Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Welche Schulterstütze? <

Geigenbauer-Logo

> Sind eure Instrumente versichert?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Geigenbau - Geige Allgemein

norbert257 Profilseite von norbert257, 02.01.2018, 23:15:58
Geigenbauer-Logo

Ich habe eine Geige in die Hände bekommen, mit einem Label. Da steht zwar "Made in Germany" und auch, dass es ein Stradivarius-Nachbau ist, sonst nichts. Es ist aber noch ein Logo auf dem Zettel, das ich nicht kenne. vielleicht kann mir wer helfen (wenn ich es schaffe, das Bild hochzuladen).

 

Wer kennt dieses Logo?

 

norbert257 Profilseite von norbert257, 02.01.2018, 23:28:24

Leider ist es noch nicht gelungen. Hier nochmals der Versuch:

grafik2.png

Wer kennt die Geigenbau-Firma, die hinter diesem Logo steckt?

norbert257 Profilseite von norbert257, 02.01.2018, 23:33:31

Jetzt dürfte es gelungen sein, dass mein Bild sichtbar ist!

Vielen Dank für die Hilfe!

mcello Profilseite von mcello, 03.01.2018, 20:52:12

Kommt wohl aus der Werkstatt des Schönbacher Geigenbauers Karl Höfner (1864-1955), denke ich

Neuester Beitrag norbert257 Profilseite von norbert257, 04.01.2018, 21:30:35

Danke mcello für diesen nützlichen Hinweis. In Kombination mit dem Link von violinator ergibt sich das Bild, dass diese Höfer-Geige um 1950 gebaut wurde. DIes würde auch zum Erscheinungsbild passen.

Vielen Dank jedenfalls!

violinator Profilseite von violinator, 03.01.2018, 21:40:44

Hier noch eine Geige mit ähnlichem Label (Bild Nr. 6):

https://www.geige24.com/forum/index.php/Threa ... hrscheinlich-Karl-H%C3%B6fner/

norbert257 Profilseite von norbert257, 04.01.2018, 03:41:36

Vielen Dank, besonders das Bild hat mir sehr geholfen! Karl Höfner hatte ich auch schon in der engeren Auswahl, nur leider habe ich dieses Logo nirgends gefunden. Höfner verwendet (zumindest seit den 70ern) ein anderes. Lt. Homepage ist die deutsche Niederlassung ("Made in Germany") 1948 gegründet worden, nach der Vertreibung aus Schönau.
Ich werde jedenfalls mal direkt bei Höfner nachfragen.

Danke nochmals und schöne Grüße aus Österreich

Norbert

violinator Profilseite von violinator, 04.01.2018, 07:34:51

Danke an "mcello" für das richtige Stichwort!  :-)

Welche Schulterstütze? <Zurück zur Liste> Sind eure Instrumente versichert?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online:


    ______________________________________________________________________

    _________________________________________________________________________________

    Aktuelle Infos:

     

    Diebstahl Violoncello! Warnung vor dem Ankauf!

     

    Das gezeigte 4/4 Cello wurde über Ebay-Kleinanzeigen angeboten und von einem Interessenten nach einmonatiger Kommission bis Ende Januar weder bezahlt noch zurückgegeben und daher ist kein Eigentum an dem Instrument zu erwerben! Es wurde am 30.12.2017 in einem grauen Hardcase entwendet. Eine Betrugsanzeige läuft.

    Beschreibung:
    Solisteninstrument, hervorragender Zustand, orangebrauner dicker Lack, angeschäftete und ausgebuchste Schnecke, zweiteiliger Boden, waagrecht geflammt, sehr weitjähriges Deckenholz, Zargen teils wild geflammt, Schnecke ungeflammt. Saiten SPIROCORE Tungsten / LARSEN Solist. Bes. Merkmale: Bodenzäpfchen ersetzt mit ovalem Ansatz, Schnecke angeschäftet, kleine rötliche Lackschlieren am Boden, überaus modellierbarer Klang mit vielen Farben. Bodenlänge: 75,5 cm
    Mensur: 69,4 cm
    untere/mittlere/obere Breiten: 42,4 cm / 23,4 cm / 33,3 cm
    Zargenbreite inkl. Decke/Boden: 12,7 cm
    Bauort: Frankreich
    Baujahr: lt. Geigenbauer geschätzt um 1850, vielleicht natürlich auch später.

     

    Informationen über den Verbleib können über die Geigenbauwerkstatt Adam diebstahl@geigenbau.de an den Besitzer weitergeleitet werden.

     

    IMG_1233IMG_1234IMG_1235IMG_1236

    _________________________________________

    Datenschutzrichtlinien