Herzlich Willkommen im Geigen-Forum

Endknopf/Hängesaite <

Der richtige Dämpfer

> Josef Klotz ?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

code759 Profilseite von code759, 04.03.2017, 21:36:00
Der richtige Dämpfer

Hallo, 

 

ich bin, angestoßen durch meine neue Geige von Frank Rittwagen (ich kann nur empfehlen diesen Geigenbauer bei der Suche nach einer neuen Geige zu bedenken!), dabei meine gesamte Geigenausrüstung zu überdenken. Einen neuen Negri Venezia (danke für die diesbezügliche Beratung) habe ich bestellt, einen neuen Kinnhalter ( Conrad GÖTZ Milano ) habe ich gestern bekommen (zusammen mit passendem Schutzpolster), die neuen Saiten sind ausgesucht (interesannter Weise bin ich bei Dominant gelandet, die ich vorher in keinster Weise interessant fand, allerdings fehlt noch die richtige E-Saite) und einen Bogen als Ergäzung oder Ersatz für meinen Arcus Kadenza suche ich (ein langwieriges und zeitintensives Thema). 

 

Da gibt es noch dieses eine Thema, das mir immer wieder Gedanken macht. Welches ist der richtige Dämpfer für meine Geige? Ich habe momentan drei Tourtedämpfer aus Gummi, zwei davon habe ich unterscheidlich stark verkleinert um den Dämpfungseffekt zu verringern und meinen aktuellen Favoriten, einen Dämpfer aus Leder. 

Ich suche einen Dämpfer der es meiner Geige trotzdem ermöglicht, noch tragend zu spielen und schön zu klingen aber doch einen merklichen Effekt hat. Die Gummidämpfer sind von der Klangfarbe leider nicht das, was ich mir vorstelle. Der Lederdämpfer kommt meinem Wunsch schon recht nahe. Was mich an diesem aber stört ist das Festklemmen an den Saiten, wenn man ihn nicht verwendet. Dabei hällt er die a und d Saiten recht stramm fest (was natürlich verhindert dass die Saiten zwischen Steg und Saitenhalter die gewünschten Obertöne erzeugt).

Kennt ihr einen guten Dämpfer, der in der "Parkposition" keinen großen Einfluss auf die Geige hat?

Leider haben sich die meisten meiner Spielpartner diesbezüglich keine sonderlich großen Gedanken gemacht, weshalb ich bisher kaum Erfahrungswerte von anderen bekommen habe.  

Dieses kleine Teil hat doch leider einen nicht unerheblichen Einfluss auf manche Stücke (man denke nur an das Violinkonzert von Tchaikowsky).

Habt ihr euch schon aktiv Gedanken darüber gemacht und falls ja, was ist euer Ergebnis?

 

asmahan Profilseite von asmahan, 05.03.2017, 20:50:29

Ein Dämpfer, der mir vom Klangbild her besser gefällt als der Tourte, ist der Alpine Mute mit Messing-Einlage. Allerdings wird auch der an die A- und D-Saite gehängt, allfällige  unerwünschte Nebeneffekte fielen also leider nicht weg. Aber falls es keinen 100% Deinen Wünschen entsprechenden Input gibt, deponiere ich doch mal den Link:

 

https://www.arc-verona.de/Zubehoer/Daemp ... UTE-Professional-Daempfer.html

Nuuska Profilseite von Nuuska, 05.03.2017, 20:58:15

Ich denke es kommt auf die Geige an. Ich habe beim Alpine begonnen, an meiner (eher hellen, strahlenden) Geige gefiel mir dann aber doch der billigst-Tourte besser, da würde der Klang ein wenig weicher. Bei einer recht warmen Geige könnte ich mir den Alpine gut vorstellen.

asmahan Profilseite von asmahan, 05.03.2017, 21:14:34

Genau. Meine ist warm und dunkel im Klang, exakt das, was mir zusagt - und da passt das hübsche Teilchen sehr gut.

Neuester Beitrag Nuuska Profilseite von Nuuska, 05.03.2017, 21:25:03

Treffer. Meine derzeitige Leihbratsche sieht das ähnlich! :-)

Endknopf/Hängesaite <Zurück zur Liste> Josef Klotz ?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Log In

Diese User sind gerade online: