Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Wie verbinde ich Noten flüssig? (Bogentechnik) <

Pirastro Perpetual Saiten

> 8 Geigen und keine Ahnung

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Flitzebogen Profilseite von Flitzebogen, 25.05.2018, 13:01:42
Pirastro Perpetual Saiten

 

 

Hallo zusammen,

hat jemand schon oben genannte Violinsaiten ausprobiert? Das neueste Produkt von Pirastro und selbstverständlich die besten Saiten, die es jemals gab- so jedenfalls sinngemäß die Beschreibung. Aber gibt es schon Erfahrungen?                      Liebe Grüße, Flitzebogen

 

 

 

Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 26.05.2018, 21:55:15

Hallo Flitzebogen

ich selber habe sie nicht ausprobiert, aber mein Pultnachbar im Orchester.

Er ist voll begeistert und sagt, dass seine die besten Saiten die er je hatte und er wolle nie mehr etwas anderes.

Sie sprechen sehr gut an, sind modulationsfähiger als Obligato, die er vorher spielte.

Als Nachbarin ist mir aufgefallen, dass sie doch etwas dominant klingen, jedoch nicht unangenehm, es ist ein  warmer Klang .

Denke, für Kammermusik, oder als Solist, ist man mit dieser Saite schon sehr gut bedient, oder wenn man eine Geige hat, die etwas mehr Dezibel verträgt.....

Grüsse aus der Schweiz

 

Flitzebogen Profilseite von Flitzebogen, 27.05.2018, 20:19:49

Vielen Dank, das finde ich schon interessant genug, um sie auch einmal zu testen. LG, Flitzebogen

 

sofie Profilseite von sofie, 30.05.2018, 20:13:29
http://www.violinist.com/discussion/thread.cfm?page=1575
Vielleicht hilft dir der Link ja weiter.
Flitzebogen Profilseite von Flitzebogen, 21.06.2018, 22:27:45

 

Heute habe ich sie nun aufgezogen, und ich bin positiv überrascht: Sie halten quasi sofort die Stimmung, viel besser als andere Saiten, und der Klang ist edel und warm. Noch hat er die leicht metallische Schärfe neuer Saiten, aber viel weniger krass als ich sonst kannte. Angeblich bekommen sie nach ca. 24 Stunden ihre volle klangliche Geschmeidigkeit. Ich hoffe nun, dass der Klang nun nicht weich in Richtung dumpf wird, aber habe keinen echten Grund, davon auszugehen. 

Ich habe heute ca. 3 Stunden darauf gespielt und es sehr genossen. Die Ansprache ist wirklich phänomenal gut bei denen auf meiner Geige. 

 

Also bin ich dankbar über diese Neuentdeckung und kann sie wärmstens empfehlen. 

Zum Vergleich: auf meiner Geige klangen die Evah Pirazzi Gold gut und die Darmsaiten Passione Solo. Obligato klangen fürchterlich, die habe ich nur aus Geiz abgespielt. 

Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 22.06.2018, 14:49:13

Hallo Flitzebogen

das freut mich zu hören, das klingt ja wirklich gut !

Ich werde mir diese Saiten doch auch vormerken. Bin aber noch etwas reserviert wegen des lauterem Klang, oder wie kannst du das im Vergleich beurteilen?

Nach Jahrelangem spielen mit Oliv,  hatte ich auch mal die (normale ) Passione  getestet, die waren mir aber schon viel zu laut, zu dominant und zu hell. Eva Pirazzi haben für meine Geige eine zu hohe Spannung und kommen nicht in Frage. Obligato war bisher die beste Lösung, der Klang und die Stimmungsstabilität gefällt mir da gut.

 

Viel Spass noch beim Einspielen und ich bin gespannt auf weitere Nachrichten.

Grüsse aus der sonnigen Schweiz.

 

Flitzebogen Profilseite von Flitzebogen, 22.06.2018, 20:20:19

 

Also heute hatte ich einen kurzen Soloauftritt, für den ich erst gestern gefragt wurde. Meine alten Saiten waren so furchtbar unrein, dass ich dachte, egal wie sehr sich neue verstimmen, die müssen gewechselt werden! Und da habe ich mal voll auf die versprochene Stimmstabilität gesetzt und bin nicht enttäuscht worden. Da es ein Solostück war, hat mich eine starke Lautstärke nicht gestört. 

Aber auch ansonsten im Orchester habe ich noch nie darüber nachgedacht, dass die Wahl der Saiten mir zu laut sein könnte- und glaub mir, unser Chef will uns meist am liebsten quasi unhörbar leise haben!

Abgesehen von der Stabilität finde ich die Ansprache grandios. Gerade dadurch hat man die Möglichkeit, mit nur einem Haar und im Schneckentempo gestrichen ein pppp zu spielen, bei dem unter anderen Bedingungen nurmehr ein Rauschen übrig bleibt. Wohl aber muss man entsprechend diszipliniert streichen- wenn dein Pultnachbar also gerade einen müden Arm hatte…;-)

Aber natürlich muss man es selber probieren. Dass ich mit Obligato nichts anfangen kann, habe ich ja auch selber probiert. Viele Profis sind glücklich damit, also sind es objektiv hochwertige Saiten, und bei mir hat es nicht gepasst. Dass die Perpetual eben auch hochwertig sind, das finde ich nach dem Versuch eindeutig bestätigt. Auch wenn sie nicht für jeden Fall das Richtige sein mögen. 

Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 22.06.2018, 21:02:47

Vielen Dank, du scheinst nun deine Saite gefunden zu haben , gratuliere zu deinem Entscheid.

Ja, da bleibt wohl wirklich nichts anders übrig, als sie  selber zu testen.  Die Perpetual  ja nicht grad billig;  studiere deshalb, ob ich ev mit nur 1 Saite , zB der D-, oder A-Saite,  mal einen  Versuch machen soll.  Welche A-Saite hast du? Alu oder Chrom ? 

Leider habe ich grad vor einem Monat einen neuen Satz Obligato aufgezogen und noch eine neuen Satz als Reserve bestellt.  :-(.  Ich wechsle ca alle 6-8 Monate den ganzen Satz. 

E-Saite bleibt aber sicher die Wondertone, da experimentiere ich nicht mehr.

Wondertone wollte ich eigentlich auch noch mal als ganzer Satz testen ;-) .

 

peerceval Profilseite von peerceval, 23.06.2018, 10:54:02

Ich bin ja bekanntermaßen für alles Neue sofort zu haben - einfach, weil es  modern ist. Deshalb habe ich diesen HInweis auf die neuen Pirastro Perpetual Saiten gleich zum Anlass genommen, sie auszuprobieren:

  • Im Preis (ein Satz Violinsaiten >110,--) liegen sie fast doppelt so hoch, wie meine bisherigen (Larsen Tzigane / Virtuoso).
  • Was die Stimmstabilität betrifft, liegen alle 3 auf demselben NIveau.
  • Was den Klang betrifft, haben die Perpetualsaiten beim ersten Zugriff deutlich mehr Wums. (Ob meiner Geige das gut tut, ist eine ganz andere Frage).
  • Allerdings erzeugen die Saiten auch deutlich mehr Nebengeräusche: will sagen: regen die Eigenfrequenzen der Geige so viel stärker an, dass bei meiner Geige am Ohr ein deutlicheres Rauschen entsteht.
  • Zudem hatte die e-Saite eine so schlechte Ansprache, einen so fiepsigen Klang und so unangenehme Pfeifnebengeräuschen, dass ich sie mittlerweile wieder ersetzt habe.

Ob ich auf Dauer dabei bleibe, weiß ich nicht. Persönlich empfinde ich das Preisleistungsverhältnis noch nicht überzeugend.

Natürlich bin ich auch auf die Paganino-Werbung mit dem extra für diese Saiten erzeugten Kolophonium 'oliv grün' reingefallen. Ob die Geräusche villeicht daher kommen, muss ich noch eruieren.

herzlichst P.

peerceval Profilseite von peerceval, 25.06.2018, 12:32:22

kleiner Nachtrag: das Kolophonium oliv grün hat sich dieses Wochende auch aus dem Rennen gekickt. Zu klebrig, keine klare Ansprache - für mich.

Gruß P.
Neuester Beitrag Schweizerin Profilseite von Schweizerin, 25.06.2018, 22:44:42

Jede Geige und ihr Zubehör ist  offensichtlich schon eine einzigartige Spezie, dazu kommt noch der Besitzer mit seinen Vorlieben  ....  ;-)

Ich bin zB gerade mit dem Oliv Kolofonium glücklich. Bei mir ist es das Kolofonium mit den wenigsten Nebengeräuschen ;-)  und dem schönsten Klang.

Hatte auch die Idee, dass diePerpetual Platinbeschichtete  E Saite ev nicht zu uns passen könnte.

Habe mal die Infeld Platin ausprobiert und nach kurzer Zeit  verschenkt!!!

Wenn ich zwischen den Zeilen lese, sind mir die Perpetualsaiten wohl zu stark im Klang. Ich falle auch nicht gern auf im  Register...ich liebe den sonoren "süssen" und warmen Klang und der passt auch ganz wunderbar zu den andern Instrumenten  in meiner Kammermusikgruppe.

Grüsse aus der Schweiz

Wie verbinde ich Noten flüssig? (Bogentechnik) <Zurück zur Liste> 8 Geigen und keine Ahnung

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

    Das hier in der letzten Zeit als Diebstahl zur Anzeige gebrachte Cello ist wieder aufgetaucht.

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien