Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Webseite für Klavier- und orchestrale Begleitungen für Geige! <

Bratschenkasten Winter vs. Gewa

> Copy of Ruggeri - Informationen zu Schülergeige gesucht

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Violafun Profilseite von Violafun, 09.01.2018, 22:18:06
Bratschenkasten Winter vs. Gewa
Hallo, Ich weiß, es gibt schon einige Einträge, aber eine richtige Hilfe ist mir das alles dennoch nicht gewesen. Ich bin auf der suche nach einem Mittelklasse-Bratschenkoffer und bin hierbei auf die folgenden beiden Modelle gestoßen: Gewa Strato De Luxe: https://www.paganino.de/etuis/bratschenkasten ... -viola-schwarz-dunkelblau.html Jacob Winter Luxury: https://www.paganino.de/etuis/bratschenkasten ... enkasten-4-4-schwarz-blau.html Hat jemand von euch Erfahrung mit einem oder sogar beiden dieser Kästen und kann mir davon berichten/empfehlen/abraten? Ich bin auch für andere Empfehlungen in diesem Kostenbereich offen... Meine Bratsche ist eher eine kleine zierliche (im Wertebereich um 5.500€) und braucht dringend ein neues zuhause.... Vielen vielen Dank!
Bavarica Profilseite von Bavarica, 10.01.2018, 09:06:32

Für den GEWA kann ich nicht sprechen, aber ich bin sehr zufrieden mit meinem Jakob Winter. Welche Pros und Contras Du ansetzt, weiß ich nicht. Zum Beispiel ist der Winter deutlich schwerer, aber er ist halt auch ein echter Holzkoffer (Wärmeisolation, Sicherheit), während Gewa hier eine Polyfoam-Schale mit Holzeinlagen bietet. Ansonsten ist der Winter wirklich hochwertig verarbeitet (Bezüge, Polsterung, Reissverschlüsse, Schloss etc.), meiner schaut immer noch aus wie neu. Sehr positiv finde ich das integrierte Rucksacksystem mit gepolsterten Trägern, das sich komplett verstecken lässt, wenn man es nicht nutzen will. Aufgrund meiner positiven Erfahrungen würde ich daher eher zum Winter tendieren (in Deutschland hergestellt, Lifetime Garantie).

Violafun Profilseite von Violafun, 10.01.2018, 21:22:35

So, meine Bratsche ist heute "probegelegen" in einem "Gewa Liuteria Concerto" und ich muss sagen, es begeistert mich so überhaupt nicht! Der Koffer ist einfach riesig für mein Zwergerl, ich schaffe es trotz straffziehen der Halterung beim Hals nicht, dass sie gut hält - sie rutscht unten immer herum - und von der "Innenausstattung" ist mein jetziger Koffer viel sorgfältiger gearbeitet. Außerdem nerven mich die Druckknöpfe - mein jetziger hat so magnetische Dinger.... Das heißt, ich suche weiter!

Kennt ihr einen Koffer, der für eine "kleine" Bratsche besser passt? Ich hab mir soeben im Netz den Riboni Unodue angeschaut - kann den jemand empfehlen? Ich denke, da liegt sie sicher besser, wenn man den 40,5cm betrachtet und dazu die Größenangaben anschaut.

Mein jetziger Koffer hat im Notenfach eine kleine "Schleife", in die man einen Bleistift stecken kann, das find ich so auch recht geschickt - aber ich finde nirgendwo einen Hersteller und habe den damals gebraucht "mitgekauft".

Meine Bratsche hat eine obere Korupsbreite von 19cm, unten 24cm, eine Korpuslänge von 39cm und eine Gesamtlänge von 69cm.

Sorry, dass ich so nerve, aber da zahl ich lieber einmal mehr, als mich dann nur zu ärgern!

Neuester Beitrag peerceval Profilseite von peerceval, 12.01.2018, 15:26:04

Liebe Violafun;

ich habe bekanntlich selbst einiges Lehrgeld und einige Lehrerfahrungen in Sachen Geigenkasten machen müssen (Details). Bei der Bratsche gibt es die besondere Herausforderung, dass die Bandbreite in Sachen Mensur (Größe) deutlich größer ist, als bei einer Geige.

Wenn Du also schon 'mehr zahlen willst', dann gleich richtig: Ich habe mir letztlich einen Kasten bei Bergner genau nach Geigenmaß (Geige+Schlafsack) bauen lassen. Und das Ergebnis erfreut mich noch heute immer wieder - zwei Jahre später [Ich behaupte immer noch, ich habe den idealen Kasten  ;-) ].

Vielleicht hilft Dir diese 'Anregeung'

herzlichst P.

Webseite für Klavier- und orchestrale Begleitungen für Geige! <Zurück zur Liste> Copy of Ruggeri - Informationen zu Schülergeige gesucht

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

     

    Diebstahl Violoncello! Warnung vor dem Ankauf!

     

    Das gezeigte 4/4 Cello wurde über Ebay-Kleinanzeigen angeboten und von einem Interessenten nach einmonatiger Kommission bis Ende Januar weder bezahlt noch zurückgegeben und daher ist kein Eigentum an dem Instrument zu erwerben! Es wurde am 30.12.2017 in einem grauen Hardcase entwendet. Eine Betrugsanzeige läuft.

    Beschreibung:
    Solisteninstrument, hervorragender Zustand, orangebrauner dicker Lack, angeschäftete und ausgebuchste Schnecke, zweiteiliger Boden, waagrecht geflammt, sehr weitjähriges Deckenholz, Zargen teils wild geflammt, Schnecke ungeflammt. Saiten SPIROCORE Tungsten / LARSEN Solist. Bes. Merkmale: Bodenzäpfchen ersetzt mit ovalem Ansatz, Schnecke angeschäftet, kleine rötliche Lackschlieren am Boden, überaus modellierbarer Klang mit vielen Farben. Bodenlänge: 75,5 cm
    Mensur: 69,4 cm
    untere/mittlere/obere Breiten: 42,4 cm / 23,4 cm / 33,3 cm
    Zargenbreite inkl. Decke/Boden: 12,7 cm
    Bauort: Frankreich
    Baujahr: lt. Geigenbauer geschätzt um 1850, vielleicht natürlich auch später.

     

    Informationen über den Verbleib können über die Geigenbauwerkstatt Adam diebstahl@geigenbau.de an den Besitzer weitergeleitet werden.

     

    IMG_1233IMG_1234IMG_1235IMG_1236

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien