Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

mal wieder - Geigenkasten <

Bratsche - Anfängernoten für Erwachsene?!

> Geige von Anton Woernle, Muenchen 1903

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Noten

Nuuska Profilseite von Nuuska, 18.03.2017, 23:11:16
Bratsche - Anfängernoten für Erwachsene?!

Hallo Leute, ich bin's wieder einmal...

 

Mein heutige Bitte: könnt ihr mir Noten (kleine Stücke oden gerne auch ein ganzes Notenheft) empfehlen, das für den Bratschenanfänger geeignet ist und nicht nur "Hänschen klein" und "Frère Jaques" umfasst? Ein wenig Erfahrung von der Geige ist mit an Bord, und den ganzen Technikkram werde ich auch weiter vorwiegend mit der Geige üben. Mir geht es vor allem darum, mich "spielerisch" an die Notation im Bratschenschlüssel zu gewöhnen. Ideal wären einfachere Stücke in der 1. Lage, kleinere Ausflüge in die 3. Lage wären auch noch in Ordnung, komplexer sollte es für den Anfang aber nicht sein. Notfalls würde ich mir halt den "Frühen Anfang" oder so eine Schule besorgen, aber falls jemand etwas spaßigeres wüßte...

 

Danke schonmal, Nuuska

Nuuska Profilseite von Nuuska, 18.03.2017, 23:12:24

Ach ja, gerne Klassik, darf aber ruhig auch Folk oder meinetwegen auch das eine oder andere Kinderlied sein... Bin für alles offen!

Bratsche_13 Profilseite von Bratsche_13, 18.03.2017, 23:26:41

Hallo,

also ich persönlich finde die Bratschenschule von Berta Volmer ganz gut (auch wenn die natürlich auch nicht perfekt ist).
Da ist natürlich auch viel Technik, Etüden etc. drin, aber auch eine Menge hübscher Stücke, vom 16. Jh. bis modern, das meiste auch zweistimmig (mit zweiter Bratsche oder Geige). Und auch die Etüden finde ich überwiegend sehr melodisch und eigentlich schon eigenständige Stücke (u.a. einiges von Wohlfahrt). Ich fand sie vom Aufbau her gut, gut strukturiert, und wegen der guten Mischung mit den vielen Stücken.
Gibt's bei dir in der Nähe vielleicht einen Laden mit etwas größerer Notenauswahl? 
Ich bin hier mal in einen gegangen und hab mir die Sachen für Bratsche durchgesehen, das fand ich sehr hilfreich.
In Büchereien gibt's ja häufig auch einiges.

Eine Entdeckung von neulich sind "Drei sehr leichte und konzertante Duos" :) von Kalliwoda, die habe ich in der Bib gefunden. Die sind ursprünglich für zwei Geigen geschrieben und für zwei Bratschen umgeschrieben.
Die spiele ich jetzt mit einer Freundin, und wir finden sie beide wunderschön.

 

minuetto Profilseite von minuetto, 19.03.2017, 08:11:11

Vielleicht schaust Du Dir auch noch die Bratschenschule von Hans Sitt und Gerhard Naumann an (beide nicht für jüngere Kinder geschrieben und etwas weniger ausführlich wie die von B. Volmer).

Einfache Stücke findest Du auch in Suzuki Heft 1 und 2.

Es gibt eigentlich das meiste der Geigenliteratur (Technik, Etüden, Stücke) auch für Bratsche umgeschrieben (da kannst Du auch bei imslp ganz gezielt danach ausschauen).

Ich würde mir dennoch (so möglich und Dir das Instrument gefällt) ab und an eine eigentliche "Bratschenstunde" gönnen, die Eigenheiten der Bratsche verlangen teilweise einen etwas andern Ansatz.

Viel Freude; Gruß, minuetto

Nuuska Profilseite von Nuuska, 19.03.2017, 10:46:38

Vielen Dank für die Empfehlungen. Unser Notengeschäft hat leider (in Ermangelung eines Nachfolgers) die Pforten für immer geschlossen. Es gibt zwar einen größeren Instrumentenhändler der als Reaktion darauf seine Notenabteilung ausgebaut hat, habe mir das auch schon angeschaut, aber das ist nicht das gleiche - sein Kerngeschäft sind Bläser und Tasten, ein wenig Gitarre, und Streicher ganz allgemein rangieren unter "ferner liefen", ganz zu schweigen von... äähm, was war das nochmal für ein Instrument? 'ne große Violine?!

 

Die Sache mit der extra Bratschenstunde ist geritzt. Mein Violinlehrer macht auch den Violalehrer... "Eigenheiten", ja... Ist schon ein ganzes Stück mehr Arbeit! Aber es lohnt sich.

minuetto Profilseite von minuetto, 19.03.2017, 11:50:30

Lieber Nuuska, für einen ersten Eindruck würde ja auch ein Bibliotheksexemplar (Fernleihe) genügen

Gruß, minuetto

Nuuska Profilseite von Nuuska, 19.03.2017, 12:36:29

Stimmt eigentlich. Hm, daran hab ich überhaupt nicht gedacht, habe da keine Erfahrung damit und diese Variante gar nicht auf dem Radar. Aber ich werde in den nächsten Wochen definitiv mal unsere Städtische Bibliothek ausforschen! (Und dann gibt es auch noch die der Musikuni...) 

Nuuska Profilseite von Nuuska, 19.03.2017, 11:48:48

Bin beim Herumkramen im Netz noch auf "Winners Gallore for Viola" und "59 Easy Winners for Viola" gestoßen, beides von Brass Wind Publications und als "very easy - easy" klassifiziert, u.a. zu freien Dahinnudeln neben dem Unterricht konzipiert. Direkt beim Verlag bestellbar. Das Inhaltsverzeichnis wirkt vielversprechend, ich halte euch auf dem Laufenden!

Flitzebogen Profilseite von Flitzebogen, 28.03.2017, 12:49:00

Schau mal hier: https://www.paganino.de/viola/noten/schulen-etueden/a-h/buetikofer-h-h-von-der-geige-zur-bratsche.html

 

Dieses Heft habe ich, und wenn ich einmal groß bin und mir eine Bratsche leisten kann, werde ich es als Geigerin durcharbeiten...Es ist fast schon peinlich, dass ich meinen Sohn noch immer auf der Bratsche unterrichte, aber es funktioniert definitiv besser als der vorübergehende "richtige" Bratschenlehrer, den er ein Jahr lang hatte.

 

Auch was der Autor zur Problematik des Umstiegs schreibt, ist sehr hilfreich - wie gesagt, so liest es sich, aber ich bin es bisher NICHT durchgegangen.

 

LG, Flitzebogen

Neuester Beitrag Nuuska Profilseite von Nuuska, 28.03.2017, 16:13:41

Danke, das mach ich!

mal wieder - Geigenkasten <Zurück zur Liste> Geige von Anton Woernle, Muenchen 1903

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: