Kreis Meerbusch <Zurück zur Liste> Neue Meistergeigen im Vergleich

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien