Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Klangverbesserung durch anderen Steg <

Ist es euch schonmal passiert, dass die E-Saite während des Spielen gerissen ist?

> Kratzer

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Zubehör

Geigenneuling Profilseite von Geigenneuling, 09.10.2017, 10:22:19
Ist es euch schonmal passiert, dass die E-Saite während des Spielen gerissen ist?
Hallo Geigenforum,

ich habe mir neulich eine Anfängergeige zugelegt, um etwas in das Geigenspiel reinzuschnuppern.

Da die Preise technisch selbstverständlich nicht gerade eine Stradivari ist, waren logischerweise die ab Werk aufgezogenen Saiten dementsprechend mies. Deshalb riss auch nach kurzer Zeit die E-Saite beim Stimmen, worauf ich alle Saiten komplett mit einem brauchbaren Saitensatz auswechselt, welche auch gut bespielbar sind.

Allerdings steht auch die neue E-Saite ordentlich unter Spannung, weswegen ich doch etwas Angst habe, sie könnte mir während des Spielens reißen. Eine Saite ist immerhin einfach ersetzbar, allerdings wird es bei meinen Augen schon etwas anspruchsvoller
Ibuki Profilseite von Ibuki, 09.10.2017, 13:15:47

Ich habe zwar keine Erfahrung um dir einen konkreten Rat zu geben. Würde aber an deiner Stelle mit der Geige zu irgendjemand hingehen, der sich mit Geigen auskennt, sie einmal in die Hand nimmt und dir sagen kann ob die Spannung der Saite in Ordnung oder nicht in Ordnung ist. (Lehrer, oder Musikfachgeschäft?)

 

Liebe Grüße

 

Ibuki

Aranton Profilseite von Aranton, 09.10.2017, 15:55:47

Wenn Saiten beim Stimmen reißen, liegt das oft daran, dass sich die Zugkräfte nicht gleichmäßig über die Saite verteilen, weil sie entweder am Steg oder am Obersattel (das ist der Holzklotz zwischen Griffbrett und Wirbelkasten) nicht frei gleiten kann. Normalerweise sind E-Saiten beim Verkauf in ein kleines Kunststoffröhrchen gefädelt. Das soll auf dem Steg liegen und schützt ihn so davor, dass die Saite einschneidet und sorgt gleichzeitig dafür, dass sie an diesem Auflagepunkt frei gleiten kann. Bleibt die Kerbe im Obersattel. Bei billigen Geigen kann es sein, dass sie nachgearbeitet werden muss, weil sie zu schmal oder ungünstig geformt ist. Aber bevor ich deshalb zum Geigenbauer ginge, würde ich versuchen, sie mit etwas Graphit zu schmieren und zu schauen, ob sich die Saiten ohne zu reißen stimmen lassen - dazu einfach mit einem weichen Bleistift einige Male durch die Kerben fahren. Das lohnt sich nicht nur bei der E-Saite.

Norbert_V Profilseite von Norbert_V, 15.10.2017, 22:16:23

Ich hatte auch eine Geige, da war die Krümmung des Obersattels nicht optimal und die Saiten liefen mit einem Knick zum Wirbel. Mein Geigenbauer hat den Obersattel nachgearbeitet und meint, dass dann die Saiten wesentlich länger halten. Der Trick mit dem Bleistift ist immer zu empfehlen, auch bei otimalem Obersattel.

Viel Freude beim Geigenspiel!

Neuester Beitrag Violinanne Profilseite von Violinanne, 26.10.2017, 13:35:39

Gespannt muss die Saite ja sein, aber wenn sie zur sehr gespannt ist und du Sorge hast, dass sie reißen könnte, frag am besten einen Geigenbauer. 

Klangverbesserung durch anderen Steg <Zurück zur Liste> Kratzer

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: